1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umstieg analog auf digital

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von 1-2-3-man, 23. Dezember 2010.

  1. 1-2-3-man

    1-2-3-man Neuling

    Registriert seit:
    9. Oktober 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich bräuchte bitte mal etwas Hilfe, da meine Eltern jetzt ihre Sat-Anlage auf digital umrüsten wollen und ich die technischen Details klären darf. Mal kurz zur Ausgangslage:


    • alte Schüssel (wohl 80 cm) mit Uralt-LNB (noch 10 Ghz LOF) aufm Dach
    • 2 Kabel vom LNB in den Dachboden zu 'nem Multischalter
    • 4 Kabel vom Multischalter runter zu den 4 Receivern im Haus
    • später für 5. Teilnehmer nachgerüstete Schüssel (glaub 60 cm) mit Universal-Single-LNB an der Seite des Hauses, daran hängt ein HD-Receiver, also Haushalt zumindest schon teildigitalisiert ;)

    Die Hauptanlage mit den 4 Anschlüssen soll jetzt auf digital umgestellt werden. Falls ich das richtig verstanden habe, müssten zur Beibehaltung der Teilnehmerzahl 2 zusätzliche Kabel von der Schüssel in den Dachboden gehen, da digital 4 Ebenen erfordert (Wunsch nach komplettem Programmspektrum vorausgesetzt). Da dies zuviel Aufwand wäre, sind meine Eltern zu dem Entschluss gekommen, dass insgesamt 3 Anschlüsse eigentlich reichen würden.

    Hab mir dann folgendes überlegt und würde mich über Rückmeldung freuen, ob das so machbar ist:

    • alter LNB wird durch Twin-LNB ersetzt, dann braucht man keine zusätzlichen Kabel
    • die entstehende Kabellücke am nicht mehr benötigten Multischalter wird mit F-Verbinder überbrückt
    Dann fehlen nur noch Digitalreceiver und es müsste laufen. Natürlich hat man bei dieser Lösung 2 Anschlüsse weniger als beim alten analogen Setup, aber wie oben schon geschrieben, ist der Bedarf auch nicht mehr gegeben. Falls man wider Erwarten irgendwann doch noch erweitern möchte, kann man dies ja an der neuen Schüssel tun. Von dort ist es aufgrund der Position auch wesentlich einfacher, zusätzliche Kabel zu verlegen.

    Soweit zur Theorie; ich hab oben auch mal Produkt-Links eingefügt, wäre sowas das Richtige für mein Vorhaben?

    Danke im Voraus und Gruß

    1-2-3-man
     
  2. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.491
    Zustimmungen:
    3.760
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Umstieg analog auf digital

    Für 2 Receiver ist schon fast okay.Du hast aber da ein Twin LNB von Sharp verlinkt.Ich würde kein Sharp LNB kaufen,manchmal gehen die schneller kaputt als du die kaufen kannst.:D
    Kauf lieber ein Universal Twin LNB von Alps
    Alps Uni Twin LNB 0,4 dB inkl. Wetterschutztülle: Amazon.de: Elektronik
     
  3. th60

    th60 Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Umstieg analog auf digital

    Funktioniert im Prinzip, aber überlegt euch, ob ihr nicht doch Nägel mit Köpfen machen wollt. Zwei weitere Kabel sind in der Regel nicht völlig unmöglich, auch wenn's erst einmal mit Aufwand verbunden ist. Dann könntet ihr euch, mit entsprechendem Multischalter, auch die zweite Antenne sparen. Vor allem wären alle zukünftigen Um- oder Aufrüstungen ab Multischalter, kein zusätzliches Dachklettern mehr.

    Gruß
    th60
     
  4. 1-2-3-man

    1-2-3-man Neuling

    Registriert seit:
    9. Oktober 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Umstieg analog auf digital

    Danke schonmal für die Antworten. Ich sollte vielleicht meinen Eingangsbeitrag noch etwas ergänzen, kam glaub ich bisschen falsch rüber. In dem Haus haben früher noch meine Großeltern, mein Bruder und ich gewohnt, daher kamen auch die 5 Fernseher. Mittlerweile leben meine Eltern allein darin und daher wären 3 Anschlüsse auch absolut ausreichend. Die Lösung mit dem Twin-LNB wäre also alles andere als eine Notlösung. Als das Thema mit der Umrüstung aufkam, wusste nur keiner von uns, dass man zusätzliche Leitungen vom LNB benötigt, daher sind wir erstmal davon ausgegangen, dass es das einfachste wäre, den vorhandenen LNB und Multischalter durch digitaltaugliche zu ersetzen.
     
  5. D-r-a-g-o-n

    D-r-a-g-o-n Gold Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.964
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Umstieg analog auf digital

    Mit einem Twin-LNB kannst du 2 Anschlüsse speisen, warum redest du immer von einem dritten?
     
  6. 1-2-3-man

    1-2-3-man Neuling

    Registriert seit:
    9. Oktober 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Umstieg analog auf digital

    Ich hab mich auf die Gesamtanzahl der nutzbaren Anschlüsse bezogen, es ist ja noch eine zweite Schüssel vorhanden.
    So eine F-Kupplung dürfte jetzt nicht den allzugroßen Signalverlust bedeuten, oder? Wäre die einzige Unterbrechung im Kabel und die Kabelwege sind ingesamt auch nicht übermäßig lang.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2010
  7. panamera

    panamera Senior Member

    Registriert seit:
    20. Februar 2009
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Loewe Individual 52 Compose FULL-HD+
    AW: Umstieg analog auf digital

    Bau doch lieber gleich sinvoll um. Dann hast Du länger Ruhe.
    1.) guter 85cm Alu Spiegel z.B. Fuba, Triax, FaVal ...
    2.) zuverlässiges Quad LNB z.B. ALPS, FaVal, MTI ...
    3.) wenn möglich und nötig gutes Koaxkabel z.B. Wisi, Kathrein ... ohne Verbinder / Verteiler oder ähnliches Geflicke

    So etwas bekommst Du online schon unter 150 Euro. ( Beispiel-Klick ) oder beim Fachhändler für einen ähnlichen Preis mit Beratung und evtl. auch Montage.
     
  8. 1-2-3-man

    1-2-3-man Neuling

    Registriert seit:
    9. Oktober 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Umstieg analog auf digital

    Ich hoffe, es ist in Ordnung, wenn ich aus aktuellem Anlass den Thread wiederbelebe: Vor kurzem habe ich zum ersten Mal von Unicable gehört und ziehe nun eine solche Lösung in Betracht. Da der LNB eh getauscht werden muss, könnte man ja ein Unicable-Modell nehmen, z.B. von Inverto. Wenn ich das richtig verstehe, lassen sich mit dem zusätzlichen Legacy-Ausgang insgesamt sogar 5 Tuner versorgen. Den vorhandenen Multischalter müsste man wohl durch einen einfachen 4-fach-Verteiler ersetzen. Kann man jeden Verteiler nehmen oder gibt es für Unicable spezielle Anforderungen?

    Mir ist bewusst, dass die Digitalreceiver (außer am Legacy-Ausgang) dann auch Unicable-tauglich sein müssen, aber mittlerweile findet man ja selbst in den unteren Preisregionen entsprechende Geräte (z.B. von Comag).

    Gibt es bei diesem Vorhaben noch irgendetwas zu beachten?

    Vielen Dank im Voraus und Gruß

    1-2-3-man
     
  9. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.153
    Zustimmungen:
    1.398
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Umstieg analog auf digital

    Inverto Black Unicable Quad IDLP-QUDL41-UNI2L-1PP
    Hier mit 6.

    Der entfällt.
     
  10. 1-2-3-man

    1-2-3-man Neuling

    Registriert seit:
    9. Oktober 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Umstieg analog auf digital

    Ich hatte schon gesehen, dass es den LNB auch mit 2 Legacy-Ausgängen gibt, aber dafür bräuchte es ja wieder ein zusätzliches Kabel und so viele Tuner sollen auch gar nicht angeschlossen werden.

    Der Multischalter entfällt natürlich, aber an der Stelle muss ich ja trotzdem den Unicable-Strang vom LNB auf die 4 Receiver splitten, hatte da an sowas gedacht.

    Gruß 1-2-3-man
     

Diese Seite empfehlen