1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umstellung von analog auf Digital

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Stephan50374, 13. Oktober 2008.

  1. Stephan50374

    Stephan50374 Junior Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    57
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    diese Frage wurde vermutlich schon tausend Mal geschrieben, aber ich wollte sichergehen und Euch den Aufbau meiner Anlage schildern.
    Bitte nicht wundern, ich bin ein absoluter Laie auf dem Gebiet.

    Ausgangspunkt: Die vorhandene Anlage soll auf digital umgestellt werden.

    Bisheriger Aufbau:
    Von der Schüssel gehen zwei Kabel weg (spricht für analog :)).
    Diese zwei Kabel gehen in eine SAT Bereichsweiche mit Umsetzer (Astro SMV78), aus der dann vier Kabel rausgehen.
    Diese Kabel gehen in einen Spaun SMS 5400NF Duo Sat Multiswitch.
    Und irgendwie hängt an dem Konstrukt auch ein Spaun MBV 320 Mehrbereichsverstärker.
    An diesem Aufbau hängen vier Receiver.

    Klar ist mir bisher, das ich ein Quattro-LNB :)confused:) und digitale Receiver benötige.

    Was ich nicht weiss ist, ob ich auch einen neuen Switch benötige und ob ich vom neuen Quattro LNB noch 2 Leitungen von der Schüssel zum Switch legen muss ??
    Und wenn jemand sonst noch Tipps hat, gerne. Freue mich über jede Antwort.
    Vielen Dank für Eure Hilfe.
     
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Ort:
    Köln Riehl - Loft zwischen Zoo und Rheinufer
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Umstellung von analog auf Digital

    Wenn alle beschrieben Komponenten noch funktionieren und das LNB das bei einem SMV78 vorgesehene Astro Breitband LNB ist (leider hast du ausgerechnet dessen Type nicht angegeben), ist deine Anlage bereits digitaltauglich.

    Ein Breitband-LNB (3GHz) ist in Zusammenspiel mit einem SMV78 dasselbe wie ein "Quattro-LNB", dessen vier Ebenen richtig in einen 5/4 Multischalter gehen.

    Ich würde mal einen Digitalreceiver anschliessen und prüfen ob alle Ebenen empfangen werden.
     
  3. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Umstellung von analog auf Digital

    Neuer Switch, zwei neue zusätzliche Leitungen, das alte Zeug raus, das war´s schon. Die Leitungen müssen entsprechend der Beschriftungen an Quattro-LNB und Multischalter-Eingang aufgeklemmt werden.

    Oopsie, lese gerade, was teucom schreibt, überprüf das mal zunächst.
     
  4. Stephan50374

    Stephan50374 Junior Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    57
    AW: Umstellung von analog auf Digital

    viele Dank für Eure Antworten und Rückfragen !

    Wenn alle beschrieben Komponenten noch funktionieren und das LNB das bei einem SMV78 vorgesehene Astro Breitband LNB ist (leider hast du ausgerechnet dessen Type nicht angegeben), ist deine Anlage bereits digitaltauglich.
    Wie kriege ich raus, ob das das Breitband LNB ist ? Da müsste ich hoch zur Schüssel und den Frequenzbereich ablesen ? Kann das sein ?

    Ich würde mal einen Digitalreceiver anschliessen und prüfen ob alle Ebenen empfangen werden.
    Das habe ich mal gemacht, das Ergebnis war sehr kurios (zumindest für mich als Laie). Bspw. bekam man einige zusätzliche Programme, andere fehlten aber. Z.B. gab es auf einmal nur noch Pro7 Österreich, das normale Pro7 gab es nicht mehr (auch ein Suchlauf hat es nicht gebracht)...
     
  5. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Umstellung von analog auf Digital

    Pro7 hat vor einiger Zeit die Frequenz gewechselt. Ein Suchlauf mit Netzwerksuche der ein manueller Suchlauf auf dem neuen Transponder hätte vermutlich geholfen.

    Was fehlte denn noch?

    Und geh doch wirklich mal zur Schüssel und schaue was das für ein LNB ist. Pro7 Östereich liegt verdächtig tief, evtl. liefert ein "normales" LNB ja noch diese Frequenz. Also wäre es evtl. möglich das hier tatsächlich das falsche LNB dranhängt.


    Nur mal vorsoglich gefragt: Ist es möglich zwei weitere Kabel zwischen Multischalter und LNB zu legen? Ich denke ja eher nicht, sonst häte man damals vermutlich diese Breitbandlösung nicht installiert.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2008
  6. Stephan50374

    Stephan50374 Junior Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    57
    AW: Umstellung von analog auf Digital

    Hallo,
    die Schüssel ist nicht so ganz leicht zu erreichen, ich fürchte, es führt aber kein Weg dran vorbei.
    Die Kabel wurden damals so verlegt (keine Ahnung warum...:-(, weitere zwei Kabel sind nicht so leicht zu integrieren (circa 10m Weg über eine Etage).

    Gruß,
    Stephan
     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Umstellung von analog auf Digital

    Dann gehe doch mal mit einem TV und einen Digitalreceiver direkt an den Astro SMV78 und schaue nacheinander was da aus den vier Ausgängen rauskommt.
    D.h. werden an jedem Ausgang die erwarteten Sender empfangen und wenn ja, mit welcher Signalstärke und mit welcher Signalquallität.

    Hier gibts die Belegung. Alles unter 11700 ist das Low Band. Das darüber das High Band. Diese beiden unterteilen sich nochmal in Vertikal (V) und Horizontal (H). Die vier Ausgänge sollten entsprechend beschriftet sein.
    http://www.lyngsat.com/astra19.html
    Du solltest dann für jeden der vier Bereiche die Sender mit den tiefsten Frequenzen und die mit den hösten Frequenzen empfangen können. Und das mit einer hinreichend hohen Signalstärke und Signalquallität.

    Ist dem nicht so dann kann die Schüssel verstellt sein, das falsche LNB ist verbaut oder irgendein Teil ist defekt.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2008

Diese Seite empfehlen