1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umstellung Hausantenne --> dig. Kabel

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Torpedokroete, 25. Dezember 2007.

  1. Torpedokroete

    Torpedokroete Junior Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    39
    Anzeige
    Hat jemand Erfahrungen mit der Umrüstung von Antenne auf digitales Kabelfernsehen? Ich möchte nicht extra in 4 Räumen wo die TV's stehen die ganzen wände aufreißen, um die Kabel zu verlegen. lässt sich das coax-antennennetz eventuell weiter benutzen oder gibt es eine wireless-lösung für digitales kabelfernsehen?
     
  2. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.094
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Umstellung Hausantenne --> dig. Kabel

    Das will keiner. Für reinen TV- und Radioempfang reichen oftmals nicht mehr normgerechte Altnetze noch aus. Da setzen aber zwei Parameter Grenzen:

    1.) Schirmungsmaß: Muss heute A-Klasse > 85 dB aufweisen.
    2.) Kabeldämpfung: Die steigt physikalisch bedingt zu hohen Frequenzen hin an, was durch höhere Verstärkerleistung ausgeglichen werden muss.

    Spätestens wenn auch interaktiver Telefon- und Internetanschluss gewünscht wird, führt an einer Netzsanierung mit separaten Hochschirm-Sternleitungen für jede Wohnung kein Weg mehr vorbei.
     
  3. Torpedokroete

    Torpedokroete Junior Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    39
    AW: Umstellung Hausantenne --> dig. Kabel

    Aber das eigentliche Kabelsignal wäre dann ja digital, was bedeutet, dass man es drahtlos übertragen könnte, oder hab ich da 'nen Denkfehler drin?

    Gibt's keine Basisstation, die so ähnlich funktioniert wie ein WLAN-Router? dann könnte man mit nem "wireless receiver".... ach sch**** klärt mich auf!

    wir schicken menschen auf den mond und zurück und ich muss mein haus komplett renovieren und halb abreißen, nur weil ich anständig fernsehen will? wo leben wir eigentlich?? :winken:
     
  4. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.094
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Umstellung Hausantenne --> dig. Kabel

    Anscheinend in einer Zeit in der mancher nicht wahrhaben will, dass der technische Fortschritt nicht nur mehr Programme, sondern auch höhere Anforderungen an das Material stellt. Um deinen Vergleich aufzunehmen: Mit der Pferdekutsche war der Mond unerreichbar.

    Die am Markt befindlichen Funksysteme für TV-Übertragung sind alle mehr oder weniger problematisch. Und wo sollte die Funkstation stehen, etwa im Keller am Übergabepunkt?

    > ..und ich muss mein haus komplett renovieren und halb abreißen, nur weil ich anständig fernsehen will? wo leben wir eigentlich??

    Zum Glück neigst du nicht zu Übertreibungen.
     
  5. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Umstellung Hausantenne --> dig. Kabel

    Das ist auch weiterhin "analog". Eigendlich ist alles analog was so über ein Kabel geht.

    Gibts nicht.
    D.h. es geht doch, aber den Aufwand willst du dann bestimmt auch nicht treiben ;-)
    Aber so als Hinweis. Du stellst dir einen Server mit meheren TV Karten hin. An den TVs kommen dann auch kleine PCs. Dazwischen geht dann mit WLAN oder DLAN.
    Ist aber auch weniger Aufwand als jemanden zum Mond zu schicken ;-)

    Echt? Das haben die Leute bestimmt auch gesagt als der elektrische Strom aufkam. Oder das flissende Wassser. Oder das Abwasser. Oder das Telefon. Oder...
    Ech blöd, wegen jeden Mist muß man die Wände aufreisen ;-)

    Man muß halt sein Haus hin und wieder auf den neuesten Stand bringen. Du kannst nicht 30 Jahre garnichts machen und dich dann wundern das alles veraltet ist ;-)

    BTW: Lege auch gleich Netzwerkkabel. Das wirst du in 10 Jahren spätestens vermissen. Also erledige das gleich mit. Am besten alles in Leerrohren.

    cu
    usul
     
  6. Torpedokroete

    Torpedokroete Junior Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    39
    AW: Umstellung Hausantenne --> dig. Kabel

    wieso übertreibungen? 4 räume auf 2 etagen, wände aufmeisseln, dosen bohren, zuspachteln und neu tapezieren, dafür müssen die möbel raus und so... da kann ich ja gleich in eine mietskaserne mit digital kabelfernsehen umziehen.

    PS: Ich hab keinen Keller, der Übergabepunkt ist außen am Küchenfenster :p

    im zeitalter der kutsche brauchte man auch noch kein motorstv :D
     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Umstellung Hausantenne --> dig. Kabel

    Ja dann probiere es mit deinem bestehenden Netz (zur Not Funkst du halt Kabelsignale in die Gegend oder muß mit Verstärkern rumpfushen). Dipol hat ja nicht gesagt das es bei dir nicht geht sondern nur das es nicht zwangsläufig völlig Problemfrei geht. Probiers halt aus.
    Die Antennedosen müssen vermutlich eh raus. Und evtl. vorhandene Verbindungen mittels IEC Stecker/Kupplung am besten durch F-Stecker Verbindungen erstetzen.

    Mach am besten mal ne Skizze vom Kabelverlauf (am besten mit Angaben zu den Kabellängen udn Kabeltypen (wenn was auf dem Kabel steht)). Dann kann dir hier evtl. ein freundlicher Fachman etwas zu den notwendigen Verstärkern, Abzweigern/Verteilern und Dosen sagen.

    Und bei der nächsten Renovierung denkst du dann auch an die Lerrohre für das sternenförmige Antennen-/Netzwerkkabel Netz (jeweil zwei Kabel pro Dose. Zuleitungen vom Sternpunkt zur evtl. Position einer Sat Schüssel/einer Dachantenne/des Kabelanschlusses nicht vergessen). Dann hast du in der Zukunft keine Probleme mehr.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Dezember 2007
  8. Torpedokroete

    Torpedokroete Junior Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    39
    AW: Umstellung Hausantenne --> dig. Kabel

    probieren geht über studieren... aber bezahlen darf ich das oder schickt kabel deutschland nen techniker for free?
     
  9. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Umstellung Hausantenne --> dig. Kabel

    Die Verteilung im Haus ist AFAIK deine Sache (bei Eigentum). Bis du Mieter, dann muß da AFAIK der Vermieter ran.

    For free machen die Kabelnetzbetreiber grundsätzlich nichts ;-)

    Kannst sie aber ja trozdem mal dazu fragen. Evtl. kannst du vom Vertrag zurücktreten wenn du deine Verteilung nicht auf die Reihe bekommst.

    Oder du lässt dir vorher mal nen Fachmann kommen (auf deine Kosten) der sich deine Anlage mal vor Ort anschaut.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Dezember 2007
  10. Torpedokroete

    Torpedokroete Junior Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    39
    AW: Umstellung Hausantenne --> dig. Kabel

    ich hab ma ne anfrage an kabel deutschland geschickt, dass ich 'nen kostenvoranschlag mit allen fix und monatlichen kosten haben will, damit ich keinen handschlag machen muss

    (reaktivierung des verteilers, den die freundlicherweise abgemeldet haben, als ich noch kein kabelfernsehen wollte, leitungen legen, 3 zusätzliche receiver, monatliche kosten, etc...)
    Ich hab gesagt ich nehm gleich alles von denen Internet und Telefonflat, kabelanschluss, digitales kabelfernsehen und KD Home. dann können die mir ruhig etwas entgegenkommen.
     

Diese Seite empfehlen