1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umstellung analog auf digital, aber wie und was

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von pinochio2, 17. Januar 2007.

  1. pinochio2

    pinochio2 Neuling

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    9
    Anzeige
    Hallo,

    die Zeit ist gekommen, über eine Umstellung meines analogen Kabelanschlusses auf Digital nachzudenken.
    Bis jetzt bin ich Kunde von Kabel Deutschland, doch die monatlichen Gebühren, nach der Zwangsumstellung auf Digital irgendwann im Jahr 2008, werden wohl eher steigen als fallen.

    Als ich vor 5 Jahren mein Haus baute, habe ich die Mehrkosten und Mehrarbeit gescheut und mich auf den Kabelanschluss eingelassen. Allerdings wurden vorsichtshalber alle TV Buchsen im Haus sternförmig angeschlossen.

    Die gesamte Umstellung soll sich finanziell in Grenzen halten.

    So sieht es bei mir aus und soll es werden

    Verteilung bisher im Keller / Technikraum
    14 TV Anschlüsse im Haus (2 Haushalte) mit zur Zeit 7 angeschlossenen Fernsehern und einem Beamer
    Empfang von HD-TV Sendungen sollte möglich sein (wenn es sie mal geben sollte).
    Empfang von ORF 1 und 2 muss sein (Formel 1 ohne Werbeunterbrechung)
    Standort Traunstein / Südostbayern

    Was würdet ihr empfehlen, DVBT oder eine Schüssel aufs Dach /Hauswand?

    Funktioniert die Verteilung auf 14 Anschlüsse ?

    Mit Gruß
    Alexander
     
  2. mkossmann

    mkossmann Senior Member

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    267
    AW: Umstellung analog auf digital, aber wie und was

    Mit einer Schüssel allein wirst du wohl nicht glücklich werden da du ORF über SAT nicht legal entschlüsseln kannst. Ausserdem: Hast du wirklich bei deiner Hausverkabelung SAT-fähige Kabel eingebaut ?

    Bei DVB-T solltest du dich erst mal schlaumachen ob die von dir genutzten Sender tatsächlich alle per DVB-T empfangbar sind. Durch die Umstellung auf DVB-T wird sich die Empfangbarkeit von ORF in Deutschland wohl deutlich verschlechtern.
     
  3. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.687
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Umstellung analog auf digital, aber wie und was

    In Traunstein wird der ORF Empfang wohl bestehen bleiben...
    Die Kabel sind sicher tauglich, außer es ist das Billigste was man kriegen kann und bei einem Neubau wohl nicht zu erwarten.
    im Kabel wird es den ORF digital nicht geben, zumindest ist das die derzeitige Lage bei Kabel BW.
    Zu der Satverteilung: 14 Anschlüsse sind machbar, aber das kostet schon, da dies mit den Standardgeräten nicht zu machen ist -da muss schon besseres Equipment her.

    zu DVB-T: dieses kann man sehr leicht parallel zum Satempfang nutzen (keine extra Kabel zu den Sehstellen notwendig!) Man benötigt lediglich eine terr. Antenne zusätzlich zum Satspiegel.
     

Diese Seite empfehlen