1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umstellen auf Satellit mit einigen Hürden

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von TTO, 30. Oktober 2006.

  1. TTO

    TTO Neuling

    Registriert seit:
    30. Oktober 2006
    Beiträge:
    9
    Anzeige
    So siehts bei mir mit Kabelfernsehen zur Zeit aus:
    [​IMG]


    Da ich im Haus keine Kabelschächte habe und ich nicht alles Aufklopfen möchte, muss ich auf das bestehende Koaxkabel zurückgreifen. Gibt es Möglichkeiten einigermaßen kostengünstig auf Satellit umzustellen? Am bessten wäre wieder ein Eingang im Keller, da ich gerne die Satellitenschüssel auf meiner Garage befestigen würde.

    Vielleicht kann mir der ein oder andere Spezialist hier helfen.
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Umstellen auf Satellit mit einigen Hürden

    Die einfachste Geschichte wäre der Einsatz einer Einkabellösung GP31D. Sie hat zwar eine eingeschränkte Programmauswahl, dafür ist die Integration in Dein Hausnetz sehr einfach. Wird die erforderliche Schüssel (80-85cm mit Twin- bzw. Quattro-LNB) auf dem Dach montiert, kannst Du Dein vorhandenes Verteilnetz rückwärts betreiben, da es ohne LNB-Speisespannung betrieben wird (macht die GP31D). Als Einspeisepunkt nutzt Du den Verteiler im DG. Die Dosen müssen natürlich getauscht werden. Der Verteiler im Keller wird mit einem F-Verbinder gebrückt. Die Einspeisung kannst Du aber auch genauso gut vom Keller aus machen, dann muß der VT im DG gegen einen 4fach-Sat-Verteiler getauscht werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2006
  3. TTO

    TTO Neuling

    Registriert seit:
    30. Oktober 2006
    Beiträge:
    9
    AW: Umstellen auf Satellit mit einigen Hürden

    Erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort! Die Anzahl der Programme wäre vollkommen ausreichend!

    Beim Eingang über den Keller brauch ich da nicht noch einen SD 102 Verteiler um den Anschluß im Keller zu versorgen und dafür im DG einen SD 103 Verteiler?

    Also so:

    [​IMG]
     
  4. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Umstellen auf Satellit mit einigen Hürden

    Das siehst Du vollkommen richtig, die Schaltung funktioniert prinzipiell so. Die Verteiler müssen für Frequenzen bis 2150 MHz ausgelegt sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2006
  5. TTO

    TTO Neuling

    Registriert seit:
    30. Oktober 2006
    Beiträge:
    9
    AW: Umstellen auf Satellit mit einigen Hürden

    Prima!

    Jetzt noch ne Frage:

    Wenn ich z.B. alle Anschlüsse (sprich Dosen) gleichzeitig benutzen will, reicht also eine Quattro-LNB an meiner Satelittenschüssel bzw. wo liegt der Unterschied zu einer Twin-LNB in Verwendung mit dem GP31-D?
     
  6. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Umstellen auf Satellit mit einigen Hürden

    Das Twin-LNB stellt der GP31D zwei der vier möglichen Empfangsteilbänder zur Verteilung bereit. Das funktioniert nach momentaner Frequenzzuweisung seitens Astra nach dem Dir bekannten Programmplan. Nun wird aber mit Sicherheit in Zukunft im Astra-Low Band Platz frei werden, wenn analoge Transponder geräumt werden. Hast Du bereits ein Quattro an der Schüssel und vier Leitungen bis zur GP31D verlegt, so bist Du für diesen Fall bestens grundausgestattet, ohne die Schüssel nochmals anfassen zu müssen. Gegebenenfalls kann man dann die auf den vorerst "leeren" Leitungen liegenden Teilbänder für eine Nachrüstung der GP31D nutzen, wenn neue attraktive Programme in diese Teilbänder geschaltet werden oder einfach nur dorthin umziehen. Preislich nimmt sich das Quattro nicht viel im Vergleich zum Twin.
     

Diese Seite empfehlen