1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umsteigen auf Multischalter

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Haumiblau, 12. Juni 2006.

  1. Haumiblau

    Haumiblau Junior Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    65
    Anzeige
    hi.
    Im Moment sieht meine Anlage folgendermassen aus.
    4-fach LNB direkt auf Reciever.
    Nun wollte ich gerne nen zweiten LNB dazunehmen, damit ich neben Astra auch Hotbird sehen kann.
    Nen Multifeedhalter hab ich schon.
    Nun wollte ich aber nen Multischalter dazu nehmen, damit ich keine diseq Schalter brauche.
    Nun stellt sich nur die Frage, was ist gut, und was ist nicht so gut.
    Zu viel Geld wollte ich nicht ausgeben.
    Was wäre denn mit diesen Sachen?
    Sind das ordentliche Geräte (Werte)??

    Multischalter
    LNB

    Vom Preis her finde ich das Okay, so bis 200 Euro würd ich wohl gehen.
    Bin nun im Moment bei Multischalter, 2 LNB, 32 F-Stecker, 50m Kabel und 10 F-Stecker Allwetterhüllen bei ca 150 Euro.
    Ist das viel?
    Ist das günstig?
    Gibt es das günstiger?
    Was muß ich denn dann beim installieren beachten?
    Hotbird LNB in die Mitte und Astra daneben?
    Und wenn ich Hotbird dann eingestellt habe, dann ist Astra gleich mit drin?
    Weil, durch den Multihalter gibt es ja nicht die Möglichkeit noch einzustellen.
    Gibt es dann Abstriche was den Pegel bzw. Signalstärke von Astra betrifft?

    So viel text, viel zu lesen, ich hoffe ich bekomme bis morgen einige Antworten, denn ansonsten werd ich das Morgen Abend mal bestellen.

    Cu,
    Haumiblau.
     
  2. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    AW: Umsteigen auf Multischalter

    Meine Meinung, von beiden Sachen Finger weg, Chess ist Billigware, kann laufen kann aber auch nicht laufen, Störungen und Ausfälle sind nicht unwahrscheinlich, die Qualitätsschwankungen sind da schon extrem.
    Und für den LNB gibbet auch nur ne nichtssagende Bezeichnung, kann alles mögliche drin sein, von ungelabelter Markenware bis hin zu Billigschrott.
    Für 200€ kommste schon bessere Teile, ich habe zuletzt immer hier gekauft, da gab es nix auszusetzen.
    Multischalter + 2x Quattro-LNB Wie der Smart MS ist kann ich nicht sagen, aber was so bisher von Smart kam war schon recht gut.
    50m Kabel - diese Kabel hab ich selber verlegt, gibbet nix dran zu bemängeln
    50 Stecker - haben nen Gummiring für die Außenmontage, habe ich auch im Einsatz, Stecker sind asolut dicht, habe vor kurzem mal die Stecker an meiner Anlage überprüft, nach nem knappen Jahr Einsatz keinerlei Korrosion an den Kabeln.
     
  3. Haumiblau

    Haumiblau Junior Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    65
    AW: Umsteigen auf Multischalter

    Alles klar, danke.
    Was bzw. wie kann ich denn eigentlich das Terrestrische Signal Einspeisen?
    Am Multischalter ist ja wohl noch ein Eingang für ne normale Hausantenne vorhanden.
    Wird das Signal automatisch an die Reciever weitergegeben, oder wie verstehe ich das?
     
  4. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Umsteigen auf Multischalter

    Das terrestrische TV liegt unterhalb der Frequenzen für Sat-TV, es wird über den Multischalter auf alle Teilnehmer verteilt, kann dann also an jedem Anschluß empfangen werden, allerdings nur mit Receivern, die auch die Modulation von DVB-T verarbeiten können. In der Regel wird eine Wanddose verwendet, die Sat und Terrestrik wieder aufteilt. Die Übertragung von terrestrischen Signalen über das Sat-Kabel ist zwar sehr praktisch, die Ein-und Auskopplung verursacht aber erhebliche Dämpfungen.
     
  5. Haumiblau

    Haumiblau Junior Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    65
    AW: Umsteigen auf Multischalter

    Wie sieht es denn mit den technischen Daten bei dem Multischalter aus?
    Sind das normale, gute, schlechte Werte???


    Technische Daten:
    Eingänge: 9 (8 x Sat, 1 x Terrestrisch)
    Ausgänge: 8 (Es können 8 Receiver angeschlossen werden!)
    integr.Netzteil: ja
    Frequenzbereich: 47~2500 MHz
    Dämpfung-Sat: 6 dB
    Dämpfung-Ter: 16 dB
    Ausgangspegel-Sat: 95 dBµV
    Ausgangspegel-Ter: 87 dBµV
    Entkopplung H/V-typ: 25 dB
    Stromaufnahme-typ: 50 mA
    Gleichspannungsabfall-typ: 0,8 V
    Masse: 330 x 55 x 120 mm
    max.zulässig.Gleichstrom: 800 mA
    Netzspannung: 230V / 50 Hz



    Achja, wie genau kann ich denn dann am besten die LNB´s installieren?
    Den einen richte ich auf Hotbird aus und den anderen dann auf Astra?
    Ist der zweite (Astra) dann nicht eigentlich automtisch ausgerichtet, oder haben die
    Multifeedhalter noch n bisserl spiel zum angleichen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2006
  6. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Umsteigen auf Multischalter

    Die Daten sind normal bei einem 9/8.
    Die LNB's musst Du peinlich genau ausrichten, da zählt jeder Millimeter. Feststehende Multifeedhalterungen sind daher nicht zu empfehlen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2006
  7. Haumiblau

    Haumiblau Junior Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    65
    AW: Umsteigen auf Multischalter

    Hm.
    Also vielleicht von jemand Erfahrenen machen lassen?
    Also von der Elektro firma hier im Ort vielleicht?
     
  8. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.452
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Umsteigen auf Multischalter

    Das schaffst Du selbst. Garantiert!!!

    Bisher haben die Member hier in fast allen geichgelagerten Fällen erfolgreich Hilfestellung geben können.

    Und wenn Du es dann geschafft hast, ist das für Dich ein Erfolgserlebnis.

    Das eingesparte Geld für den Profi investierst Du besser in einen sehr guten Multischalter. Ein MS von Spaun ist da wohl das Maß der der Dinge.

    Geht nicht, gibts nicht.

    Volterra
     
  9. Haumiblau

    Haumiblau Junior Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    65
    AW: Umsteigen auf Multischalter

    Joar....
    SOOOOO Viel Geld geb ich dann doch nicht aus.
    Da sprengt ja allein der Multischalter meinen Geldbeutel.
     
  10. hegauner

    hegauner Senior Member

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    334
    AW: Umsteigen auf Multischalter

    Hallo Haumiblau.

    In deinem ersten Posting schreibst du, dass 200.- € O.K. wären. Der SPAUN SMS9949NF liegt da ein ganzes Stück drunter (z.B. http://www.bfm-satshop.de/pd1472287989.htm), da kannst du auch noch ein Quattro-LNB kaufen und bleibst im Budget. SOOOO viel Geld ist das nicht und du kannst später jederzeit die Anlage erweitern, wenn du z.B. für einen Twin -Receiver ect. mehr Teilnehmeranschlüsse benötigst.
     

Diese Seite empfehlen