1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umschalten zw. Astra/Hotbird mit Medion MDS4000FH

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von eckbert, 13. März 2003.

  1. eckbert

    eckbert Neuling

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Mainz
    Anzeige
    Hallo, vielleicht könnte mir einer von Euch auf die Sprünge helfen. Ich selbst bin leider langsam am Ende mit meinem begrenzten Wissen auf diesem Gebiet. entt&aum
    Techn. Situation:
    Ich habe den Medion MDS-4000FH Digitalreceiver, der an einem Kathrein Multiswitch für 16 Parteien hängt. (3x Kathrein 554, 1x EXR 504, VWS 550)
    Der Multiswitch ist digitaltauglich, das habe ich nachgesehen, der LNB muß es auch sein, sonst könnte ich die digitalen Programme von Hotbird nicht empfangen. Es gehen 4 (dicke) Kabel in den Multi und werden auf 16 Anschlüße in die Wohnungen verteilt.

    Die Schüssel scheint, wie das wohl üblich ist, auf Astra und Hotbird ausgerichtet zu sein, denn analog empfange ich die gängigen deutschen Programme (ARD,ZDF,Sat1,Pro7,RTL2). Digital empfange ich allerdings nur die (digitalen, klar) von Hotbird, Astra wird einfach nicht angesteuert.
    Sämtliche Einstellungen zur "Antenneneinrichtung" habe ich langsam durch, aber der Multi schaltet einfach nicht auf Astra. Die 22-KHz-Umschaltung im Receiver habe ich aktiviert, die wird dann wohl für die Umschaltung der Polarisationsebene verwendet (vermute ich), denn die Hotbird-Programme bekomme ich alle (H und V).

    Was möchte mein Multi denn für ein Signal, um auf den anderen Satelliten/LNB umzuschalten? 14/18 V scheint es nicht zu sein, das kann ich im Receiver selbst auch gar nicht einstellen, nur mit Hilfe von Channel-Edit/Set-Edit. DiSEqC 1.2, 0-12V, 22 KHz kann mein Receiver, funzt aber wohl net.

    Gebt mir bitte mal einen Tip, was ich noch machen könnte. durchein Gibt´s da Zusatzgeräte zum Umschalten? (DiSEqC 2.0???)

    Ich danke schonmal,
    Gruß Eckbert (Christoph)
     
  2. plipek

    plipek Senior Member

    Registriert seit:
    9. Oktober 2001
    Beiträge:
    186
    Ort:
    München
    Kannst du mal prüfen, was für LNB's da installiert sind?

    Evtl. ist da auch das UAS 474 im Einsatz.
    Dabei handelt es sich um einen Sonderfall, d.h. allein iist es nicht digitaltauglich.

    siehe:

    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/ubb/ultimatebb.php?ubb=get_topic;f=1;t=002570

    Bei mir war die gleiche Situation: ich konnte auf Hotbird einige (aber auch nicht alle Programme empfangen) und auf Astra nur einzelne. (Nur bestimmter Frequenzbereich möglich).

    Wenn Du also das bésagte LNB hast und die Anlage behalten willst wirds teuer:

    Szenario 1:

    Du verzichtest auf Hotbird:

    - benötigts 1 UWS78 und 1 EMU 40 Steckverbinder
    - den UWS78 (hat 4 Ausgänge)steckst du mit dem EMU 40 an die Eingänge der EXR 504 und schließt die beiden Kabel des Astra-LNBs an die Eingänge des UWS78 an

    UWS mit EMU ca. 100€


    oder:

    du kaufst 2 UWS78 und 2EMU40 (je Satellit) und braucht einen neuen Verteiler mit 8 Sat-Eingängen...und wahrscheinlich auch neue durchschleifer z.b. EXR 908 und EXR998.

    sicher 500-800 € bei neuware
     
  3. eckbert

    eckbert Neuling

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Mainz
    @plipek: Danke für Deine rasche Antwort.

    Ich prüfe, welche LNB´s dran sind. Falls es ein UAS474 ist, besteht nicht einfach die Möglichkeit, nur den LNB zu tauschen?

    Falls es am LNB liegt, wäre das doch der einfachste Weg. Der Rest der Anlage (Kabel und Multiswitch) ist ja digitaltauglich, zumindest gibt Kathrein das an (für EXR554 und 504). Aber dann müssten neue Kabel gelegt werden (mom. gehen nur 4 in den Multi), richtig? Bzw. dann auch noch ein anderer Multi (der 2 Satelliten voll digital schaltet)?

    Tschuldige, ich stelle teilweise bestimmt ein bißchen blöde Fragen, aber die ganze Satellitentechnik wurde erst seit 2 Tagen für mich zum Thema. winken

    Ein Kompromiß ohne große Neuinvestitionen wäre ja auch noch, mit den Digital-Programmen von Hotbird auszukommen und diejenigen, die mir fehlen (von Astra), dann eben über den durchgeschleiften Analog-Receiver zu sehen. Unelegant, aber wenn´s nicht anders geht.

    Ich gucke jetzt erstmal, welcher LNB drinne sitzt und dann sehen wir mal.

    Bis dann,
    eckbert
     
  4. plipek

    plipek Senior Member

    Registriert seit:
    9. Oktober 2001
    Beiträge:
    186
    Ort:
    München
    LNB tauschen ist natürlich auch eine Alternative (hab ich gar nicht dran gedacht läc da ich auf Eutelsat verzichten konnte war die Variante mit dem UWS für mich das einfachste...ohne Dachklettern etc.

    Ich glaube aber die Kathrein LNBs haben eine eigene Befestigung, insbesondere bei Offset-Spiegeln... ich vermute mal das es da aber sicher Adapter gibt.

    Ob der Multiswitch auch mit Fremd-LNBs arbeitet weiss ich nicht...würde ich aber mal vermuten.
     
  5. plipek

    plipek Senior Member

    Registriert seit:
    9. Oktober 2001
    Beiträge:
    186
    Ort:
    München
    Stop!!! Kommando zurück....

    Wenn Du andere digitaltaugliche LNB´s montierst und weiterhin Multiswitchs verwenden willst, dann brauchst du auf jeden Fall Quatro-LNB´s. (also vier Kabel je LNB)

    Du brauchst also für 2 Satelliten wieder einen Multiswitch mit 8 (je vier)Eingängen.

    Da kannst du auch den UWS78 kaufen, der macht quasi aus dem Twin LNB ein Quattro LNB. (und sparst dir das klettern).

    Eventuell könntest du die alten Multiswitchs auch bei Ebay wieder verkaufen, so daß sich die Gesamtkosten in Grenzen halten.
     
  6. eckbert

    eckbert Neuling

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Mainz
    @plipek: Dann habe ich das ja richtig verstanden. ;-)
    Etwas komplexes Thema, aber es wird immer klarer. Ein Umrüsten der Anlage könnte etwas komplizierter werden, da: 6-Parteienhaus. Es darf vom bisherigen Funktionsumfang zumindest analog nix verloren gehen, sonst meckern alle anderen. Und bis ich nicht Mitstreiter beim Umrüsten auf Digital fände, blieben alle Kosten erstmal an mir hängen. Ich prüf erstmal welcher LNB und suche, ob es nicht doch noch eine Möglichkeit gibt, Astra zu gucken. Dann eben statt Hotbird.

    Außerdem gibt´s sicher auch eine Firma, die die Anlage betreut. Die werd ich auch mal fragen.
     
  7. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    Wenn nur 4 Kabel vom LNB zum Multischalter gehen sind die LNB's sehr wahrscheinlich keine Quattro-LNB's, weil dann müssen 8 Kabel zum Multischalter gehen. Du empfängst von Hotbird digital Programme weil da auch welche im Lowband senden. Auf Astra senden sehr wenige Sender im Lowband, die müsstest Du aber bekommen, z.B. Sky News oder Rai Uno oder DW-TV. Da müssen wohl LNB's (2xQuattro) und Multischalter (8/16) ausgetauscht werden.
     
  8. eckbert

    eckbert Neuling

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Mainz
    @silly: Verstanden. Du hast recht, alle Sender, die ich reinbekomme, sind aus dem Lowband. Sowohl von Hotbird wie Astra. Rai Uno etc. gehen, hatte ich übersehen. :-( Danke für Deine Antwort!

    Damit werden wohl 2 Quads, 4 weitere Kabel und ein neuer Multiswitch fällig.

    Mal sehen, wen ich bei uns im Haus davon überzeugen kann. ;-)

    Gruß eckbert
     
  9. plipek

    plipek Senior Member

    Registriert seit:
    9. Oktober 2001
    Beiträge:
    186
    Ort:
    München
     
  10. eckbert

    eckbert Neuling

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Mainz
    Problem gelöst, ich habe die Sat-Anlagenfirma angerufen und nachgefragt: 2x UAS474.

    Das freut mich, dann werde ich die Lösung von plipek umsetzen und zwei UWS78 und zwei EMU40 besorgen. Das ist auch finanziell überschaubar, den USW78 gibt es ja neu schon für ca. 50 EUR/Stk.

    Danke für Eure Unterstützung!
     

Diese Seite empfehlen