1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umrechnung auf ZF

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Pharao64, 2. Oktober 2005.

  1. Pharao64

    Pharao64 Neuling

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallo,

    kann mir bitte jemand mal verständlich erklären, wie ich die Empfangsfrequenzen am LNB (z.B. 11,8365 MHz) in die ZF umrechnen kann, die dann am SAT-Receiver anliegt?

    Gruß
    Ralf
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Umrechnung auf ZF

    Ganz einfach: Satellitensendefrequenz (Downlink) minus lokale Oszillatorfrequenz (LOF) des LNB ergibt die via Koax übertragbare Sat-Zwischenfrequenz (Sat-ZF), die der Tuner handeln kann. Üblich sind beim Ku-Band-Empfang für das überwiegend analog genutzte Low Band LOF´s von 9.750 MHz (9,75 GHz) bzw. 10.600 MHz (10,6 GHz) für das überwiegend digital genutzte Hi-Band.
     
  3. Pharao64

    Pharao64 Neuling

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    5
    AW: Umrechnung auf ZF

    Vielen Dank!!!

    Das ist ja wirklich einfach :D
     

Diese Seite empfehlen