1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umrüstung von Kabel auf Sat

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Kogge, 19. April 2012.

  1. Kogge

    Kogge Junior Member

    Registriert seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    ich habe folgende Frage und bin, was Sat betrifft hilflos.

    Ich habe einen KD Kabelanschluß z.Z. bin ich aber von diesem Unternehmen genervt und würde gerne mein Haus (Wohnzimmer) auf Sat umrüsten.

    Von meinem HWR ist ein Antennenkabel durch alle Räume durchgeschliffen um Fernsehen zu empfangen.
    Mir würde es reichen, wenn der Satempfang nur im Wohnzimmer möglich wäre. Kabel soll aufgrund des Internets nicht gekündigt werden. Ich möchte nicht unbedingt ein neues Kabel legen.

    Kann ich gleichzeitig das Kabel und das Satsignal über eine Dose im HWR einspeisen? Die Dose im Wohnzimmer müsste ja auch durch eine Satdose ersetzt werden.

    Welche Schüssel ist zu empfehlen? Selfsat? Ich habe mich mit dem Thema Sat noch nie befast und dadurch einwenig unbeholfen.
    Wie hoch sind überhaupt die Kosten ungefähr für eine gute Schüssel?

    Vielen Dank im voraus!
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Umrüstung von Kabel auf Sat

    Das wäre technisch machbar, ist aber nicht gerade einfach.

    Das Satsignal müsste per Sat/Tereestik-Weiche mit dem für Kabel-Internet zusammengeschaltet werden. Alle Antennensteckdosen müssten gegen 4-Loch Sat-Multimedia-Kombidosen (DCT BDM 24xx-85 oder Spaun MediaSocket 410/414/419) getaucht werden, wobei man nicht benötigte Dosen überbrücken könnte.

    Das bedeutet aber auch, dass der BK-Verstäker vom Netzbetreiber neu eingepegelt werden müsste. Ob er das kostenlos machen würde, wenn er nach einer Vertragsumstellung möglicherweise Filter einbaut, damit man kein TV mehr nutzen kann, weiß ich nicht. Du könntest ja anfragen. Wenn Du die Kabel-TV-Installation genau beschreiben würdest (alle Dosentypen, möglichst auch Distanzen, wo Betrieb Modem), könnte man sagen, wie zumindest auf dem Papier ein weitgehend neutraler Umbau möglich wäre, den man auf eigene Gefahr auch selbst durchführen könnte (was man genau genommen aber nicht darf).

    Der Ausgangspegel des Selfsat-LNBs kann überdies zu niedrig sein, um das Signal über mehrere Dosen durchzuschleifen. Mit einem an einer auch noch einigermaßen unauffälligen 65er Antenne montierten Unicable-LNB könnte man bis zu vier kompatible Receiver an der Leitung betreiben (Twins zählen doppelt), wobei Aufwand und Nutzen mMn in einem besseren Verhältnis zueinander stünden. In konventioneller Technik wie mit der Selfsat wäre man auf nur einen Singlerececeiver beschränkt.

    Im Falle einer erdungspflichtig montierten Antenne kollidieren die Vorgaben zur Durchführung des Potenzialausgleichs, und ich würde u.a. deshalb vom Vorhaben absehen, die Signale zusammenzuschalten.

    Ungefährerer Kostenrahmen (günstige Online-Preise): Gibetini XP 65 ca. 50,- €, Unicable LNB ab ca. 60,- €, ST-Weiche 10,- €, um die 12,- € pro Antenndose, dazu Wandwinkelhalter für die Antenne, Kabel, Stecker, ggf. U-förmige F-Verbinder zum Überbrücken von Dosen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. April 2012
  3. Kogge

    Kogge Junior Member

    Registriert seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Umrüstung von Kabel auf Sat

    Vielen Dank für die Antwort.

    Wie sieht es aus, wenn ich das Kabel von der Sat Schüssel direkt in den HWR führe und da mit meinem durchgeschliffenen Kabel verbinde. Kann ich dann an jeder Dose einen Sat Receiver stellen und Sat Fernsehen schauen? :confused:
     
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Umrüstung von Kabel auf Sat

    Steht doch oben: An einem Unicable-LNB kann man bis zu vier Receiver unabhähgig voneinander einsetzten (Unicablematrix bis acht), wobei ein Twinreceiver als zwei Receiver zählt.

    Die Umsetzung ist aber nur vom Prinzip her einfach: Sat- und Kabelinternetsignal zusammenschalten, Dosen gegen die besagten Kombidosen tauschen. Nach einem Sat-tauglichen Sperrfilter funktioinert zwar kein Modem, man könnte aber "normale" Sat-Durchgangsdosen verwenden.

    [​IMG]


    Im Detail ist das wie erwähnt nicht ganz so einfach.
     

Diese Seite empfehlen