1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umrüstung Spaun Anlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Schlaub_01, 8. Mai 2007.

  1. Schlaub_01

    Schlaub_01 Junior Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Thüringen
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe eine sehr spezielle Frage bezüglich der analog/digital Umrüstung einer Zweifamilienhaus-Anlage mit Spaun Komponenten. Leider gibt es ja keinen Support bei Spaun für den "Endkunden", so daß ich hoffentlich hier ein paar Experten finde.

    Das Problem ist wie folgt: Eine analoge Anlage, bestehend aus einem Basisbaustein SBK 3200 NF (3 Inputs, 2 Outputs) mit zwei anschließenden Kaskaden SMK 2260 NF (6 Teilnehmer), soll nun beim ersten Teilnehmer auf Digitalempfang umgerüstet werden. Allerdings muss beim 2. und letzten Teilnehmer die analoge Anlage so bestehen bleiben. Neuer Multischalter soll der SBK 5502 (5 Inputs/5 Outputs) mit nachfolgendem SMK 5506 (6 Teilnehmer) werden. So weit, so gut. Allerdings wird bei der alten Anlage das terrestrische Signal auf die beiden Sat-H/V-Leitungen eingespeist. Bei der neuen Anlage wird dieses Signal extra geführt. Für den so verbleibenden nachfolgenden Multischalter habe ich aber nur 2 Eingänge (H/V) für das Sat-Signal mit eingespeister Terrestrik.
    Wie kann ich nun auch für den 2. Teilnehmer das terrestrische Signal einspeisen. Ich könnte das zwar mit einer Einspeisweiche machen, aber in welche von beiden Leitungen? Oder in beide? Das wäre natürlich die schlechteste Lösung, aber vielleicht hat hier einer Erfahrung mit diesem System.

    Gruß,
    Sven.
     
  2. FBonNET

    FBonNET Gold Member

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Lkr. Regensburg
    AW: Umrüstung Spaun Anlage

    Servus,

    warum verbauste nicht gleich einen SMS 51209NF?
     
  3. birube

    birube Senior Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    408
    Ort:
    Legden (NRW)
    Technisches Equipment:
    DM8000; DM800; Panasonic TX-P42S20E; Sonos Multiroom Sound System
    AW: Umrüstung Spaun Anlage

    hi,
    wenn du die Anlage mit den Komponenten umrüstest, die du gesagt hast. Also zusätzlich auf das high- band (digital), ist die Anlage sowohl digital als auch analog tauglich. Einfach alle Leute an die neue Anlage anschliessen und fertig. Dann sollte man aber auch mal eine Überlegungen, ob man nicht den hier schon vorgeschlagenden 12 fach MS verwendet einfachere Installation vielleicht auch preiswerter, kenn mich mit den preisen nicht ganz so aus von Kaskadierbaren MS.

    MFG
    Birube
     
  4. Schlaub_01

    Schlaub_01 Junior Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Thüringen
    AW: Umrüstung Spaun Anlage

    Hallo,

    wie schon gesagt, muss beim 2. Teilnehmer alles so bleiben wie es ist. Das Problem ist, daß es ein Zweifamilienhaus (nebeneinanderliegende Häuser) ist und ausgerechnet beim Nachbarn alles unter Putz gelegt wurde. D.h. ich müsste die kompletten Wände aufstemmen oder die Kabel auf Putz neu verlegen und da gibts Probleme...
    Ansonsten hätte ich klar den genannten Multischalter verbauen können bzw. als zweite Kaskade ebenso einen SMK 5506 verwenden können. Ich werd's einfach ausprobieren, denn laut dem Datenblatt bei Spaun ist in der Übersichtszeichnung das terrestrische Signal zusätzlich auf zwei H/V Stammleitungen beim SBK 5502 eingekoppelt. Da kann ich nur hoffen, daß es auch so ist.

    Gruß,
    Sven.
     
  5. hegauner

    hegauner Senior Member

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    334
    AW: Umrüstung Spaun Anlage

    Das ist nicht so. Die Terrestrik läuft nur auf dem mittleren Stamm.
     
  6. Schlaub_01

    Schlaub_01 Junior Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Thüringen
    AW: Umrüstung Spaun Anlage

    @hegauner

    Danke für die Info. Haben Sie eventuell auch Infos über die SMK22xx Multischalter. Reicht es das terrestrische Signal nur in eins von beiden Stammleitungen einzuspeisen oder muss ich das Signal in beide Leitungen einkoppeln. Diese Schalter arbeiten ja noch mit Relais, so daß ich fast vermute, daß ich das terrestrische Signal in beide Stammleitungen einkoppeln muss. Vielleicht hilft aber auch nur probieren...
     
  7. hegauner

    hegauner Senior Member

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    334
    AW: Umrüstung Spaun Anlage

    Die Terrestrik müsste in beide Stämme eingespeist werden.
    Zusätzlich müsste man beim SBK 5502 NF auch die Stand-by Funktion "aushebeln" (DC-Trennglied am Stammausgang vert./low).

    Persönlich würde ich folgendes vorziehen: Quad-LNB, die beiden Leitungen vom Low-Band mit Zweifachverteilern aufsplitten und einmal auf die bestehende Anlage und zum anderen auf einen 5/x Multischalter, bei dem auch das High-Band angeschlossen wird. Die SMK 2260 NF im ersten Haus könnte auch entfernt (überbrückt) werden.
    Das terrestrische Signal muss hierbei auch auf beide Systeme verteilt werden.

    Vom Preis dürfte diese Variante auch wesentlich interessanter sein, denn ein SBK 5502 NF und die passende Kaskade kosten einiges mehr als z. B. ein SMS 5802 NF.
     

Diese Seite empfehlen