1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umrüstung Kabelanlage auf Satelit

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von dany_1986, 24. Juni 2017.

  1. dany_1986

    dany_1986 Neuling

    Registriert seit:
    24. Juni 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    11
    Anzeige
    Hallo,

    nächste Woche bekommen wir unser neues Haus übergeben und ich möchte gerne die vorhanden Kabel-TV Anlage auf Satellit umrüsten.
    Im oberen Stockwerk möchte ich gerne Unicable für die 3 Räume verwenden.

    Ich habe mir jetzt auf antennenland.net folgende Komponenten in den Warenkorb gelegt:

    1. Verkabelungspaket: CX3 Verkabelungspaket Easy-Profi mit 100 m UV-stabilem LCD 115 A+, un
    2. Multischalter: Unicable Einkabel Multischalter DCR 5-2-4L4 für 2 x4 + 4 Teilneh
    3. LNB: Televes SP44EN - Hochleistungs Quattro LNB , 32,00 €, antennenla
    4. Schüssel: 3H-SAT-HQ80A Sehr robuste Präzisions- Sat-Antenne mit Doppel-Fee

    Sind die verwendeten Komponenten eurer Meinung nach qualitativ hochwertig genug und habe ich noch was wichtiges vergessen?

    Gruß
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.440
    Zustimmungen:
    214
    Punkte für Erfolge:
    73
    Es waren zwar nur Einzelfälle (meiner Erinnerung nach zwei), aber in diesen wurde übereinstimmend davon berichtet (VU+ -Forum), dass dieser DCR viel zu träge aus dem Standby aufwacht. Ich kann nicht einschätzen, wie häufig es zu diesen Schwierigkeiten kam, weise aber dennoch darauf hin. Alternative mit demselben Funktionsumfang für rund 50,- € mehr wäre der ohne Netzteil zu betreibende JRS0502-4+4T.

    Kabel ist gut. Vor allem sind in Verbindung mit diesem Kabel die QM-Stecker sinnvoll! Kein Einwand gegen die Antenne, LNB kann ich nicht einschätzen (Die im Angebot gen. Stromaufnahme ginge mit der Auslegung des JRS.. zusammen.).

    Es fehlt zumindest noch ein Erdungswinkel für den Potenzialausgleich. Standardhinweis: Für außerhalb des Gebäude-Schutzbereichs montierte Antennen ist der Blitzschutz zu beachten, siehe z.B. Kleiske und Dehn. Hoffentlich wurde entsprechend vorgearbeitet.

    Und um über zwei Unicable-Ports wie geschrieben drei Räume zu versorgen, braucht man geeignete Antennenstecckdosen und / oder einen Verteiler.
     
  3. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.196
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ohne Einspeisung von terrestrischen Programmen wird Redundanz
    und die Möglichkeiten einer weiteren Parallelnutzung von TV-Programmen
    "verschenkt", moderne Triple-Tuner TV-Geräte können neben DVB-S2
    auch das neue DVB-T2 HD visualisieren, auch diverse Combo-Receiver sind kompatibel.
    Warum wurde hier auf DVB-T2 / DVB-T aus F verzichtet? > Neubau - die richtige Lösung
    Den Antennenaufwand prüfen: DVB-T2 Empfangs-Check mit PLZ
    Mit Sat-Empfang (privates Werbe-TV kostenfrei) sollte freenet Pay-TV nicht abonniert werden.
     

Diese Seite empfehlen