1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umrüstung Gleichstromweiche für neuen Mehrbereichsverstärker?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von dvb-ike, 6. Juni 2010.

  1. dvb-ike

    dvb-ike Junior Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Anzeige
    Hallo zusammen hab mir hier schon einige gute Beiträge durchgelesen.
    Werde deshalb meine alten terrestrischen Verstärker erneuern, da dieser wohl einige Kanäle rausfiltert auf denen inzwischen ein DVB-T-Signal gesendet wird.
    Die alte Kombi-Verstärker-Weiche Typ VW 75008 von Schwaiger werde ich durch einen Mehrbereichsverstärker TVS 544-00 von Axing ersetzen. Beim neuen gibt es auch noch die Möglichkeit der Fernspeisung von Vorverstärkern. Beim alten Verstärker waren die Vorverstärker direkt am +24V-Anschluss angeklemmt und beim neuen Verstärker müsste man das über Jumper setzen!? Funktioniert das denn noch?

    [​IMG]
    [​IMG]

    Mein Problem:
    Beim alten Verstärker sind zwei "Vorverstärker" (von Schwaiger) angeschlossen, brauche ich die überhaupt noch?
    Dies sind:
    a). Beim Kanaleingang 49-55 eine Gleichstromweiche GW 750
    b.) Beim Kanaleingang K10 eine VHF-Steck-Vorverstärker STV3 K10

    Welche Funktion hat die Gleichstromweiche?
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juni 2010
  2. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Umrüstung Gleichstromweiche für neuen Mehrbereichsverstärker?

    Grundsätzliches: bei DVB-T nur mit Verstärkern arbeiten, wenn es gar nicht anders geht
    um Deine Fragen korrekt beantworten zu können, müßte man wissen, in welchem Bereich Du wohnst...
    die Gleichstromweiche bringt Speisespannung auf das HF-Kabel in Richtung Antenne
     
  3. dvb-ike

    dvb-ike Junior Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Umrüstung Gleichstromweiche für neuen Mehrbereichsverstärker?

    Die Gleichstromweiche versorgt also die Antenne mit Spannung.
    Dann sollte es zukünftig ohne GW gehen, wenn dafür dann im neuen Verstärker auf entsprechendem Anschluss die "Ausgangsspannung für Fernspeisung von Vorverstärkern" aktiv ist?!?
    Hab ich da richtig kombiniert?

    Der Mehrbereichsverstärker ist damals vermutlich hauptsächlich wegen den verschiedenen Empfangsantennen installiert worden.
    Region: Bayern / Ingolstadt
    Hab da anbei noch ein Foto der Empfangsantennen aus südlicher Richtung:
    [​IMG]
     
  4. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Umrüstung Gleichstromweiche für neuen Mehrbereichsverstärker?

    Völlig richtig ;)
    Kanal 10 brauchst Du nicht mehr, eventuell später mal für DAB...
    Mit etwas Glück bekommst Du alles aus München 'rein, dazu müsste aber die große UHF-Antenne auf vertikal gedreht werden...
     
  5. dvb-ike

    dvb-ike Junior Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Umrüstung Gleichstromweiche für neuen Mehrbereichsverstärker?

    Mit der großen UHF-Antenne hast du die zweite Antenne von unten gemeint, oder?
    Dann ist nachher der "Rechen" senkrecht also um 90° gedreht.
    Wie stark macht sich das beim Empfang bemerkbar?
     
  6. anovi

    anovi Gold Member

    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    1.408
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    (siehe Signatur)
    AW: Umrüstung Gleichstromweiche für neuen Mehrbereichsverstärker?

    Nein, die zweite Antenne von unten ist eine VHF Antenne.
    UHF Antennen sind die erste (kleine) und die dritte (große).
    Und als vierte oben sieht man noch eine ziemlich ledierte UKW Antenne...
     
  7. dvb-ike

    dvb-ike Junior Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Umrüstung Gleichstromweiche für neuen Mehrbereichsverstärker?

    Hab die Ausgangsspannung jetzt per Jumper aktiviert und siehe da es kommt ein Signal zurück. Allerdings ist jetzt der ORF (vorher K49) komplett weg. Der RTL und BLM -MUX gehen leider auch nicht :(
    Gibts da noch eine Möglichkeit was rauszuholen?
     
  8. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Umrüstung Gleichstromweiche für neuen Mehrbereichsverstärker?

    Ist denn da auch ein Vorverstärker in der Antenne verbaut, ansonsten verbrätst Du die Spannung nur im Symmetrierglied, was quasi einem Kurzschluß gleichkommt, daher sicher:
     
  9. dvb-ike

    dvb-ike Junior Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Umrüstung Gleichstromweiche für neuen Mehrbereichsverstärker?

    In der Antenne ist keiner, aber direkt danach ist einer montiert (glaub ich zumindest, ist aber zu hoch um vom Dach aus zu entziffern was es tatsächlich ist. Mal schauen ob ich die Tage ein Foto machen kann).

    Was ist deiner Meinung nach besser:
    Eine klassische passive terrestrische Antenne wie z.B. Kathrein Olympia 150 (AOP 52) oder die ganz neuen aktiven Modelle z.B. Kathrein BZD 40?
     
  10. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Umrüstung Gleichstromweiche für neuen Mehrbereichsverstärker?

    Die Gleichstromweiche speist die Fernspeisespannung aufs Koaxkabel für einen Mastvorverstärker oder einen Vorverstärker, der im Anschlusskasten der Antenne eingebaut ist. Er versorgt nicht den Dipol der UHF Yagi mit Spannung

    Welche Kanäle möchte man damit empfangen und vor allem auf welche Entfernung?
     

Diese Seite empfehlen