1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umrüstung auf Digital-Sat

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Jan2ooo, 27. April 2006.

  1. Jan2ooo

    Jan2ooo Junior Member

    Registriert seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    37
    Anzeige
    Hallo. Erstmal möchste ich mich entschuldigen, dass ich hier ein Thema eröffne, von dem es scheinbar schon viele gibt. Allerdings habe ich zu meiner speziellen Situation nichts gefunden. Folgendes Problem, bzw . ich hoffe es ist keins ;)
    Wir haben vor zu Hause auf digitalen Sat-Empfang um/aufzurüsten, und das mit geringst möglichem Aufwand. Nun ist die Frage, inwieweit das unter den gegebenen Bedingungen möglich ist. Zur Zeit wird unser Wohngebiet über eine Gemeinschaftsanlage versorgt (am Ende der Straße sind 2 (analoge) Satelliten-Empfänger und eine terrestrische Antenne mit der dazugehörigen Technik). Sprich in unser Haus führt eine (recht dicke) Leitung, die sich wie Kabelfernsehen verhält, dahinter ein Verstärker und eine Weiche (im Haus werden keine Reciever benötigt, die Dosen in den Räumen haben keine Schraubverbindungen).
    Nun möchte ich aber eine eigene Satellitenantene installieren und das Signal am Besten über die vorhandenen Kabel im Haus verteilen. Jetzt würde ich gern wissen ob man statt des eingehenden Kabels einfach das "neue" Kabel als Quelle nutzen kann und die hausinternen Leitungen weiter benutzt werden können. An den Kabeln steht leider keine Bezeichnung, ich weiß alsio nicht wie sie abgeschirmt sind etc.

    Das klingt jetzt vielleicht alles etwas verwirrend, deshalb versuche ich nochmal die Fakten auf den Punkt zu bringen.

    Am Straßenende stehen die Antennen. Daneben eine Anlage, die die Sat-Signale von den Antennen aufbereitet. Dieses Signal werden dann an alle Haushalte gesendet, und dort wie ein Kabelsignal interpretiert (d.h. im Haus sind keine Reciever nötig). Hausintern wird das einkommende Signal durch einen Verstärker geschliffen und das ausgehende Signal mittels einer Schiene (1 auf 2, passiv) auf die 2 Etagen verteilt. In den Zimmern sind herkömmliche Kabel-Dosen (Fernsehen und Radio) mit Steckverbindungen.

    Nun ist die Überlegung anstatt des einkommen Signals vom Anbieter einfach das Signal vom LNB zu nutzen und über die bestehenden Kabelwege zu transportieren.

    Dann wäre noch die Frage, ob es Beschränkungen bei der Kabellänge gibt und wieviel Kabel ich vom LNB ins Haus führen müsste.


    Vielen Dank!


    Edit: Habe mich nochmal belesen und eine Kleinigkeit übersehen. Das im Haus ankommende Signal wird ja an der Weiche geteilt. Von hier an gehen nun 2 Leitungen ab. Ich denke mal eine fürs Erdgeschoss, eine für den 1. Stock. Da im EG 2 und im 1. Stock 3 Räume über eine Dose verfügen muss das Signal an diversen Stellen ja durchgeschliffen sein. Würde ich dann nur (vorrausgesetzt das geht überhaupt so, wie ich es mir vorstelle) an der ersten Dose ein Signal bekommen, oder an der Dose, an der zuerst ein Signal abgenommen wird?
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2006
  2. Schwalbe

    Schwalbe Gold Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Philips 42 PFL 7665H
    Philips HTS 8562
    Vu+ Duo
    Edision Pingulux
    Sky Komplett incl. HD
    HD+
    AW: Umrüstung auf Digital-Sat

    also die beste möglichkeit du ziehst von der schüssel die kabel zur weiche, von der weiche muss zu jeden fernseher ein kabel gehen ob zwischen durch noch 1-2 dosen sind die aber nicht genutzt werden das ist egal, nur eben sie dürfen nichts benutzt werden. wie viele fernseher sollen denn insgesamt drann?

    ansonsten wenn das nich der fall ist und es keine möglichkeit besteht gibt es ein sogenanntes einkabel system, dort brauchst du zwar für jeden fernseh dann trotzdem ein receiver aber du brauchs nich zu jeden fernseher einzeln ein kabel. <--diese möglichkeit nur in betracht ziehen wenn wirklich keine möglichkeit besteht einzeln kabel zu ziehen, anders ist immer besser!
     
  3. Andreas42

    Andreas42 Senior Member

    Registriert seit:
    8. Januar 2005
    Beiträge:
    427
    Ort:
    Gerchsheim
    AW: Umrüstung auf Digital-Sat

    So ein Unsinn!!!
    Da dürfen keine Dosen dazwischen sein, ob benutzt oder unbenutzt!
    Da bliebe wirklich nur die Einkabellösung.
    Gruß Andreas
     
  4. Schwalbe

    Schwalbe Gold Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Philips 42 PFL 7665H
    Philips HTS 8562
    Vu+ Duo
    Edision Pingulux
    Sky Komplett incl. HD
    HD+
    AW: Umrüstung auf Digital-Sat

    sicha dürfen da dosen zwischensein, du musst die jetzigen vorhandenen nur austauschen gegen neue. welche mit gleichspannungsdurchlass dann geht das. es geht nur nich wenn an den dosen aufd einen strang mehrere receiver angeklemmt werden weil sich die einzelnen receiver dann in die quere kommen würden...
     
  5. Andreas42

    Andreas42 Senior Member

    Registriert seit:
    8. Januar 2005
    Beiträge:
    427
    Ort:
    Gerchsheim
    AW: Umrüstung auf Digital-Sat

    NEIN!!!
     
  6. Jan2ooo

    Jan2ooo Junior Member

    Registriert seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    37
    AW: Umrüstung auf Digital-Sat

    Leute, ihr verwirrt mich ;)
     
  7. Schwalbe

    Schwalbe Gold Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Philips 42 PFL 7665H
    Philips HTS 8562
    Vu+ Duo
    Edision Pingulux
    Sky Komplett incl. HD
    HD+
    AW: Umrüstung auf Digital-Sat

    also ich glaub so wird das nichts...

    das geht auf jedenfall, jetzt mal nur theoretisch gesehn warum sollte es nicht gehen? frequenz lässt er durch und gleichspannung auch für die umschaltung von v und h wird durchgeschliffen ist ja in dem sinne nichts anderes als eine verbindung nur eben mit mehr dämpfung.


    vll würd mal ein dritter seine meinung dazu schreiben...
     
  8. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    AW: Umrüstung auf Digital-Sat

    Durchgangsdosen gibt es ohne DC Pass für Einkabelsysteme und mit DC Durchgang für eben genau diesen Fall, dass man entweder an der einen Dose einen Receiver betreiben kann oder wahlweise an der anderen. Man darf nur nicht zwei Receiver am gleichen Kabel betreiben, ausser mit der bekannten Einschränkung dass nur eine Ebene geschaut werden kann.
    Gruss Grautvornix
     
  9. Schwalbe

    Schwalbe Gold Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Philips 42 PFL 7665H
    Philips HTS 8562
    Vu+ Duo
    Edision Pingulux
    Sky Komplett incl. HD
    HD+
    AW: Umrüstung auf Digital-Sat

    sag ich ja, das man an einen strang zwar n paar dosen haben lkann aber trotzdem jeweils nur an einer schauen kann ;)
     
  10. Jan2ooo

    Jan2ooo Junior Member

    Registriert seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    37
    AW: Umrüstung auf Digital-Sat

    OK, das klingt schonmal gut. Zur Not könnte ich vielleicht auch die vorhandenen, nicht genutzten Dosen einfach überbrücken?
    Und habt ihr auch nocht Antworten auf die anderen Fragen? ;)

    Danke.
     

Diese Seite empfehlen