1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umfrage: Smartphone wichtigste Erfindung des 21. Jahrhunderts

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 31. Januar 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.324
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Auch wenn es viele nervt: Das Smartphone gilt in Deutschland einer Umfrage zufolge als bedeutendste Erfindung des 21. Jahrhunderts.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Jogi_SI

    Jogi_SI Silber Member

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    38
    Woher will man das wissen. Das 21. Jahrhundert ist doch noch sehr jung. Ich würde eher sagen, das Mobiltelefon in Verbindung mit dem Internet war die Revolution des 20. Jahrhunderts.
     
    Michi79, Holladriho und Sky Beobachter gefällt das.
  3. Frankenheimer

    Frankenheimer Gold Member

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    58
    sowohl das Smartphone als auch alles das, was es ausmacht sind Kinder des 20. Jahrhunderts. Man hat lediglich verbessert was schon vorher da war und es bekommt mehr Gewichtung. Und wie schon darüber gesagt, das 21 Jahrhundert ist ja noch jung, was soll hier bereits genial gewesen sein? Vielleicht irgendwas in der Medizin oder Nanotechnologie.
     
    Michi79 und Martyn gefällt das.
  4. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.960
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Smartphone sind doch ehr unwichtig es ist mal ganz nett unterwegs telefonisch erreichbar zusein und wichtige informationen wie einen Fahrplan abrufen zukönnen,
    aber die Smartphone haben grosse mängel gegenüber üblichen Mobiltelefonen die Akkus dieser Smartphone sind eine fehlkonstuktion wenn am diese Geräte öfter nutzt sind sie weniger mobil.
     
  5. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    283
    Punkte für Erfolge:
    93
    Der große Schritt war, einen Touchscreen in ein Mobiltelefon einzubauen. Dadurch konnte man die Tastatur einsparen und das Display viel größer machen. Dieses größere Display wiederum hat mobiles Internet erst richtig möglich gemacht, da statt speziell aufbereiteter Informations-Häppchen jetzt richtige Websites besucht werden konnten. Das dabei entstandene Gerät verbindet die beiden wichtigsten Erfindungen des späten 20. Jahrhunderts – das Internet und das Mobiltelefon – zu einem Universal-Werkzeug, welches binnen kürzester Zeit die gesamte Kommunikation revolutioniert hat. Man muss schon sehr lange in der Menschheitsgeschichte suchen, bis sich eine Erfindung mit dieser Geschwindigkeit bis in nahezu jeden Winkel verbreitet hat.
     
    Doc1 und Martyn gefällt das.
  6. Batman 63

    Batman 63 Talk-König

    Registriert seit:
    22. Oktober 2005
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    515
    Punkte für Erfolge:
    123
    Und die Apps. Denn erst die Apps machen jedes beliebige Smartphone zu meinem Smartphone. Früher hingegen kaufte man sich Fertigware und musste sich mit ihr arrangieren.
     
  7. Ahoiiiiiiii

    Ahoiiiiiiii Neuling

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ein heute 16-jähriger kennt kein anderes Jahrhundert als das 21. Und er wird auch kein anderes technisches Gerät als so innovativ empfinden. Schließlich ist er mit dem Smartphone aufgewachsen und kennt nichts Anderes. Sein Horizont ist deshalb entsprechend eingeschränkt.
     
  8. marcol1979

    marcol1979 Senior Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2004
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    28
    "Je jünger die Befragten, desto wichtiger ist für sie die Erfindung des Smartphones" Logisch, wer weniger intelligent ist braucht halt etwas das einem sagt wenn man sich den Arsch abwischen muss, die Nase putzen muss oder wenn man Luft holen muss. :D
     
  9. DrHolzmichl

    DrHolzmichl Board Ikone

    Registriert seit:
    27. März 2015
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    1.262
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ich komme gut ohne Smartphone aus. Ich bekam so ein Ding mal unverlangt geschenkt (Samsung S3 mini), aber nach einem Jahr war der Akku hin! (vermutlich eine Zelle defekt, bei gut halber Kraft geht es aus.) Mein altes Nokia 6210 läuft hingegen seit 14 Jahren mit dem selben Akku.:eek: Zum Telefonieren nehme ich seit 2009 ein Nokia 2700 classic, ebenfalls mit erstem Akku.

    Ich bin kein Touchscreentyp, da öffnen sich in der Hosentasche immer irgendwelche Chat-Apps von selbst, da kannst Du die nicht vorhandenen Tasten sperren wie du willst. Ich bin wohl einfach zu alt für den Kram!

    Ohnehin lehne ich diesen Wahnsinn, alle zwei Jahre ein neues Smartphone kaufen zu müssen für hunderte von Euros, prinzipiell vollständig ab. Ich halte die Dinger für modernes Jugendlichen- bzw. Erwachsenenspielzeug: ein überteuerter Taschencomputer mit eingebauter Telefonier-App. Telefone sind was anderes. Die halten länger!

    Ich brauche auch kein Tablet: ein Netbook mit Win7 und ich bin glücklich.

    Bin immer wieder erstaunt, dass heute anscheinend JEDER auf der Welt so ein Ding hat. Selbst die Flüchtlinge, die es übers Mittelmeer geschafft haben, haben nichts, außer: ein Smartphone!:eek:

    Ich möchte Euch aber keineswegs Euren Spaß daran mies machen: Jedem Viel Spaß bei dem, was ihm Freude bereitet! Für mich stimmt einfach das Preis-Leistungsverhältnis im Entferntesten nicht (Fantasie-Anschaffungspreis, Folgekosten durch teure Mobilfunk-Datenverträge und integrierter Megaspion durch Google (Googlekonto) oder Apple. Alleine letzteres für mich ein No-Go. Aber leider "Standard". Aber nicht meiner!:D(y)

    Gruß Holz (y)
     
    Scope, Kapitaen52 und NurderS04 gefällt das.
  10. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    2.089
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Das mit den Akkuslaufzeiten sehe ich jetzt nicht als so dramatisch an. Es ist ja nicht so das wir Beduinen wären die nur alle paar Tage mal an Strom kommen. Jeden Tag nachts nachladen ist doch absolut kein Problem.

    Und Mobile Datennutzung ist heute mindestens genauso wichtig wie Sprachtelefonie. Und das Internet hab sich eben auch verändert. Die meisten Newsgroups / Mailinglisten / Foren sind tot, und die Sozialen Netzwerke sind so schnell, das man nur mit stationärer Nutzung abend daheim nicht wirklich mitmachen kann.

    Apps hingegen finde ich ziehmlich überbewertet.

    Klar gibt es einige Funktionien die man nur über eine App realisieren kann. Wie z.B. einen Lautstärkemesser oder eine Taschenlampe. Aber das wars dann eigentlich auch schon.

    Bei Sozialen Netzwerken, Kartendiensten, Videodiensten, Fernsehguides, Fahrplanauskünften, ... macht es eigentlich keinen so grossen Unterschied ob man die Sachen über eine eigene App oder den Browser nutzt.
     

Diese Seite empfehlen