1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umfrage: Radiohörer setzen auf DAB Plus

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 12. Oktober 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.292
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Wer beim Radioempfang zwischen DAB Plus und Internet wählen kann, entscheidet sich meist für DAB Plus. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Radiosenders "Absolut relax".

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.135
    Zustimmungen:
    1.371
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    Und wer zwischen DAB Plus , Internet und UKW wählen kann entscheidet sich für UKW(y)
     
    backspace, Gorox und Kapitaen52 gefällt das.
  3. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.338
    Zustimmungen:
    280
    Punkte für Erfolge:
    93
    ... da habe ich aber andere Erfahrungen gemacht. Abgesehen von den regionalen "Hauptprogrammen" der jeweilgen Landesrundfunkanstalten und Deutschlandrandradio sind hier terrestrisch via DAB+ Hörfunkprogramme empfangbar, die via UKW hier terrestrisch nicht verfügbar sind.
    Via DAB+ sind alle jeweiligen ÖR-Programme vertreten, inkl. derer, die auch via UKW verbreitet werden. Bei den Privaten sieht das etwas anders aus, denn hier sind die via UKW verbreiteten Hörfunkprogramme via DAB+ nicht empfangbar. Die via DAB+ verbreiteten Privatprogramme sind auf der anderen Seite i.d.R. nicht via UKW empfangbar. Hier ergänzen sich UKW und DAB+.
    Dass die großen privaten Hörfunkveranstalter ihre Programme nicht via DAB+ verbreiten wollen, liegt auf der Hand: die via UKW verfügbaren Übertragungskapazitäten sind, nicht zuletzt aufgrund der UKW-Überversorgung der jeweilgen Landesrundfunkanstalt, knapp und bringen hier die Privaten in eine komfortable Monopolstellung. Die private Konkurrenz ist, je nach Bundesland, mitunter sehr überschaubar ...
     
  4. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.819
    Zustimmungen:
    233
    Punkte für Erfolge:
    73
    Da ist die Frage, wie interessant die Programme sind. Außer "Radio BOB" und "absolut relax" gibt es hier via DAB+ nicht viel, was man nicht auch via UKW empfangen könnte. Gut, Sunshine live gibt es noch. Aber der Sender war mal brauchbar, genau wie NRJ.

    Da bin ich mit meinen 28 Programmen via UKW fast besser bedient. Das bedeutet aber nicht, dass ich DAB+ nicht nutzen würde. Was von meinen Programmen digital empfangbar ist, wird inzwischen teilweise auch digital gehört. Da hast du mit dem "ergänzen" gar nicht so unrecht.
     
  5. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    2.084
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    "Absolut relax" ist ein typischer DAB+ Sender mit entsprechender Nischenzielgruppe. Da verwundert das Ergebnis nicht.

    Anonsten bietet bei der Wahl zwischen FM, DAB+ und Internet auf jeden Fall Internet mit Webradio die grösste Vielfalt. FM punktet damit das es einfach ist und auch mobil verfügbar ist wo man in der Regel keinen unlimitierten Internetzugang hat.

    DAB+ hats da schwer, weil man extra neue Geräte benötigt, und die Auswahl bislang dennoch bescheiden ist. Für die Fans einiger DAB+ Sender wie Schlagerparadies, Rockantenne, Absolut Relax, ... kann DAB+ natürlich trotzdem attraktiv sein, für die breite Masse aber nicht.
     
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Sehe ich absolut anders ....
    Wer kein DAB+ bzw. Internet-Radio hat der MUSS auf UKW setzen ......
    Akt. wohl auch eine absolut blöde Umfrage .... die Mehrzahl der Leute hört ggf. ja nur im Auto noch Radio (oder im Bad bzw. in der Küche wo man aber sicherlich weniger Zeit zubringt als im Auto), und dort gibt es eben zu 99.9% akt. NUR UKW als Empfangsweg !
     
    Gorox gefällt das.
  7. ingo_erler1

    ingo_erler1 Neuling

    Registriert seit:
    15. Mai 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    11
    Hatte damals UKW radio gehört, aber hab seit halben Jahr ein Internetradio und bin eher zufrieden als DAB+. Grund da der Emfang von DAB + sehr mies ist als gegenüber UKW. UKW Radio wiederum muss ich sagen das für Zuhause halt nur regionale Sender da sind, was mich halt nervt da alle Std wiederum die Musik wiederholen, was gegenüber von Internetradio weltweite Stream, Radio und Podcast hören kann, also mehr Auswahl.
     
  8. Medienmogul

    Medienmogul Großkapitalist Premium

    Registriert seit:
    30. September 2012
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    364
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ach, Mischobo, bleib lieber bei deinem Kabel. Was du hier schreibst, ist schlecht recherchiert. :eek:

    Wie viele verschiedene private Radioprogramme kannst du an einem Sonntag nachmittag auf UKW empfangen? Und welche?

    Mir fallen für Bonn vier Stück ein, weil ich die Kette Radio NRW nur einmal zähle.

    Zwei davon senden auf DAB+. Das sind 50%, womit dein Posting grober Unfug ist. :p

    Von diesen 50% kannst du 50% nicht empfangen, aus den von mir immer wieder genannten Gründen.

    Ebenso kannst du nicht alle öffentlich-rechtlichen Programme, die in Bonn auf UKW kommen, per DAB+ empfangen. Was du schreibst, stimmt einfach nicht. Denn die sechs Programme des Hessischen Rundfunks kommen auf DAB+ nicht bis Bonn, jedenfalls bis jetzt nicht.

    Der Kabel-Freak verschweigt, dass die allermeisten Radioprogramme über DVB-S verfügbar sind.
    Wenn AFN jetzt den großen Feldberg im Taunus verlässt, hat Mischobo noch die Wahl zwischen AFN 360 und verzichten. :eek:

    Allerdings kann er leichter BFBS hören als die meisten von uns. Ich bekomme BFBS natürlich über Satellit. :cool:
     
  9. Kreisel

    Kreisel Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    12.723
    Zustimmungen:
    960
    Punkte für Erfolge:
    123
    Das kann man so pauschal sicher nicht sagen, da es auf das verfügbare Angebot und die Situation ankommt. Persönlich nutze ich alle mir zur Verfügung stehenden Empfangswege. Das bedeutet:

    - Im Wohnzimmer DVB-S und Internet
    - Auf dem Balkon meistens DAB+
    - Im Auto DAB+ und UKW (nur in mit DAB+ nur schlecht versorgten gebieten)

    Warum sollte ich mich bestimmten Empfangswegen verweigern? Damit würde ich mich doch nur selbst einschränken.
     
    plueschkater gefällt das.
  10. SHSNSven

    SHSNSven Silber Member

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    300
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ich höre seit etwa 1 Jahr DAB+, vorwiegend im Auto. Der Ausbau hat im letzten Jahr enorm zugelegt und die Sendervielfalt ist hier (Rheinland Pfalz) mittlerweile höher als auf UKW. Die replay Funktion möchte ich auch nicht mehr missen. Ich ziehe DAB+ vor. Zuhause steht in der Küche ebenfalls ein Gerät, während ich im Wohnzimmer Internet Radio höre.
     

Diese Seite empfehlen