1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umfrage: PayTV ist unnötig und "zu teuer"

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von baaste, 29. September 2003.

  1. baaste

    baaste Junior Member

    Registriert seit:
    27. Juli 2002
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Internet
    Anzeige
    Quelle

    Gehört nicht die Fernsehwoche auch zu dem Heinrich Bauer Verlag. Komisch, dass die Fernsehwoche jetzt so eine Umfrage gestartet hat.
     
  2. digitalreceiver24

    digitalreceiver24 Platin Member

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.688
    Ort:
    Saarbrücken
    Und? Es stimmt doch, was die schreiben. Es IST zu teuer und solange Grinsy die Receiver verschenkt ändert sich daran auch nichts.

    12,-Euro/Monat für alle Programme und die Abonennten kommen in Scharen. Für 41,-Euro/Monat zeigen sie dem Grinsenden mit "dem guten Gewissen" ein müdes lächeln.

    So wird das nichts, Premiere!
     
  3. Bernie29

    Bernie29 Gold Member

    Registriert seit:
    15. September 2002
    Beiträge:
    1.144
    Ort:
    ?
    Ist doch schon was geworden.
     
  4. SOIS

    SOIS Board Ikone

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    3.371
    Eine Umfrage mit 1002 Menschen ist nie repräsentativ bei über 80 Mio. Einwohnern...
     
  5. digitalreceiver24

    digitalreceiver24 Platin Member

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.688
    Ort:
    Saarbrücken
    Aber eine Umfrage unter 1000 Menschen kommt ins Representative!
     
  6. digitalreceiver24

    digitalreceiver24 Platin Member

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.688
    Ort:
    Saarbrücken
    Was ist es denn?

    Die Kündigungsrate ist so hoch wie die Rate der Neuabschlüsse, wenn nicht gar darüber!
    Premiere dümpelt unter 2,9Mio Kunden rum, was an sich nicht schlimm ist, Premiere bekommt aber die Effizienz pro Kunde nicht gebacken, Kofler schiesst Geld imÜberfluss raus um die 3.Mio Kundenhürde zu knacken, KOSTE es was es wolle!

    <small>[ 29. September 2003, 18:29: Beitrag editiert von: digitalreceiver24 ]</small>
     
  7. Laddi

    Laddi Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    1.196
    @digitalreciever24

    Immer locker bleiben, so doof werden die bei Premiere nicht sein. Die denken mittlerweile auch mal nach. Es geht hier darum, soviel Premiere geeignete Boxen auf den Markt zu schmeissen, wie es nur geht. Es ist völlig egal, was das im Moment kostet. Wenn FTA-Reciever für 100 Euro beim Saturn stehen, muss Premiere das unterbieten. Das ist einfach so, dass Premiere damit im Preiskampf steht, da viele im Moment umrüsten. Selbst bei 12 Euro wäre die Hemmschwelle zu gross, wenn die Reciever 400 Euro kosten.

    Ob repräsentativ oder nicht: Einer Umfrage über Premiere vom Bauer-Verlag würde ich im Moment keine Bedeutung beimessen. Im Zeitungsgeschäft herrschen Wildwest-Methoden, das spürt gerade Premiere. Der, der eine Umfrage bezahlt, bekommt auch die entsprechenden Antworten. Das war schon immer so. Ansonsten hat diese Agentur die letzte Umfrage für den Bauer-Verlag gemacht. Das ist noch ein Verlag alter Schule, da wird gekämpft bis zum Umfallen. Ich hab den Zeitungskrieg hier in Köln vor ein paar Jahren miterlebt, das war schon hart an der Grenze.

    Gruss
    Laddi
     
  8. re_cgn

    re_cgn Platin Member

    Registriert seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    2.098
    Die Befragung unter rund 1000 Bürgern ist generll schon representativ, das Porblem ist nur, dass so eine Online-Umfrage überhaupt nicht transparent ist. Wer wurde befragt? Wurde auch zwischen verschiedenen Berufsgruppen, Schichten unterschieden? Wurden Minderheiten beachtet? ...

    So eine Umfrage kann in dieser Form jeder durchführen und von sich behaupten dies, representativen Ansprüchen gerecht werdend, getan zu haben. Solange da keines der großen Institute hinter steht, also Emndid, Infratest oder wie sie auch immer heißen mögen (und zumindest eines ist Pro-Premiere, da sie die Kundenbefragungen für Premiere durchführen), würde ich so einer Umfrage keinen Glauben schenken.
     
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Sorry, nimms nicht persönlich, aber lass Dir bitte mal ein neues Argument einfallen. Du kannst doch wirklich nicht alles darauf schieben, dass die Receiver subventioniert werden.
    Soso... Und was meinst Du, würde sich an dem Ergebnis ändern, wenn man statt dessen 10.000 Leute befragen würde?
    Bei Marktforschung kommt es darauf an, eine representative Gruppe auszuwählen. Dann könntest Du theoretisch auch von 100 Leuten auf 100 Mio hochrechnen.

    Nebenbei: Ich hab mal irgendwo gelesen, dass die Einschaltquoten werden mit irgendwas um die 1.500 Testhaushalten ermittelt würden. Kann ich jetzt aber nicht nachprüfen.

    Gag
     
  10. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.726
    Ort:
    Magdeburg
    Na, da muß sich der "Fanclub" wieder melden und sagen das ich an Deine 12€ Rechnung nicht glauben kann. Aber da haben wir uns schon genug beschimpft.

    Leute, 1. ist der Bauerverlag derzeit sauer.
    2. Fühlt sich gerade der Kabelkunde in den meisten Fällen mit 36 gut empfangbaren Sendern gut bedient. Gerade die würden sich keinen Digitalreceiver für 200.- Euro kaufen. Daher MUSS das Ding für einen Euro rausgeworfen werden. 3. War ich am Samstag mal wieder im Mediamarkt und habe dort Premiereneuabschlüsse gesehen. Also das Pr. schlecht läuft muss noch bewiesen werden. Kofler hat ja 2,3 Mio Abonnenten übernommen und ist jetzt bei 2,7 Mio. Ist doch mehr oder nicht. Mehr als 3,0 Mio wird in Deutschland eh nicht machbar sein.
     

Diese Seite empfehlen