1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umbau von analog auf digital

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Thommy_Cool, 5. Juni 2007.

  1. Thommy_Cool

    Thommy_Cool Neuling

    Registriert seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    14
    Anzeige
    Hallo, ich wohne in einem 2 Familienhaus mit Sat Empfang. Nun haben wir 2 Mieter beschlossen unsere Hausanlage auf digital umzurüsten. Das LNB haben wir gewechselt auf ein digitales Twin Universal LNB. Nun müssen wir noch den Multischalter wechseln, da wir noch einen analogen Multischalter haben (Kathrein 508). Welchen Multischalter könnt ihe empfehlen? Sollen pro Wohnung 4 Räume bedient werden, also insgesamt 8 Receiver angeschlossen werden. THX
     
  2. Hardy22

    Hardy22 Gold Member

    Registriert seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    1.048
    AW: Umbau von analog auf digital

    Die Multischalter von Spaun erhalten bei den Test der DF fast immer die Bestnote "Referenzklasse" (= "Maß aller Dinge") und sind von daher immer eine Empfehlung wert, wenn auch nicht ganz billig.

    Daher sind die Kompakt-Multischalter (nicht kaskadierbar) Spaun SMS 5809 NF (für 8 Teilnehmer) oder SMS 51209 NF (für 12 Teilnehmer) zu empfehlen. Alternativ täte es auch ein Kathrein EXR 158 (für 8) oder EXR 1512 (für 12).
     
  3. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Umbau von analog auf digital

    Ein twin reicht nicht. Ihr braucht ein quattro LNB.

    Dann noch einen Multischalter mit 4 Eingängen und sovielen Ausgängen wie ihr benötigt.

    cu
    usul
     
  4. Thommy_Cool

    Thommy_Cool Neuling

    Registriert seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    14
    AW: Umbau von analog auf digital

    Warum ein Quattro LNB? Das was wir bis jetzt hatten ist auch nur ein Twin. Wäre dann nämlich ein Problem mit den zusätzlichen Leitungen, da die beiden vorhandenen ins Haus rein und dann Unterputz in den Keller gehen. Ich kann nicht ohne großen Aufwand Leitungen dazulegen. Man hat mir gesagt, dass bei bis zu 8 Abnehmern ein Twin reicht, erst ab 12 dann ein Quattro. Ist das nun direkt falsch?
     
  5. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.257
    Ort:
    Dortmund
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Umbau von analog auf digital

    Das ist -wenn man an allen Abnahmestellen völlig unabhängig empfangen will, und es mehr als zwei Abnahmestellen gibt - falsch!

    Die Transponder von Astra sind in vier Bänder unterteilt:

    Horizontal-High, Horizontal-Low, Vertikal-High, Vertikal-Low.

    Der Twin LNB wird durch Signale der angeschlossenen Satelliten-Receiver dazu gebracht, auf dem entsprechenden Ausgang das entsprechende Band zu übertragen. Die andern drei Bänder sind dann auf diesem Ausgang tot.
    Beim anderen Ausgang entsprechend.

    Wenn Ihr nur eine "Zapfstelle" pro Haus habt, ist das, was Ihr gemacht habt ausreichend, aber nicht ausbaubar!

    Ansonsten müsst Ihr schauen, ob Ihr mit Einschränkungen leben könnt.
    Alle an einem der beiden Stränge angeschlossenen Receiver können nämlich zwangsläufig nur Sender des gleichen Bandes empfangen.
     
  6. Thommy_Cool

    Thommy_Cool Neuling

    Registriert seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    14
    AW: Umbau von analog auf digital

    Muß meinen ersten Post korrigieren. Im Kasten im Keller ist eine Konstruktion aus EXR 308 und EXR 334. Als kann ich mit einem Twin LNB und einem 8er Multischalter zwar empfangen, aber nicht alles? Hab ich das jetzt so richtig verstanden? Weiter usgebaut soll die Anlage nicht mehr werden.
     
  7. hegauner

    hegauner Senior Member

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    334
    AW: Umbau von analog auf digital

    Nach deiner Beschreibung habt ihr eine Anlage, die 2 SAT-ZF Ebenen auf 12 Teilnehmer verteilen kann (EXR 308 = 8 und EXR 334 =4).
    Ausserdem ist es nur unter großem Aufwand möglich eine Verteilung aller 4 SAT-ZF Ebenen vorzunehmen, da zwei zusätzliche Kabel bis in den Keller gezogen werden müssten.

    Das ergibt folgende Fakten:
    - Eine gleichzeitige Nutzung der Anlage mit analogen und digitalen Receivern ist nicht möglich, da ihr euch für das Low-Band (wie bisher mit den analogen Sendern) oder das High-Band (in dem bisher der überwiegende Teil der interessanten digitalen Programme ausgestrahlt wird) entscheiden müsst.
    - Bei Nutzung des High-Bandes verzichtet ihr auf einige digitale Programme, die sich aus einschlägigen Senderlisten (z. B. lyngat.com oder http://www1.digitalfernsehen.de/frequenzen/astra1.html) entnehmen lassen. Sender mit Frequenzen bis 11800MHz liegen im Low-Band und entfallen somit.
    - Die Multischalter könnt ihr weiter benutzen, wenn ihr ein Quattro-LNB nehmt und die High-Band Ausgänge belegt.
    - Für den Betrieb an einem Twin-LNB mit Empfang des High-Bandes ist die Anlage weniger geeignet, da sie kein 22kHz-Signal ausgibt. Da müssten 2 Generatoren dazwischengeschaltet werden (z.B. SG 22 F von SPAUN).
    - Wenn ihr einen neuen Multischalter kaufen wollt, der an einem Twin funktioniert, dann braucht ihr unbedingt einen, der "Quad-tauglich" ist, d.h. der ein 22kHz Signal generieren kann (z.B. SMS 51202 NF).
    - Meiner Meinung nach ist die beste und günstigste Lösung (ausser 2 zusätzliche Kabel zu ziehen, was optimal wäre) die Anschaffung eines Quattro-LNB!!!
     
  8. fleptin

    fleptin Senior Member

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    265
    AW: Umbau von analog auf digital

    wie hegauner es beschrieben hat: bei digital-tauglichkeit müssen von LNB zum Multischalter vier kabeln verlegt werden. man benötigt einen Quattro-LNB und einen Multischalter mit vier eingänge.

    Das von euch gekaufte Twin-LNB ist nicht für den Gemeinschaftsbetrieb geeignet, sondern für Direktanschluss von zwei Receivern. In eurer rein analogen Umgebung funktioniert es auch am analogen Multischalter, wobei wahrscheinlich das Bild im ganzen Haus finster sein wird wenn nur ein Teilnehmer das 22kHz-Signal auf seinem Receiver einschaltet. Dann schaltet das neue LNB aufs High-Band um und dort gibt es kaum analog Sender.

    daher:
    zwei weitere kabeln ziehen von multischalter zu LNB.
    - multischalter 5/12 kaufen und die alten beiden multischalter gegen diesen tauschen
    - twin-lnb gegen quattro-lnb tauschen.

    sollte das zu viel aufwand sein, dann unbedingt wieder das alte lnb installieren. wenn jemand einen digi-receiver anschließt oder am analogen receiver das 22khz-signal anlegt habt ihr massive probleme.
     
  9. hegauner

    hegauner Senior Member

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    334
    AW: Umbau von analog auf digital

    Zitat von fletpin:
    An der Anlage kann man schon ein Twin-LNB betreiben, das habt ihr die letzten Jahre anscheinend schon gemacht. Die Multischalter geben für vertikal 14V und für horizontal 18V aus, so dass die beiden Ausgänge des LNB´s fest auf einer Polarisation definiert sind. Das ist aber nur eine gute Lösung für den Empfang des Low-Bands (analog). Und ob der Multischalter das 22kHz-Signal direkt an das LNB weitergibt und es so ins High-Band schaltet, bezweifle ich sehr stark.
    Wie schon geschrieben müsste es mit einem Quattro-LNB, bei dem nur die Ausgänge für das High-Band belegt werden, funktionieren. Mit den beschriebenen Einschränkungen allerdings.
     
  10. Hardy22

    Hardy22 Gold Member

    Registriert seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    1.048
    AW: Umbau von analog auf digital

    Liegen die zwei Kabel in einem Lerrrohr oder sind die einfach "eingeputzt"? Wenn dem so ist, dann seid ihr ganz schön gearscht, denn ein Vollempfang aller 4 Sat-Ebenen ist mit den beiden Kabeln nicht möglich.

    Je nachdem, wann das gesagt wurde, war ein Twin-LNB auch völlig ausreichend, denn bis Mitte der 90er Jahre gab es noch kein Highband.

    Von der Wahl des LNB die Teilnehmerzahl abhängig zu machen, ist aber völliger Quatsch. Man kann 2 oder 4 Sat-Bänder auch aus einem LNB an über 100 Teilnehmer verzweigen (von der Signalqualität mal abgesehen).
     

Diese Seite empfehlen