1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umbau in Nürnberg und Umgebung

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von willy-13, 31. März 2003.

  1. willy-13

    willy-13 Neuling

    Registriert seit:
    20. Mai 2002
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Nürnberg
    Anzeige
    Hallo Ihr, kennt jemand einen in Nürnberg oder Umgebung, der eine Phillips-Box auf Linux zuverlässig umbaut. Um Fragen oder Kommentaren vorzubeugen: Ich habe ein Abo. Ich hoffe, die Frage war zulässig

    Gruß Willy
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Noch eine zweite Frage: Hast Du amtlich beglaubigt zwei linke Hände? Wenn nein, dann kannst Du den "Umbau" auch selber erledigen. Denn viel zu bauen ist da nicht.
    Man muss die Box per Nullmodem- und Netzwerkkabel an den PC anschließen und los geht es.
    Für die Deaktivierung des Schreibschutzes muss man zwischendurch einmal kurz (!) ein Lötauge auf der Hauptplatine mit einem Kabel mit der Masse verbinden. Das ist alles.

    Der Rest geht dann per Software.

    Lies Dich einfach mal durch die Web-Site http://www.dietmar-h.net/ und urteile danach, ob Du Geld für einen Umbau-Service ausgeben möchtest.

    Gag

    PS. Ob selber gemacht oder per Umbau-Service: Die Garantie ist in der Regel flöten.
     
  3. willy-13

    willy-13 Neuling

    Registriert seit:
    20. Mai 2002
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Nürnberg
    Zwei linke Hände habe ich nicht, aber wenn ich mir die Anleitung durchlese, sollte es lieber jemand machen, der das schon mal gemacht hat. Und dann ist da auch noch die Softwaregeschichte. Wo bekomme ich die her, und und und. Und noch nebenbei eine Frage, wenn die Box umbebaut ist, muss sie dann mit dem PC via Netzwerkkarte verbunden bleiben oder kann sie wie vorher alleine betrieben werden?

    Willy
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Derjenige, der es "schon mal gemacht hat", hat es auch einmal zum ersten Mal gemacht winken

    Ich hab mich da einen Abend rangesetzt. Nachdem ich die Anleitung aufmerksam gelesen hab (und da war sie noch nicht so gut geschrieben wie jetzt), hat das ganze Prozedere nicht mal eine halbe Stunde gedauert.

    Die Software bekommst Du überall im Netz. Das aktuelle Image ist z.B. immer unter dboxupdate.berlios.de abrufbar, usw.

    Was die Frage mit der Netzwerkverbindung angeht: Nein. Es gibt u.a. eine Möglichkeit, dass Du die Box "über das Netzwerk" booten kannst, also die eigentliche Software im Netz auf einem Laufwerk liegt. Aber das ist nur was für Bastler und Entwickler, die da was ausprobieren wollen.

    Mit dem Linux-Image ist die Box selbstverständlich "standalone" lauffähig. Den Netzwerkanschluss brauchst Du eigentlich nur noch dann, wenn Du eine neue Software einspielen, die Box über den PC programmieren oder einen Film digital aufnehmen möchtest.
    Ansonsten verhält sie sich wie eine ganz normale Settopbox. Und im Vergleich zur originalen Betanova-Software wird sie auch rasend schnell. Ich sage nur: Kaltstart innerhalb von 20 Sekunden. EPG aufrufen in einem Sekundenbruchteil, usw.
    Ich habe mir Betanova exakt einen Tag lang angesehen, dann habe ich den Umbau gewagt -- weil ich diese unerträgliche Sch... nicht ausgehalten habe. Das ist wirklich so, als würdest Du Dir einen Ferrari kaufen, bei dem permanent die Handbremse angezogen ist und über den Instrumenten unübersichtliche Masken kleben.

    Also: Wenn Du in der Lage sein solltest, einen PC zusammenzubauen, dann bekommst Du den Softwaretausch auch selber hin. Wenn man sich Schritt für Schritt an die Anleitung hält, kann nichts passieren.
    Viele Leute haben auch Angst davor, weil sie was von "Kurzschluss" gelesen haben. Diese Methode ist veraltet. Lies bei Dietmar mal "Debugmodus ohne Kurzschluss".

    Gag
     
  5. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Genau
    dem kann ich mich nur anschließen,
    war zuest auch skeptisch,
    war aber dann zu geizig um die Kohle rauszuschmeißen was ich mit 5 Handgriffen
    auch allein hin bekomme.

    Das sollte jeder der halbwegs gerade aus schauen kann,auch allein schaffen können.

    Hilfe gibt es hier ja zur Not auch.

    Vor allem denke mal weiter,
    wenn mal die Verschlüsselung gewechselt werden sollte,dann mußt Du für 5 min die schreckliche BN noch einmal aufspielen wegen der ucodes und dann kommt wieder AlexW drauf.
    Willst Du dann die Box schon wieder einschicken?
    Warten bis es so weit ist kann aber auch stressig werden,weil keiner so genau weiss wann das passieren könnte.
    Dann hast Du aber Übung und kannst das in "blitzes schnelle" allein tun.
    Ziel erkannt? winken

    <small>[ 01. April 2003, 21:19: Beitrag editiert von: Lechuk ]</small>
     
  6. Shikon no Tama

    Shikon no Tama Senior Member

    Registriert seit:
    19. Februar 2001
    Beiträge:
    311
    Ort:
    Bayern
    Vorallem die Phillips Boxen sind ultra leicht in Debug zubekommen.
     

Diese Seite empfehlen