1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Umbau auf Sat

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Sat10, 17. März 2010.

  1. Sat10

    Sat10 Junior Member

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich plane die Umrüstung unseres Zweifamilienwohnhauses von Kabel auf SAT

    Dabei sollen folgende Satelliten empfangen werden:
    Astra 1 (19,2°O), Badr (26°O) und Astra 2 (28,2°O)

    Astra 1 soll an allen Teilnehmeranschlüssen vorhanden sein,
    Astra 2 wird nur an zwei Fernsehern benötigt,
    und Badr 4 sogar nur an einem.

    Dabei hab ich mir folgende Konstellation überlegt.
    Das Astra1-Signal wird mittel Quattro-LNB und 5/12 Multischalter
    auf die Teilnehmer verteilt.(Sternförmige Verteilung vorhanden)
    Zusätzlich wird für die Einspeisung der anderen Satelliten
    jeweils ein 2/1 bzw. ein 4/1 DiseqC-Relais verwendet.

    Dabei sollen folgende Komponenten verwendet werden:
    Gibertini XP 100cm + dazugehörigerer Multifeedhalter
    1x Alp Quattro LNB, 1x Alp Twin-LNB und 1x Inverto Multiconnect Single LNB(23mm)
    5/12 Multischalter entweder von Spaun (Light oder Standard?) oder von Smart
    2/1 + 4/1 Diseqc-Schalter von Spaun
    Als Kabel soll das Kathrein LCD 111 mit Kompressionstecker EMK 12 verwendet werden.

    Sind die gewählten Komponenten in Ordnung oder gibt es Verbesserungsvorschläge?


    Ein paar Fragen hab ich dennoch.
    Lässt sich mit der Kombination 100cm Schüssel + Alp Twin-LNB + Inverto Multiconnect
    und etwas Bastelei der Abstand von 2,2°realisieren, oder bräuchte ich dafür eine >125cm SChüssel?
    Wie sieht allgemein die Empfangssituation dieser Sender im Raum Würzburg aus?

    Zum Thema Erdung und Potentialausgleich,
    Ich selbst bin Laie und habe mich lediglich in dieses Thema eingelesen.
    Da das Haus über keine Blitschutzanlage verfügt, und die Potentialausgleichsschiene
    auf der anderen Seite des Hauses liegt, hab ich mir folgendes überlegt.

    Zur Erdung der Satanlage wird die Satanlage mit einen Staberder (wie tief muss dieser eingebracht werden?)
    verbunden. Um den dennoch nötigen Potentialausgleich durchzuführen, wird der Staberder mittels Erdungsdraht (reichen dafür 4mm²?) mit der Potenzialausgleichsschiene verbunden.
    Um den nötigen Potentialausgleich der Koaxialkabel durchzuführen, durchlaufen diese vor und nach dem Mutlischalter einen Erdungsblock bzw. einen Erdungswinkel. Diese Komponenten werden dann noch über 4mm²-Erdungsdraht mit dem Antennen-Mast verbunden.
    Ist diese Anordnung VDE-Normgerecht?
    Nichtdestotrotz werde ich die Erdung und den Potentialausgleich von einem Elektrotechniker abnehmen lassen.

    Werden die einzelnen Erdungsblöcke hier einfach in Reihe geschalten, oder muss von jeder Komponente eine eigene Ader zum Masten geführt werden?
    Muss ich Diseq-Schalter genauso handhaben wie Multischalter? Also dass man vorher und nachher einen Potentialausgleich durchführen muss?

    Ich freue mich über Anregungen und Verbesserungsvorschläge
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.299
    Zustimmungen:
    1.659
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Umbau auf Sat

    Also An Deiner sonstigen Ausstattung habe ich nichts zu meckern. Aber warum 23 mm Feed LNB?
    Hast Du Dir da was bei gedacht?
    Das passt nicht in den Multifeedhalter. Ist zwar ein Distanzring mit bei, aber ein 40 mm LNB wäre günstiger.

    Zu den 2,2° Nimm dafür auch ein Alps, dan passt das schon.
    Auch der Badr müsste rein kommen mit 100 cm.
     
  3. rx 50

    rx 50 Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    3.330
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Umbau auf Sat

    Hallo Sat10,
    ich habe mein ZFH auch von Kabel aus Sat umgestellt.
    Konnte leider keine neuen Kabel ziehen.Für mein Wohnzmmer
    habe ich mir zwei Kabel durch die Aussenwand ziehen lassen.
    Alle 10 restlichen Anschlüsse werden durch eine Einkabelanlage
    versorgt.Hat viele Zweifler hier im Forum zur Einkabellösung
    gegeben.Funktioniert aber prima.Habe nur für meine Wohnung drei
    Humax-Receiver-Sky tauglich-.Sehe Bundesliga und CL im Wohnzimmer,
    in der Küche und im Schlafzimmer.Falls Du überall neue Kabel ziehen
    kannst solltest Du es tun,falls nicht ist die Einkabellösung zumindest
    eine Alternative.
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Umbau auf Sat

    Naja, hat aber mit dem Humax einwenig Fummelei gebracht, oder? ;) Läuft der jetzt?

    cu
    usul
     
  5. rx 50

    rx 50 Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    3.330
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Umbau auf Sat

    Hallo Usul,
    in der Küche und im Schlafzimmer laufen SAT1/Pro7 noch immer nicht.
    Dafür aber Sky. Auf allen anderen Receivern im Haus ist alles da.
    Nach Aussage meines Service-Technikers liegt es am Humax,nicht an
    der Einkabelanlage.
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.299
    Zustimmungen:
    1.659
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Umbau auf Sat

    Warum soll er eine Einkabelanlage verbauen, wen die Anlage für normale SAT Anlagen geht?
    Sternverkabelung ist doch vorhanden.

    Verstehe den Post von @rx 50 nicht.
     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Umbau auf Sat

    War auch nur ein kleiner Seitenhieb weil du hier sagtest das es mit Einkabelanlagen keinerlei Probleme gibt. Da konnte ich mir das nicht verkneifen (isbesondere da ich zu diesen Zweiflern gehöre ;) ).

    Ist halt wirklich das Problem das bei deinem System die Frequenzen nicht da liegen wo der Receiver sie erwartet. Und einige Receiver haben dann halt Probleme damit. Und ich fürchte von Humax wirst du da auch keine Hilfe bekommen, sei froh das das Ding überhaupt startet (einige Humax Receiver verweigern den Start wenn sie ihren Firmwarekanal nicht finden). Also insofern hat dein Servicetechniker natürlich auch recht.

    Einkabelsysteme haben halt IMMER irgendwelche Nachteile, das muss man schon erwähnen und dann entscheiden ob einem die Nachteile stören oder nicht.

    cu
    usul
     
  8. rx 50

    rx 50 Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    3.330
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Umbau auf Sat

    Ja Usul, Du hast recht.Die Humax-Kröte in der Küche und im Schlafzimmer
    schlucke ich gerne,wenn ich dafür Sky sehen kann.
     
  9. Sat10

    Sat10 Junior Member

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Umbau auf Sat

    Ich hab mir insofern was gedacht, dass sich damit der kleine Abstand zwischen den Satelliten realisieren lässt. Ausgehend von einer Feedarmlänge von 60cm beträgt der Abstand der Brennpunkte von 26°O und 28,2°O ca. 2,4cm.
    Da der Feedhalter schon einen Durchmesser von 4cm besitzt(Damit Abstand vom Mittelpunkt 2cm) bleiben noch 0,4cm. Wenn ich nun noch einen weiteren LNB-Halter draufsetzen würde würden locker noch mindestens 2-3cm hinzukommen und ich würde weit daneben landen....
    Wenn ich das 23mm LNB direkt am benachbarten LNB befestige, also ohne Halterung, sollte ich in etwa einen Abstand der LNB-Mittelpunkte von 3,5cm erreichen. Somit bin ich ca. 1,1cm zuweit auseinander. Ist ein Empfang trotzdem realistisch. Ich hab mit Sat ansonsten keine Erfahrungswerte...

    Kennt jemand die genaue Feedarmlänge des Gibertini XP 100 Spiegels?

    @rx 50

    Danke für den Tipp mit der Einkabelanlage,
    aber ich denke eine saubere sternförmige Verkabelung ist die bessere Lösung
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2010
  10. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.737
    Zustimmungen:
    2.543
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Umbau auf Sat

    Also ich würde dann auf jeden Fall drei Quattro LNCs verbauen und einen für 3 Satelliten geeigneten Multischalter.

    Auch wenn du derzeit nicht überall alle Satelliten brauchst bist du mit der Lösung flexibler, und ich denke auch das sie weniger Fehleranfällig ist als so eine Kombination aus Multischalter und Digiseq Relais.
     

Diese Seite empfehlen