1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

UM möchte Smartcard zurück

Dieses Thema im Forum "Unitymedia (Kabel BW)" wurde erstellt von Bornie, 26. Juni 2013.

  1. Bornie

    Bornie Senior Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich habe gestern von UM einen Brief bekommen, mit der Info, dass ich Digital TV
    zum 11.07.2008 (ja wirklich 2008!!!) gekündigt habe, und bitten mich nun
    die Smartcard zurückzuschicken. Ansonsten berechnen Sie mir € 35.


    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was Sie von mir wollen. Hatte damals einen Vertrag mit Arena ( Bundesliga ).
    Das könnte 2008 gewesen sein. Ob ich die Karte noch habe ....?


    Können die nach 5 Jahren die Karte zurückverlangen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2013
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.260
    Zustimmungen:
    1.588
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: UM möchte Smartcard zurück

    arena war ein Unternehmen vom Heutigen Unity Media/ Kabel BW.

    Musst halt die Karte suchen und zurückschicken. Hättest Du damals eigentlich schon.
     
  3. alex m

    alex m Junior Member

    Registriert seit:
    10. März 2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: UM möchte Smartcard zurück

    Versuch Dich mal auf Verjährung zu berufen.

    Wenn sie nicht nachgeben, dann sollen sie Dich verklagen. Im Prozess bestreitest Du die Schadenshöhe und legst dar, dass die alte Cryptoworks-Smartcard wertlos ist. Als Beweis bietest Du Sachverständigengutachten an.
     
  4. dr205

    dr205 Silber Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: UM möchte Smartcard zurück

    :Dund das wegen 35€. Macht Euch nicht lächerlich.
     
  5. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.395
    Zustimmungen:
    309
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: UM möchte Smartcard zurück

    ... erstmal geht es um eine Nagravision-Smartcard und nicht um eine Cryptoworks-Karte von ArenaSat. Letztere wurden nicht zurückgefordert.
    Außerdem wird UM nicht Klagen, sondern stellt 35 € Schadensersatz in Rechnung. Wenn der nicht bezahlt wird, wird der Betrag beigetrieben, was den Betrag nochmals deutlich erhöht, vor allem dann, wenn der Gerichtsvollzieher vorbeikommt ...
     
  6. Phalep

    Phalep Gold Member

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    1.732
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    SKY+ Reciever 2TB - Sat
    AW: UM möchte Smartcard zurück

    Völlig korrekt, sofern der Kollege nicht vorher sich wegen der kleinen Summe anwaltlich vertreten lässt. Und da die meisten dies nicht machen weil sie denken "Hey das wird schon gut gehen" sind es flott 350 Euro vorbehaltlich das die Schulden nicht 3x verkauft wurden.
     
  7. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.108
    Zustimmungen:
    1.918
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: UM möchte Smartcard zurück

    Also nach drei Jahren verjähren irgend welche Ansprüche aus zuvor bestehenden Verträgen mit privaten Anbietern.
    Kurze Nachricht und gut ist.

    Forderung bsw. 28.3.2008, dann ist das verjährt mit Ablauf vom 31.12.2011. (mit Ende des Forderungsjahres wird gezählt)
    Hätten sie früher kommen sollen/müssen. Die würde ich "abtreten" lassen.
    Und soooo schnell kommt erst einmal kein Gerichtsvollzieher, dem geht immer etwas voraus. Beim Mahnbescheid muss man widersprechen und dann kann Derjenige klagen. Wenn's ihm Spaß macht......
     

Diese Seite empfehlen