1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

UM 3Play Plus 50 Umstieg

Dieses Thema im Forum "Unitymedia (Kabel BW)" wurde erstellt von FilthyFashion, 19. Februar 2013.

  1. FilthyFashion

    FilthyFashion Neuling

    Registriert seit:
    18. Februar 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Seit gegrüßt liebe Freunde der Digitalenunterhaltung,

    habe mal einige Fragen an euch bezüglich meines Anbieterwechsels von T-Com zu UM. Habe schon diverse Foren durchsucht aber leider keine passenden Antworten gefunden. Da ich eher nur grenzwertige Erfahrung in diesem Bereich habe frage ich nun Euch.

    Habe mir das 3Play Plus 50 gegönnt, da ich bereits mein Kabelfernsehn über UM laufen habe. Nun zu meinen Fragen, soweit ich die Dame am Telefon bei der Bestellung verstanden habe, wird an meinem Hausübergabepunkt im Keller ein Rückkanal eingebaut.
    Von diesem HÜP gehen mehrere Kabelleitungen in die 3 Stockwerke.

    -Das erste geht ins Erdgeschoss an den UM-Reciever, den man mir damals zum Kabelvertrag dazugegeben hat, anschließend an den TV.
    -Das zweite geht geradewegs ins 1 Stockwerk und ist direkt mit einem TV verbunden.
    -Das dritte geht direkt ins 2 Stockwerk und hängt auch an einem anderen TV.

    Mein neuer Router soll nun vom 2 Stock in den 1 Stock. Habe mir nun überlegt die "Multimediadose", welche der Techniker installieren wird, in den 2 Stock hinter meinen HD-fähigen TV bauen zulassen. Von dort aus würde ich dann über ein Kabelschacht das Koax-Kabel von der MM-Dose in den 1 Stock legen. Der HD-TV steht ja dann unmittelbar vor der Dose also wird der dann mit dieser verbunden.

    Meine Frage, ist das alles für den Anschluss der Multimediadose ok? Brauche ich bestimmte Antennenkabel um die MMD mit dem Router zu verbinden? -oder bringt das der Techniker alles mit??
    Gibt es sonst noch etwas zu beachten?


    Vielen Dank für euer Verständniss für mein Unwissen und für eure Antworten. :cool:
     
  2. Martin_K

    Martin_K Platin Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    DVB-S Astra 19,2°
    DVB-C Unitymedia Hessen
    DVB-T Hessen
    AW: UM 3Play Plus 50 Umstieg

    Wieso "hinter"?
    Der Techniker wird wohl einfach die vorhandene Dose gegen eine MM-fähige tauschen. Den TV im 2. Stock kannst du dann weiterhin an der (MM-) Dose anschließen.

    Wieso so kompliziert?
    Wenn Router/Modem in den 1. Stock sollen dann lass doch gleich die Dose im 1. Stock gegen eine MM-Dose tauschen. Den TV kannst du weiterhin an dieser (MM-) Dose anschließen.

    Wie gesagt, du kannst jede vorhandene Dose gegen eine MM-Dose tauschen lassen, TV-Geräte können daran parallel zum Modem/Router weiterhin angeschlossen werden.
    Neue Kabel zu verlegen ist nicht notwendig und unnötig lange Kabelwege sollten ohnehin vermieden werden.

    Ein ganz normales Koaxkabel mit Schraubsteckern, also F-Steckern (häufig auch als Sat-Kabel bezeichnet).

    Ja, ist auch eins dabei. Allerdings erfahrungsgemäß nur eins zum Stecken statt Schrauben, da ist zwar theoretisch die Schirmung dann nicht so gut, reicht aber trotzdem aus. Falls die Länge nicht wie gewünscht ist oder du etwas besseres willst, kannste wie gesagt so ein Sat-Kabel mit F-Steckern nehmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2013
  3. FilthyFashion

    FilthyFashion Neuling

    Registriert seit:
    18. Februar 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: UM 3Play Plus 50 Umstieg

    Ja meinte hinter den TV an die Wand ^^

    Ok das mit dem 1 Stock war doof erklärt. Das Kabel was in den ersten Stock geht liegt an der anderen Hausseite, ist bissi doof da ich nicht den Router etc. im Schlafzimmer haben möchte. Und n neues Kabel zu legen hab ich keine Lust. Da ein Schacht vom 2 in den 1 Stock vorhanden ist bräuchte ich dieses nur durchzuschieben. ;)

    Gibts bei den ganzen Antennen/Koax Kabeln großes zu beachten was die Qualität angeht? Habe einige mit dB Unterschieden von 100-135 sowie verschiedenen Schirmungen gesehen. Welches ist da empfehlenswert?
     
  4. Martin_K

    Martin_K Platin Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    DVB-S Astra 19,2°
    DVB-C Unitymedia Hessen
    DVB-T Hessen
    AW: UM 3Play Plus 50 Umstieg

    Alles was über 100 dB Schirmung hat sollte ausreichen. Natürlich gilt, umso besser die Schirmung, umso robuster ist das Signal gegenüber Störungen.
    Ich würde mind. 3-fach geschirmt nehmen und darauf achten, dass auch Klasse A drauf steht.
    Beachte aber auch, umso besser die Schirmung ist, umso unflexibler ist das Kabel, d.h. es lässt sich schwieriger biegen. Knicke sollte man natürlich ganz vermeiden!
     

Diese Seite empfehlen