1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

UKW-Versorgung in Koblenz und Umgebung

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von beatbox88, 14. Dezember 2015.

  1. beatbox88

    beatbox88 Senior Member

    Registriert seit:
    25. April 2004
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hallo liebes Forum,

    soeben bin ich auf folgende Meldung gestoßen:

    Flugzeug prallt gegen Sendemast: Suche nach der Absturzursache | Rheinland-Pfalz | Nachrichten

    Dies ist ohne Frage ein tragischer Unfall, den alle Angehörigen nun verarbeiten müssen. Was mich jedoch als gebürtiger Koblenzer interessiert: Funktionieren aktuell noch alle über diesen Sender ausgestrahlten Frequenzen? Sprich:

    SWR1: 96,1 MHz (10 kW)
    SWR2: 94,0 MHz (40 kW)
    SWR3: 91,6 MHz (40 kW)
    SWR4: 107,4 MHz (40 kW)
    DASDING: 99,4 MHz (0,2 kW)

    Beste Grüße aus Erfurt!
     
  2. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    33.749
    Zustimmungen:
    2.061
    Punkte für Erfolge:
    163
    Der Mast soll nach einer Überprüfung nicht ernsthaft beschädigt sein.
     
  3. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    37.869
    Zustimmungen:
    7.456
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    Ja, der Mast ist intakt und nicht einsturzgefährdet, dass hat eine Spezialfirma festgestellt und das wurde heute so vom Polizeipräsidium Koblenz mitgeteilt. Das Flugzeug ist nicht gegen den Mast geprallt, sondern in ca. 75 m Höhe gegen das südöstlich gespannte Stahlseil. Auch dieses wurde dabei nicht beschädigt, auch nicht die Verankerung am Boden und am Mast. Trotzdem wird das Seil in den nächsten Tagen sicherheitshalber ausgetauscht. Der Mast ist wieder freigegeben und alle Straßensperren aufgehoben. Evakuierte Anwohner können wieder in ihre Häuser zurück.

    Quelle: Rhein-Zeitung.de, wegen des Pay-Gates kann ich das hier nicht einstellen.
     

Diese Seite empfehlen