1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ukw Radio Richtantenne

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von DarkAngelfire, 29. Mai 2004.

  1. DarkAngelfire

    DarkAngelfire Junior Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    106
    Ort:
    30 Km von Dortmund
    Anzeige
    Ich wollte hier mal anfragen, ob jemand eine Anleitung hat wie man eine Yagi oder andere Richtantenne baut für UKW Radio. Die bei Conrad sind mir zu teuer. Habe schon einen Dipol gebaut und die Richtantenne soll mir ein paar Sender mehr einbringen (Holland z.B.)! Ich habe schon eine Anleitung gesehen, wo die Radialen der Yagi um 3 meter lagen, was allerdings kaum nachzubauen ist geschweige denn aufzustellen (unterdach) breites_
    Wäre für eure Hilfe dankbar!
    Gruß DarkAngelfire
     
  2. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
  3. Roger 2

    Roger 2 Guest

    Der eigentliche Witz ist der, dass unsere Nachbarn in BeNeLux auf UKW neuerdings vertikal senden, was mir auch erst kürzlich aufgefallen ist, also solltest Du Deinen Dipol mal aufrecht stellen, da müßte eigentlich schon etwas kommen, Du wohnst ja recht günstig...
    Die Montage am Mast wird dadurch natürlich erheblich erschwert, denn der Mast muss aus dem Einfangbereich der Antenne heraus, weil er sonst die Richtwirkung beeinflußt und den Gewinn dämpft, also einen Ausleger bauen und da das "Monstrum" vertikal dranschrauben, da bietet sich eine 2-er Gruppe an, wegen der "Unwucht"...
    Falls Du im Radio-Forum keine Hilfe bekommst(was ich mir aber nicht vorstellen kann) - ich habe Baupläne für alle möglichen Größen da, also melde Dich dann nochmal...
     
  4. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    ..er will ja unterdach. Da hilft auch eine holzkonstruktion.. ..ausserdem passen die riesendinger sowieso nicht auf einen normalen dachboden. Eine satschüssel ist einfacher winken

    ps. Die holländer sind verschlüsselt.

    hm, ich sehe, es geht um normales FM. Wusste ich selbst nicht, dass die jetzt vertikal senden. Die bedeckung bei fm ist hier sowieso fürn ***** . Auch gibt es ein dauerndes hickhack um die frequenzen.. ..ausser im auto hat ukw für mich ausgedient und dabei habe ich noch einen analogen revoxtuner im keller entt&aum

    <small>[ 30. Mai 2004, 11:16: Beitrag editiert von: sderrick ]</small>
     
  5. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    Die Niederländer senden schon seit Anfang der 90er nur noch vertikal auf UKW. Gerade im Auto hat das ja schon Vorteile. Was den Sat-Empfang betrifft: Über Astra sind die wichtigsten Privatsender frei zu empfangen...die öffentlich-rechtlichen sind leider teilweise verschlüsselt (Radio 2, 3FM, Radio 4).
     
  6. DarkAngelfire

    DarkAngelfire Junior Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    106
    Ort:
    30 Km von Dortmund
    Senden denn die deutschen Radiosender Horizontal ^^? Wenn ja, dann wären ja alle Teleskopantennen an den Radios falsch ausgerichtet...
    Habe den Dipol so hoch es geht gehängt und der Strahler zeigt zum Himmel (sollte dann doch vertikal sein ). Bekomme allerdings "nur" die Standartsender rein.
    WDR1-5
    Bestimmt 5 Lokale Dortmund, Recklinghausen, Bochum,...
    BFBS 1
    DLF
    D-Radio
    Einslive
    und auf Mittelwelle immer unterschiedlich manchmal nur WDR2 manchmal so wie heute bis zu 5.
    Gerade gabs auch auf FM nähe von 89 MHZ einen Sender aus England, war aber überlagert und nur ein paar Minuten da...
    Die Holländer und auch die Sender aus Norddeutschland wie NDR kommen hier überhaupt nicht rein. Ich war vor ein paar Tagen in Osnabrück, wo NDR 1-2 beide da waren, natürlich auf der Autobahn verloren so ca 50 KM vor Recklinghausen.
    Gibt es denn die Möglichkeit eine vernünftige Richtantenne selbst zu bauen, denn die bei Conrad sind zu groß und auch zum "testen" zu teuer. Falls es wen interessiert kann ich ja mal ein Foto von dem Dipol machen.
    Viele Grüße DarkAngelfire
     
  7. DarkAngelfire

    DarkAngelfire Junior Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    106
    Ort:
    30 Km von Dortmund
    Achja: Sat hab ich 19,2 °E und 13° E Hotbird und der allen leibe Astra *lol*! Habe die Radiosender da noch nie unter die Lupe genommen, weil ich wenig Lust habe über den Fernseher Radio zu hören und weil es auch zu teuer wird. Da ist die Steroanlage schon günstiger und hat besseren Ton.
     
  8. anovi

    anovi Gold Member

    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    Erzgebirge
    Technisches Equipment:
    (siehe Signatur)
    Hallo @DarkAngelfire.
    Bin auch ein wenig UKW-DXer. Musste ja die Zeit zwischen DSR und DVB-C bischen überbrücken... Also 3-Elemente Antenne auf den Boden, Verstärker dran und da dran hab ich ein UKW-Dynas-Radio (Auto-Radio, was es mal preisgünstig bei CONRAD gegeben hat...).
    Durch die gute Trennung kann man auch im jetzigen UKW-Dschungel noch gut empfangen.

    Aber, ich denke, Du bist nur auf ein paar Maße so' ner UKW-Antenne scharf. Bitte sehr:
    Reflektor (Stab dahinter) - Länge lR 1740 mm; Faltdipol - Länge lF 1430 mm; Direktor (Stab davor) - Länge lD 1280 mm. Abstände: Reflektor-Faltdipol - Abstand AR 450 mm; Faldipol-Direktor - Abstand AD 272 mm.
    Richtwirkung besser als 1- oder 2 Element-Antenne, Gewinn ca. 5dB.

    Hoffe, dass es Dir ein wenig nützt.

    Allen noch 'nen schönen Rest-Pfingstmontag.
    [​IMG]
     
  9. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    So teuer sind 60 Euro gar nicht, mit Baumarkt-Teilen kommen auch erstaunlich schnell erstaunlich hohe Summen zusammen, dann muss man das ganze noch bauen und vernünftig ausmessen kann man das auch nicht ohne teure Messgeräte und so eine geringe Fehlertoleranz wie bei einer Professionellen Produktion bekommt man auch nicht hin.

    Allerdings bastele ich auch trotzdem ganz gern mal selbst :)
     

Diese Seite empfehlen