1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

UFS 821: Lautstärkeregulung bei opt. Audio Ausgan (AC 3)

Dieses Thema im Forum "Kathrein" wurde erstellt von hugo.dummy, 7. Oktober 2006.

  1. hugo.dummy

    hugo.dummy Neuling

    Registriert seit:
    26. Januar 2006
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallo,

    ich betreibe meinen UFS 821 mit
    a) Beamer Infocus 7205
    b) über A/V Receiver Denon AVR 4306

    Die Audio Signale speise ich vom UFS 821 über ein optisches Kabel (Dolby Digital AC 3 Audio Ausgang) in den Denon.

    --> erheblicher Verbesserung der Klangqualität gegenüber den Cinch-Ausgängen

    --> ABER ich kann mit der Kathrein Fernbedienung die Lautstärke NICHT mehr regulieren. Muss jetzt die A/V Reveiver Fernbedienung für die Lautstärkeregelung nehmen.

    Wer kennt eine Lösung zu diesem Problem ?

    Bitte um Feedback
    /mike
    hugo.dummy@gmx.de
     
  2. pawlvandik

    pawlvandik Neuling

    Registriert seit:
    30. Oktober 2005
    Beiträge:
    7
    AW: UFS 821: Lautstärkeregulung bei opt. Audio Ausgan (AC 3)

    Hi,


    Ähem ... ein digitales Signal kann man schlecht in der Lautstärke regeln.
    Deswegen kannst du das auch erst am AV Receiver.

    Grüße

    Pawl
     
  3. data68

    data68 Silber Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2006
    Beiträge:
    655
    AW: UFS 821: Lautstärkeregulung bei opt. Audio Ausgan (AC 3)

    Nein, nicht schon wieder dieses Thema...

    Gruß
    data68
     
  4. cyberkasper

    cyberkasper Junior Member

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    41
    AW: UFS 821: Lautstärkeregulung bei opt. Audio Ausgan (AC 3)

    Für die die es nicht auf anhieb verstehen: digital = 0 der 1 bzw. beim Lichtleiter (optisch) An oder Aus!
    Bischen An gibts nicht ;-)

    Gruß, Cyberkasper
     
  5. Stef@n

    Stef@n Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    70
    AW: UFS 821: Lautstärkeregulung bei opt. Audio Ausgan (AC 3)

    Ich empfehle die URC-7780 von ONE FOR ALL (ergonomische LERNFÄHIGE Fernbedienung, die zudem gut aussieht).
     
  6. pencoe

    pencoe Junior Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Coesfeld, NRW
    AW: UFS 821: Lautstärkeregulung bei opt. Audio Ausgan (AC 3)

    Quatsch...

    Noch größerer Quatsch...

    Oh verdammt, warum können die Herren Oberschlaumeier es nicht mit Dieter Nuhr halten: "Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten"? Natürlich kann man - die hinreichend diskutierte Frage lautet lediglich: will man?

    Es gibt die Leute, denen egal ist, wer das Signal leise rechnet (ja, rechnet: das macht nämlich auch der super duper High End Digitalverstärker...) und die es einfach bequem haben wollen und es gibt die Verfechter der Meinung, dass das nur dem Gerät zusteht, dass letztendlich die analogen Signale für den Lautsprecher draus macht.

    Ich will das hier nicht nochmal diskutieren (hallo data68 :winken: ), die Vertreter der letzteren Meinung sind dank Indoktrination durch die HiFi-Industrie :rolleyes: so fanatisch, dass eine sachliche Diskussion nicht möglich ist... (oh, jetzt werde ich bestimmt wieder gesteinigt :cool: )

    Tschüs, Peter
     
  7. Bittergalle

    Bittergalle Platin Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    2.970
    AW: UFS 821: Lautstärkeregulung bei opt. Audio Ausgan (AC 3)

    Das tut der "Super-High-End-Verstärker" nicht. Ein paar Exoten ausgenommen, werden immer noch analoge Endstufen benutzt die mit einem "Super-High-End-Poti" eingestellt werden. Nicht zuletzt wegen der qualitativ schlechten, digitalen Lautstärkeregelung haben die digitalen Endstufen sich noch nicht auf breiter Front durchgesetzt. Obwohl sie billiger, kühler und ökonomischer sind.
    Mein digitaler Ausgang am Kathrein soll bitte so bleiben wie er ist. Mir ist die Qualität die ich in meine Surroundanlage schicke nicht unwichtig. Mal abgesehen davon das 2 Einsteller hintereinander (einer im Kathrein und einer in der Anlage), auch noch zu anderen Probs führen. Es ist ja schon schwierig genug den analogen Ausgang der Geräte mit einem hochwertigen und feinfühligen Steller zu versehen. Deswegen hat der Kathrein ja nur so grobe Lautstärkestufen. Es gibt aber ein paar (extrem teure) Geräte die das anständig gelöst haben, die wandeln vorm Lautstärkesteller nach analog und danach wieder in digital.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2006
  8. Rod Cor

    Rod Cor Silber Member

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    531
    AW: UFS 821: Lautstärkeregulung bei opt. Audio Ausgan (AC 3)

    Das ist verständlich ;) Nur müssen sich diese Leute zum xten mal sagen lassen, dass es keine normale STB gibt, die dazu in der Lage ist. Bei AC3 wird in der Box nicht gerechnet, sondern nur durchgeleitet.
     
  9. Bittergalle

    Bittergalle Platin Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    2.970
    AW: UFS 821: Lautstärkeregulung bei opt. Audio Ausgan (AC 3)

    Genau. Das kommt noch dazu. Das Gerät müßte von Anfang an dafür konzipiert sein. Dann sollte man aber gleich einen Decoder für DTS und DD mit einbauen. Ich verstehe die Aufregung sowieso nicht, die programmierbaren Fernbedienungen, die sowieso teilweise besser bedienbar sind als das Original, gibts schon ab 8 Euro (evtl. sogar noch weniger :D). Das sollte doch kein Problem sein.
     
  10. Sateule

    Sateule Junior Member

    Registriert seit:
    8. Dezember 2005
    Beiträge:
    45
    Technisches Equipment:
    UFS 821 Firmware 1.01
    Kathrein Sat Astra+Hotbird (Free to Air)
    Loewe Xelos
    AW: UFS 821: Lautstärkeregulung bei opt. Audio Ausgan (AC 3)

    Kann nur data68 zustimmen....
    Lasst den digitalen Tonausgang wie er ist. Jeder kann damit hinterher Regeln wie er will: Highendig, Lowendig, teuer, billig, .... Wenn Kathrein einen dig. Lautstärkeregler einbaut ist es damit vorbei, denn es ist sicher nicht anzunehmen, dass dann er beste Regler eingebaut wird. Akzeptabel waere es nur wenn der geregelte Ausgang zusaetzlich zum ungerelten eingebaut würde
    (zuviel Konjunktiv um real zu sein).
    Ich finde es bereits heute schon schlimm genug, dass der analoge Tonausgang nach der D/A-Wandlung eine Regelstufe durchläuft.
     

Diese Seite empfehlen