1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

UFS 821 Aufnahmekapazität

Dieses Thema im Forum "Kathrein" wurde erstellt von Peterlone, 7. April 2006.

  1. Peterlone

    Peterlone Neuling

    Registriert seit:
    7. April 2006
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Mailand
    Anzeige
    Hallo
    ich habe seit ein paar Monaten den UFS 821 von Kathrein und bin ausgesprochen zufrieden mit der Kiste. Mein Problem damit ist, daß ich nur auf ca. 50-52 h Aufnahmekapazität komme. Da ich bereits einen UFD 554 mit 40 GB Festplatte habe, der auf immerhin ca. 18 Stunden Aufnahme kommt, habe ich mich hier bei 160 GB auch auf die 4-fache Zeit, also etwa 72 Stunden, eingestellt.
    Auf E-Mail Anfrage bei Kathrein bekam ich zur Antwort, daß ich bei Aufnahmen ohne AC3-Ton die Aufnahmekapazität ohne Probleme erhöhen könne. Da ich zur Zeit den digitalen Ton nicht verarbeiten kann, wäre das auch gar kein Verlust.
    Meine Frage ist nun: kann man das im Menü einstellen (ohne AC3-Ton)? Habe ich noch nicht entdeckt, und führt das dann überhaupt zum gewünschten Erfolg? Was paßt denn bei Euch so auf die Platte?
    Kleine Nebenfrage: habe hier gelesen, daß man auch Premiere hiermit gucken kann. Ich habe eine Smartcard 01 für die d-box 1, und wenn ich nun mit einem Alphacryptlight Modul auch die Premiere-Kanäle bekommen kann, werde ich mir umgehend so eines besorgen.

    Besten Dank schonmal für Eure Antworten
     
  2. data68

    data68 Silber Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2006
    Beiträge:
    655
    AW: UFS 821 Aufnahmekapazität

    Da hat man dir einen Bären aufgebunden. Der Receiver zeichnet immer den kompletten Transportstrem auf inkl. allen Tonspuren, Untertiteln und Videotext! Da kann man nichts beeinflussen.

    Gruß data68
     
  3. Peterlone

    Peterlone Neuling

    Registriert seit:
    7. April 2006
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Mailand
    AW: UFS 821 Aufnahmekapazität

    Das habe ich mir ja dann schon fast gedacht. Also heißt das dann, das die 52 Stunden Gesamtkapazität als "normal" anzusehen sind und man auf die ausgewiesenen ca. 100 Stunden nur mit z. B. einem tonlosen Testsignal eines Senders kommen kann?
     
  4. Knowman

    Knowman Junior Member

    Registriert seit:
    7. April 2006
    Beiträge:
    56
    AW: UFS 821 Aufnahmekapazität

    Das lässt sich nicht so einfach sagen, denn es hängt davon ab in welcher Qualität - also Bitrate - die Filme von den Sendern übertragen werden. So haben die privaten Sender meist Bitraten von ca. 3 MBit/s. Die öffentlich-rechtlichen (z.B. ARD, ZDF, 3sat) haben manchmal Bitraten von bis zu 8 MBit/s (im Durchschnitt).

    Ein Rechenbeispiel mit 3 MBit/s:

    3MBit*60*60/8 =1350 MByte/h

    bei effektiv 155 GByte Festplattenkapazität für Filme bekommt man bei dieser Bitrate auf die Festplatte:

    155 GByte*1024 = 158720 MByte / 1350 MByte = 117,5h

    Also sogar mehr als 100 Stunden. Wenn man das allerdings mit höheren Bitarten durchrechnet kommt man auf weniger Aufnahmezeit (bei z.B. 8MBit/s kommt man auf nur 44h).

    Fazit:
    Es hängt ganz davon ab auf welchem Sender und bei welcher Bitrate (die du ja nicht beeinflussen kannst) du aufnimmst.
     
  5. data68

    data68 Silber Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2006
    Beiträge:
    655
    AW: UFS 821 Aufnahmekapazität

    Den Ausführungen von "Knowman" (hey, Nomen est omen ;-)) ist nichts mehr hinzuzufügen!

    Gruß
    data68
     
  6. Peterlone

    Peterlone Neuling

    Registriert seit:
    7. April 2006
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Mailand
    AW: UFS 821 Aufnahmekapazität

    Eine Sache möchte ich noch anfügen:
    Hab' jetzt alles kapiert und es entspricht auch komplett meinem Aufnahmeverhalten. Besten Dank für diese kompetente Beantwortung, fragt man sich nur, warum die Kathrein-Leute, die das doch auch wissen, nicht eine schlauere Antwort geben können, so doof :eek: war meine Frage doch eigentlich gar nicht.
    Beste Grüße
     
  7. WaldMeister

    WaldMeister Neuling

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    3
    AW: UFS 821 Aufnahmekapazität

    Nö, find ich auch! Und wenn der liebe data68 (oder ähnlich engagierte und kompetente Member) weiterhin so gute Kontakte zum Hersteller pflegen, könnte glatt irgendwann ein Menu-Punkt "Audio-Aufnahme -> nur Stereo" im UFS 821 auftauchen! :cool:
    Denn bei Kathrein scheint der Hersteller die Software aufzumöbeln, nicht die User; ...wie beim Topf! ;)
    ***
    Jetzt habe ich aber auch noch eine passende Frage zum Ausbau der Aufnahmekapazität:
    Ich habe in einem Thread gelesen, dass es (evtl. nicht offiziell ?) möglich ist, die Festplatte auszuwechseln.
    Gibt es dazu erfahrungen?
     
  8. WaldMeister

    WaldMeister Neuling

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    3
    AW: UFS 821 Aufnahmekapazität

    ... ich meine natürlich: Erfahrungen! :)
     

Diese Seite empfehlen