1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ueberspielen VHS auf HD / Aufnehmen auf HD: erforderliche Anschlüsse / Lösungen?

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von Peter8888, 19. Februar 2013.

  1. Peter8888

    Peter8888 Neuling

    Registriert seit:
    19. Februar 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    * Nachdem ich mich nun schon stundenlang im Internet schlau zu machen versucht habe, aber leider trotzdem nicht genau die Antworten auf meine Fragen gefunden habe, hoffe ich, über dieses Forum aussagekräftige, informative und entscheidungsführende Antworten zu bekommen :confused: .


    Ausgangslage:

    Videorecorder defekt, keine ET mehr erhältlich, d.h. Geräteersatz.
    Vorhanden ist ein Fernsehgerät B&O MX4000 mit folgenden Anschlüssen: SCART AV1 / SCART AV2, S-VHS, Audio AUX Link (DIN), Powerlink 1/ 2 (DIN) und UHF & VHF (DIN).

    Ziel:

    Weiterhin die Möglichkeit zu haben, vorhandene VHS-Videos (ca. 475 Std.) anschauen und mittelfristig diese auf eine HD überspielen zu können.
    Aufnahmen zukünftig nicht mehr auf VHS-Videokassetten sondern HD.
    Aus Absicherungsgründen / Save (Defekte / Ausfall), sollte die Möglichkeit bestehen, eine zweite / zusätzliche externe HD anschliessen zu können.

    Hierfür suche ich eine praktische und möglichst einfache, idealerweise auch kostengünstige Lösung.

    Fragen 1:

    Es gibt nur noch wenige Kombigeräte VHS / DVD (Panasonic / Toshiba) oder DVD / HD (Panasonic). Was für ein Anschluss muss hier vorhanden sein, dass ich eine externe HD anschliessen kann? USB? Aber natürlich ein solcher, der Daten auch ausgeben und nicht nur einspeisen kann, also USB Out? Besser 3.0 als 2.0.

    Gehe ich richtig in der Annahme, dass ich die vorhandenen VHS-Videos dann direkt vom Videorecorder auf die geräteinterne HD überspielen kann, für das direkte Ueberspielen vom Videorecorder auf eine externe HD aber ein analog / digital Wandler dazwischengeschaltet werden müsste (z.B. Pinnacle Video Capture, Grass Valley ADVC110, teuer!), immer vorausgesetzt es kann eine externe HD angeschlossen werden.

    Kann dann über so ein Kombigerät auch direkt auf die externe HD aufgenommen werden? Wird eine solche also erkannt (die Kapazität der angebotenen internen HD ist ja mit 160 oder 250 GB nicht grad gross). Müsste ja dann über das Gerätemenu steuerbar sein.

    Falls nicht: Können auf interner HD aufgenommene Sendungen auf externe HD ausgelagert / kopiert werden? Wie?

    Worauf wäre beim Kauf einer externen HD zu achten? Kann das einfach eine sein, (z.B. LaCie Porsche P9223, Desktop Modell, 2 TB oder 3 TB) wie auch für meinen iMac?


    Fragen 2:

    Als Variante habe ich mir noch Multimedia-Lösungen angeschaut. Z.B. LaCie CinemaClassic oder ASUS O!Play HDP-R1, HD2 oder ganz praktisch TV Pro (SATA HD integrierbar). Diese müssten aber ja wohl direkt an das Fernsehgerät angeschlossen werden können. Wie? Wäre dies über einen HDMI to SCART Adapter möglich? Schaue ich einen Film, könnte dann dieser direkt vom TV-Gerät auf die HD aufgenommen werden.

    Ein Anschluss an die Swisscom (Programm-Provider)-Box wäre anschlusstechnisch vermutlich möglich (HDMI / SCART / S-Video / Component / USB, max. 500mA), aber aus urheberrechtstechnischen Gründen kann hier offenbar nur auf die boxinterne, kleine HD (geschätzt 160 GB) aufgenommen werden, aber nicht auf eine externe HD.

    Frage 3:

    Oder hat da die lesende Forumsgemeinde eine andere, praktische, einfache, zu empfehlende Lösungsvariante, auf die ich nicht gestossen bin?

    Sorry für die vielen Fragen auf einmal, aber bin kein Techniker (scheint aber, dass ich bald einer werde... :eek:) sondern lediglich ein interessierter Laie, auf dem komplexen, steinigen Weg in’s neue Technologiezeitalter.... Eine Frage führt jeweils zur nächsten...:(

    Mit herzlichem Dank und Gruss aus der Schweiz!:winken:

    Peter
     
  2. austrojerk

    austrojerk Gold Member

    Registriert seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    48
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2013
  3. austrojerk

    austrojerk Gold Member

    Registriert seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Ueberspielen VHS auf HD / Aufnehmen auf HD: erforderliche Anschlüsse / Lösungen

    Oh mann, die forenzensur.

    Ersetze die sternchen durch .**********
     
  4. austrojerk

    austrojerk Gold Member

    Registriert seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Ueberspielen VHS auf HD / Aufnehmen auf HD: erforderliche Anschlüsse / Lösungen

    As darf ja nicht wahr sein.

    Also .de und gleich dahinter /artikel
     
  5. schnarchi_99

    schnarchi_99 Junior Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Ueberspielen VHS auf HD / Aufnehmen auf HD: erforderliche Anschlüsse / Lösungen

    - vorweg: "Früher" kamste an einem Panasonic VHS Abspielgerät und DVD Rekorder fast nicht vorbei, da das Ganze auf DVD-RAM; Treiber am PC installieren (Windows XP) und dort weiterverarbeiten.
    - Heutzutage nur noch knapp 4 Möglichkeiten:
    wenn VHS Abspielgerät vorhanden:
    1. "billig" Variante Videograbber an PC ca. 30 Euro
    2. teure Variante: externer Hardwareencoder am PC ca. 100 Euro aufwärts
    3. DVD Rekorder und VHS Kombigerät
    (bei DVD Rekorder geht der "Umweg" im Normalfall ausschliesslich über die DVD wo 2StundenModus schon Qualitästverlust mit sich bringt)
    - es gibt in der Bucht immer mal nen NoName Rekorder der Festplattenaufnahme in DivX/MP4 auf USB ausspielt, ist aber eher Spielerei denn wirklich nutzbar
    - mir fällt da gerade noch ein unkonventioneller Weg ein:
    moderne Geräte haben meisst YUV Component oder HDMI und können SD Material "Hochskalieren", von dort aus per Adapterbox dann in den PC
    (z.B. AVerMedia TV Capture HD, DarkCrystal ; Hauppage HD PVR ; oder Alternative; gibt es auch im professionellen Bereich ab 200 Euro)
    Hinweis: vorher unbedingt Erkundigung einholen ob mit vorhandenem Betriebsystem Probleme gibt
    - dies alles geht nur mit Eigenaufnahmen welche nicht in irgendeiner Art und Weise Kopiergeschützt sind
    - Unabhängig davon Weiterbearbeitungs Software ca. 80-200 Euro je nachdem was mit den Aufnahmen passieren soll, welche Bearbeitungsansprüche gestellt werden
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2013
  6. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.294
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    93

Diese Seite empfehlen