1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Twintuner

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von joeheino, 11. Januar 2005.

  1. joeheino

    joeheino Neuling

    Registriert seit:
    11. Januar 2005
    Beiträge:
    10
    Anzeige
    Tach auch,

    ja ja ich weiß das ich doof bin :) aber kann mir als langjähriger Kabelkunde mal jemand sagen wie ein Twintuner funktioniert? Bitte ganz einfach erklären als wäre ich sechs Jahre alt :)

    Also z.B. der Topfield 4000 hat einen Twintuner. Mein Vermieter hat seine Dig-Schüssel nach Astra ausgerichtet und einen Anschluß in die Mietwohnung gelegt.

    Kann ich mit einem Kabel denn eine Sendung sehen z.B. auf Pro 7 und gleichzeitig auf ARD den Tatort auf Festplatte sichern?

    Würde mich freuen wenn mir das mal einer verklickern könnte...
     
  2. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Twintuner

    Wird sich daran zeigen, ob du die folgende Erklärung kapierst... ;-)

    Um beide Tuner völlig frei zu nutzen, brauchst Du zwei Antennenkabel.
    Mit nur einem Kabel funktioniert die Sache eingeschränkt: Du kannst zwei Sender dann empfangen, wenn sie auf derselben Empfangsebene liegen.
    Es gibt vier solche Ebenen: Highband vertikal, Highband horizontal, Lowband vertikal, Lowband horizontal. (Mit Highband meint man Frequenzen über 11,7 GHz.)
    Praktischerweise liegen sehr viele deutsche Sender auf "Highband Horizontal". Einige weitere liegen im "Highband Vertikal" und nur ganz wenige im Lowband.

    Mit dem genannten Beispiel ARD (HighH) und Pro7 (HighV) hast Du Pech. Hingegen würden z. B. ARD und RTL (beide HighH) funktionieren.
    Du kannst Dir in einer Frequenztabelle ansehen, welche Sender sich kombinieren lassen und welche nicht.
     
  3. sashxx

    sashxx Silber Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Bielefeld
    AW: Twintuner

    Also ein Receiver mit Twintuner hat wie der Name es schon sagt zwei Tuner. Ein Tuner kann immer nur einen Transponder empfangen. Wenn man z.B. ProSieben aufzeichnen will und Sat1 ansehen, dann geht das mit einem tuner, da beide Programme auf einem Transponder liegen.
    Will man jedoch RTL sehen, dann geht das so nicht (RTL-Transponder, andere Frequenz).
    Hat ein Receiver zwei Tuner, so stellt der eine sich auf den ProSieben-Transponder ein und der andere auf den RTL.
    Einen Receiver mit TwinTuner kann man auch als zwei einzelne Receiver betrachten.

    Bei Sat-Empfang ist es so, dass es mehere Ebenen gibt (Vier an der Zahl). Man kann ganz einfach sagen, dass so viele Programme nicht auf einmal "in ein Kabel passen".
    Desshalb teilt der Receiver dem LNB mit, welche Ebene er gerne haben moechte.
    Wenn jetzt zwei Receiver an ein Kabel angeschlossen werden sollen (so wie bei Kabel-TV), dann gibt es ein Problem, wenn ein Receiver gerne die eine Ebene empfangen moechte und der andere Receiver eine andere.
    Aus diesem Grund braucht jeder Receiver sein eigenes Kabel zum LNB (oder Multischalter).

    Wenn man kein zweites Kabel hat (und auch nicht nachziehen kann), dann gibt es trotzdem noch einige mher oder weniger gute Loesungen:
    - Bei digitalempfang werden fast ausschliesslich nur zwei Ebenen benutzt (HighBand). Wenn man es akzeptieren kann, dass man auf beiden Geraeten nur eine Ebene benutzt, dann kann man einen einfachen Verteiler benutzen.

    - Es gibt Einkabelloesungen. Die haben je nach Hersteller/ Modell Vorteile und und Nachteile. Hier kann man mehrere Receiver an ein einziges Kabel anschliessen. Aber bei der Loesung kann man nicht alles empfangen.

    - Es gibt einen Stacker/Destacker. Zwei kleine Kaesten. Bei den ersten werden zwei Leitungen vom LNB (Multischalter) in eine Leitung gepackt. Am ende wird durch den zweiten KAsten aus einer Leitung wieder zwei. Der Nachteil ist, dass in dem einem Kabel viel hoehere Freqeunzen auftreten. Da muss das KAbel schon gut sein.

    Eigentlich ist es am besten, wenn man pro Receiver ein (pro Twinreceiver zwei) Kabel zum LNB (Multischalter) hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2005
  4. sashxx

    sashxx Silber Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Bielefeld
    AW: Twintuner

    Oh, da war wer eine Minute schneller :eek:
     
  5. Old Deuteronomy

    Old Deuteronomy Junior Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2005
    Beiträge:
    33
    AW: Twintuner

    Ich hänge mich mal mit meiner Frage hier dran.

    Ich stehe vor einer ähnlichen Frage. Ich habe ein Fujitsu Siemens Activy 350 mit DVB-S Twintuner, allerdings auch nur ein Kabel und leider keine Möglichkeit, ein zweites zu verlegen.

    Wie hier schon gesagt wurde, liegt ein guter Teil der relevanten Sender auf der horizontalen Polarisationsebene, so dass ich da in der Praxis nur sehr selten ein Problem haben werde.

    Kopfschmerzen bereitet mir aber was anderes: IMHO erfolgt ja die Umschaltung zwischen H und V durch die 14V- bzw. 18V-Schaltspannung. Wenn ich jetzt mein eines Kabel mit einem simplen Splitter auf die zwei Tuner verteile, Tuner 1 irgendwas aufnimmt und beim Zappen durch die Programme dann Tuner 2 verwendet wird, dann komme ich ja beim Zappen ab und zu auch über Sender, die auf der jeweils anderen Ebene liegen. Der zweite Tuner schickt dann die jeweils andere Schaltspannung an das LNB, dieses schaltet um, und somit habe ich ein Loch in der Aufnahme.

    Gibt es für dieses Problem irgendeine Lösung? Z.B. einen Zweifachsplitter, der die Schaltspannung eben nur auf einem Anschluss durchlässt? Falls ja: Wie nennt sich sowas?
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2005
  6. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    AW: Twintuner

    Das ist ein Spliiter oder Verteiler mit nur einem DC Pass. Das gibt es schon.
    Ich habe ja auch noch eine Lösung präsentiert in einem anderen Thread, den Twin Switch - eine umschaltbare passive Einkabellösung. Dieser Switch kann parallel zum Multischalter eingebaut werden. Will man nur was schauen oder etwas aufnehmen und was gucken, was auf der selben Empfangsebene liegt, z.B. ORF und ARD, schaltet man mit DiseqC A über den Multischalter. Will man aber z.B ARD und Pro 7 gleichzeitig sehen und aufzeichnen (liegen ja nicht in der gleichen Ebene), schaltet man mit DiseqC B auf die Einkabellösung und dann geht das auch.
    Gruss Grautvornix
     
  7. Old Deuteronomy

    Old Deuteronomy Junior Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2005
    Beiträge:
    33
    AW: Twintuner

    Leider finde ich den Thread nicht, und auf Deiner Seite gibt es auch keine weiterführenden Infos, obwohl das Ganze interessant zu sein scheint. Kannst Du mal bitte einen Link auf den fraglichen Thread oder wohinauchimmer posten, wo diese Lösung im Detail vorgestellt wird?

    Einen Multischalter nutze ich derzeit nicht - ich hänge direkt an einem Ausgang eines Quadro-LNBs mit integriertem Switch dran. Interessant ist vielleicht noch, dass an dem Quadro-LNB noch ein Ausgang frei ist (es hängen drei Familien an der Schüssel) und ich diesen auch durchaus nutzen könnte. Nur ein zusätzliches Kabel verlegen fällt halt flach.

    Die Stacker/Destacker-Lösung würde unter diesen Voraussetzungen ja auch funktionieren, allerdings finde ich die a) relativ teuer, und b) ist mein Kabel dafür wahrsch. zu lang (30m).

    Von daher wäre ich an einer Alternative schon sehr interessiert.


    edit: Habs mir jetzt doch selbst ergoogelt. Hatte irgendwie nicht realisiert, dass der Twin Switch und das GP31-D aus Deiner Sig ein- und dasselbe ist. Zu Letzterem findet man ja einiges.

    Ist dann leider doch nicht mehr interessant, da es zum einen etwa genausoviel kostet wie die Stacker-/Destacker-Lösung, und zum Zweiten halt doch auch Beschränkungen mit sich bringt. Wenn ich bedenke, dass die meisten der Sender, bei denen es jemals vorkommen wird, dass ich auf einem was aufnehme und auf einem anderen was live sehen will, auf der horizontalen Ebene liegen, dann lohnt sich diese Investition nicht - selbst dann nicht, wenn sie keinerlei Einbußen an anderen Stellen mit sich brächte.

    Ich denke, ein Zweifachsplitter, der nur auf einer Seite DC durchlässt, reicht mir dann völlig aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2005
  8. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    AW: Twintuner

    Hallo
    GP31-D und Twin Switch liefern die gleichen Programme aber das eine ist aktiv mit Netzteil, terrestrischem Eingang usw und das andere ist passiv, also nicht geeignet um ganze Häuser zu erschliessen. Ein Twin Receiver oder eine Erweiterung auf drei bis vier Receiver wo es nur einem Kabel ab einem Multischalter gibt, reicht dies aus. Dementsprechend ist auch der Preis
    Ich sehe Preise für den Stacker Destacker von knapp unter 200 Euro. Der Twin Switch kostet 79.00 Euro. IMHO doch ein kleiner Unterschied.
    Gruss Grautvornix
     
  9. odd

    odd Senior Member

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    201
    AW: Twintuner

    @Old deuteronomy
    Geht es wirklich nicht, dass du noch ein zusätzliches kabel verlegst?
    Normalerweise sollten die satkabel ja in lerrrohren verlegt sein, und da passt eigentlich locker noch ein 2. kabel durch. mir ist schon klar dass du nicht im ganzen haus den putz aufklopfen willst, aber das brauchst du ja nicht, dazu werden leerrohre ja verlegt ;) .
    das wäre wohl die beste und auch noch preiswerteste lösung, 30meter sehr hochwertiges kabel dürften nicht mehr als 20€ kosten
     
  10. Old Deuteronomy

    Old Deuteronomy Junior Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2005
    Beiträge:
    33
    AW: Twintuner

    Um den Preis für das Kabel gehts natürlich nicht. Es im Detail zu beschreiben würde den Rahmen sprengen. Die Kurzfassung: Die Anlage gehört einem Nachbarn, nicht mir selber. Das Kabel geht nicht durch ein Rohr, wo man einfach noch eins legen könnte.


    @Grautvornix:

    OK, dann ist dieser Twin Switch dann ja doch nicht dasselbe wie das GP31-D. Warum machst Du so ein Geheimnis um das Teil, erst recht, nachdem Du gesehen hast, dass ich es nicht richtig verstanden habe? ;) Wo finde ich denn nun detailliertere Infos zum Twin Switch? 79,- wäre mir die Sache Wert.
     

Diese Seite empfehlen