1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Twinkoaxkabel

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von FSiever, 1. Mai 2007.

  1. FSiever

    FSiever Junior Member

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    50
    Anzeige
    Hallo,

    ich werde meine Anlage umrüsten, und benötige vom LNB zum Verteiler 4 Kabel.
    Nun habe ich Twinkoaxkabel gesehen....
    Ist dieses Kabel zu empfehlen oder sollte ich eher 4 einzelne Strippen ziehen ?
     
  2. Grognard

    Grognard Guest

  3. FSiever

    FSiever Junior Member

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    50
    AW: Twinkoaxkabel

    mh.... happiger Preis ....
     
  4. BillGehts

    BillGehts Senior Member

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Dresden
  5. Pyton

    Pyton Silber Member

    Registriert seit:
    28. November 2006
    Beiträge:
    687
    Ort:
    Wasserburg Inn
    Technisches Equipment:
    Vantage X201SCI, Astra 19,2° Astra 23,5°, Astra 28,2°,Hotbird 13°,Sirius 5°,
    Hellassat 39°, Wave Frontier T55,CAS90, Technisat DigiPal2 DVB-T, Skystar HD, Skystar DVB-T, DAB Radio
    AW: Twinkoaxkabel

    Hallo,

    ich habe das Quad Kabel schon öfters verbaut und nie Probleme damit gehabt.
    Mit der Schirmung gibt es keinen unterschied zu den normalen Singel Kabel.
    Das Quad oder auch Twin Kabel wird in der Regel vom LNB zum Multischalter bzw. Verteiler verlegt.
    Wenn das Quad Kabel in ein Leerrohr eingezogen werden soll muss natürlich ordentlich Durchmesser vorhanden sein, da diese Kabel etwas star sind.
     
  6. BillGehts

    BillGehts Senior Member

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Dresden
    AW: Twinkoaxkabel

    Hast Du es auch schon mal über längere Strecken (>10m) verlegt? Gab es irgendwelche Probleme?
     
  7. Pyton

    Pyton Silber Member

    Registriert seit:
    28. November 2006
    Beiträge:
    687
    Ort:
    Wasserburg Inn
    Technisches Equipment:
    Vantage X201SCI, Astra 19,2° Astra 23,5°, Astra 28,2°,Hotbird 13°,Sirius 5°,
    Hellassat 39°, Wave Frontier T55,CAS90, Technisat DigiPal2 DVB-T, Skystar HD, Skystar DVB-T, DAB Radio
    AW: Twinkoaxkabel

    Das längste Stück was ich davon verlegt habe war 18 meter lang.
    Die dämpfung ist genauso wie bei einem 7mm Kabel.
    Es gibt solche Quad und Twin Kabel auch mit 5mm die haben dann etwas mehr dämpfung aber da würde ich auch kein Problem sehen wenn es nicht über 20 meter lang wird.Dafür ist der Aussendurchmesser auch nur 14mm, das 4*7mm Kabel hat ca. 18mm Aussendurchmesser.
     
  8. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Twinkoaxkabel

    Ich sehe noch nicht mal ein Problem für den Signalpegel bei einer Länge von 180 Metern, ein guter Multischalter gibt einen Pegel von ca. 100dbµV ab, bei einem Dämpfungsfaktor von 30db auf 100 Meter Länge bei 2050Mhz ergeben sich diese 180 Meter, weil Receiver als untere Schwelle für den Empfang bei 45dbµV liegen,sondern eher bei der Schaltspannung, welche am MS ankommen muß, das wären für Universal-Quattro-lnb's 12 Volt
     
  9. Pyton

    Pyton Silber Member

    Registriert seit:
    28. November 2006
    Beiträge:
    687
    Ort:
    Wasserburg Inn
    Technisches Equipment:
    Vantage X201SCI, Astra 19,2° Astra 23,5°, Astra 28,2°,Hotbird 13°,Sirius 5°,
    Hellassat 39°, Wave Frontier T55,CAS90, Technisat DigiPal2 DVB-T, Skystar HD, Skystar DVB-T, DAB Radio
    AW: Twinkoaxkabel

    Die meisten Multischalter haben im SAT Bereich 0 - 3 db Durchgangsdämpfung, wenn Du da 100dbµV rausbekommst musst schon ein Super LNB haben und die SAT Antenne wird wohl 150cm haben.
    Eine meiner Messungen an einer Kathrein CAS90 mit UAS485 ergaben 84dbµV. OK die Kathrein LNBs sind bei der Verstärkung etwas mau.
    Gemessen auf den Transponder von ARD mit MSK33.
    Die Angabe auf den Multischaltern 100dbµV gibt den max. Pegel an.
    Es wäre schon Interessant wo und wie Du die 100dbµV gemessen hast.
     
  10. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Twinkoaxkabel

    @Pyton,
    gemessen mit einem Chess Platinium Edition Typ 804, einer Wave Frontier T90 und Spaun SMS9949NF exakt 101dbµV, an meiner Anlage von einem FS-techniker mit besagtem MSK33 auf dem Transponder KB4,11590 V von France 2 AT-Bird 3, 5° West, 18,5° aus dem Zentrum der Wave, das entspricht noch immer einer Schüsselfläche von > 75 cm.
     

Diese Seite empfehlen