1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Twin Receiver an einer Leitung?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von GrandMA, 4. Januar 2005.

  1. GrandMA

    GrandMA Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    7
    Anzeige
    Hallo,

    nach meinem Umzug muss ich zwangsläufig von Kabel auf Sat umsteigen :rolleyes: . Vom Vermieter weiss ich nur, dass digitaler Empfang über die vorhandene Anlage (wohl noch recht neu) möglich ist. Im Haus sind nur zwei Wohnungen (in einer wohnt der Vermieter). Ich vermute aber, dass es sich um ein Quatro LNB handelt, da der Vermieter auch in seinem Keller (Hobbyraum) einen Fernseher stehen hat. Bei mir in der Wohnung ist auf jeden Fall nur eine Dose in der Wand...
    Nun meine Frage: Könnte es möglich sein, über das eine Kabel in meiner Wohnung einen Twin-Receiver (oder auch zwei einzelne?) anzuschließen, um ein Programm anzusehen, und ein anderes auf einem externen Festplattenrekorder aufzunehmen, oder auch, um die Bild in Bild Funktion des Fernsehgerätes weiter zu nutzen?
    Die Aussagen zu dem Thema sind ja recht unterschiedlich. Von "Geht überhaupt nicht" über "nur horizontale oder vertikale Programme gleichzeitig" bis zu "gar kein Problem" hab ich schon alles gelesen oder gehört :confused: ...
     
  2. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Twin Receiver an einer Leitung?

    Hallo,
    anschliessen geht, ABER...

    Technische Grundlage: Über ein Koaxkabel kann man nur ein bestimmtes Frequenzband übertragen. Das ist für Satempfang etwa 950 MHz - 2150 MHz (was auch der Receiver verarbeiten kann). Vom Satelliten wird aber viel mehr angeboten. Astra 19 z.B. hat 4 x so viel, nämlich auf einem Low-Band und einem High-Band verteilt und dann noch mal auf jedem Band unterteilt in Horizontal und vertikal polarisiert. Aus diesen 4 "Ebenen" wählt nun der Receiver durch Einspeisung von Steuerspannungen (14/19 VDC) und -frequenzen (0kHz/22kHz) eine aus, die vom LNB zum Receiver "freigeschaltet" wird. Das passiert entweder direkt im LNB ( bei Single- Twin- und Quad-LNB) oder im Multischalter (bei Verwendung von Quatro-LNB).

    Versuchen nun zwei Receiver gleichzeitig über eine Leitung ihre Steuersignale an das LNB bzw. den Multischalter abzugeben, "gewinnt" derjenige, der die höheren Schaltkriterien aussendet.
    Im günstigsten Fall senden beide Receiver das gleiche und beide können ihr gewünschtes Programm empfangen.
    Im ungünstigsten Fall senden beide Receiver bei Steuersignale konträr. Dann ist wahrscheinlich, dass beide nichts empfangen.
    Nun sollte eigentlich klar sein, warum alle Antworten richtig und auch gleichzeitg falsch sind.
    Ein störungsfreies Empfangsvergnügen ist jedoch eindeutig nur mit je einem eigenen Kabel für jeden Antenneneingang eines Sat-Receivers möglich. Also bei einem Twin-Receiver zwei Kabel.

    Gruß Hajo
     
  3. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Twin Receiver an einer Leitung?

    Kommt also darauf an, welche Programme Du gleichzeitig sehen willst. Sehr viele deutsche Sender liegen im Highband Horizontal; die könnte man z. B. auch mit einem Einzelkabel gleichzeitig empfangen. Schau einfach mal in die Frequenztabelle, welche Sender auf welcher Ebene liegen. (Highband sind Frequenzen ab 11,7 GHz, Lowband sind alle niedrigeren.)

    Die Bild-Im-Bild-Funktion Deines vorhandenen Fernsehers kannst Du mit Twin-Receiver übrigens nicht nutzen. (Dazu müßte der Receiver zwei Signale gleichzeitig an den Fernseher schicken, aber das kann er nicht.) Es gibt aber Twin-Receiver, die von sich aus BiB beherrschen.

    Von zwei einzelnen Receivern rate ich aus praktischen Gründen ab.
    Nimm einen Twin mit Festplatte! Nach kurzer Zeit wirst Du aufgrund von Qualität und Möglichkeiten begeistert sein und die Formulierung "muss ich zwangsläufig von Kabel auf Sat umsteigen" aus Deinem aktiven Wortschatz streichen.
     
  4. GrandMA

    GrandMA Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    7
    AW: Twin Receiver an einer Leitung?

    Um mit meinem externen Festplattenrekorder aufnehmen zu können und gleichzeitig ein anderes Programm zu sehen, müsste der Twin-Receiver aber doch auch zwei Signale (eins an den Fernseher und eins an den Rekorder) schicken... :confused:
     
  5. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Twin Receiver an einer Leitung?

    Ja, das tut er dann ja auch, weil er ja zwei Tuner eingebaut hat. Mit dem einen wird der übliche Weg zum Fernseher gespeist und vom anderen wird direkt auf die Festplatte aufgezeichnet. Einen zweiten Weg zu einem zweiten Fernsehgerät hat der Receiver nicht.
    Twin Receiver mit PiP-Funktion generieren das eine Komplettbild im Receiver und senden es an den Fernseher über die Verbindungsleitung, sei es nun SCART oder HF.

    gruß Hajo
     
  6. BenB

    BenB Silber Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Leipzig
  7. GrandMA

    GrandMA Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    7
    AW: Twin Receiver an einer Leitung?

    Vielen Dank für die Antworten!

    Also das mit dem Twin Receiver werde ich wohl aufgeben... Die für mich beste Lösung dürften demnach wohl 2 einzelne Receiver sein. Einer zum glotzen und einer zur Aufnahme auf meinen vorhandenen Rekorder. Über das eine Kabel dann also mit den Einschränkungen der Programmwahl.
    Fehlt nur ein Receiver der zu meinem Rekorder passt!? siehe meine Frage im DVD-Forum:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=62657
     

Diese Seite empfehlen