1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Twin- oder Quattro-LNB für TF 5000 ?

Dieses Thema im Forum "Topfield" wurde erstellt von Ludger, 2. Juli 2004.

  1. Ludger

    Ludger Neuling

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Menden
    Anzeige
    Moin, moin,

    nachdem ich mich dazu entschieden habe, von Kabel auf Digital-Sat umzurüsten, sind mir trotz Foren-Suche noch einige Dinge unklar.

    Ich möchte mir einen Topfield 5000 (160 GB) zulegen und dann Astra und Hotbird gleichzeitig empfangen können. Im Haushalt sollen zwei Fernseher gespeist werden, wobei einer davon "nur" Astra empfangen braucht (dieser Fernseher erhält einen anderen, separaten Receiver).
    Am anderen Fernsehgerät soll der Topfield 5000 angeschlossen werden und die Programme beider Satelliten wiedergeben können.

    Nun zum eigentlichen "Problem": laut Werbung kann der Topfield 2 Sender aufzeichnen und sogar ein drittes wiedergeben. Was benötige ich dann für ein LNB, um ungestört alle Varianten zu empfangen - z.B. vom ersten Satelliten das eine Programm aufzuzeichen und gleichzeitig vom zweiten Satelliten ein anderes Prog. ebenfalls aufnehmen, während ich mir ein drittes Prog. anschaue?
    Gibt es da irgendwelche Beschränkungen (ich habe da mal was von "gleichem Transponder" bzw. "muß dann auch vertikal oder horizontal senden" gelesen)?

    Brauche ich nun ein Twin- oder Quad/Quattro-LNB auf beiden Satellitenpositionen mit oder ohne integriertem Multischalter, vielleicht auch ein Diseq-Schalter? Muß ich demnächst 2, 4 oder 8 Kabel ins Haus legen (mein Vermieter befürchtet, daß ich die halbe Wand aufstemmen will)?

    Bin völlig überfragt und hoffe auf Eure Hilfe.

    Danke an alle, Ludger
     
  2. TheHorse

    TheHorse Senior Member

    Registriert seit:
    11. August 2003
    Beiträge:
    472
    Ort:
    Europe
    AW: Twin- oder Quattro-LNB für TF 5000 ?

    Wenn du mit deinen zwei Topfield-Tunern der einzige Nutzer der Anlage im ganzen Haus bist, dann genügen zwei Stück Twin-LNB und zwei Stück einfache DiSEqC 2/1-Umschalter als preiswerteste Lösung. Daraus jeweils ein Kabel in deinen Topfield (also zwei insgesamt) und fertig. Für deinen Analogen springt dann aber nichts mehr dabei raus.
    Wenn du mehrere Anschlüsse haben willst, dann kommst du um zwei Stück Quattro-LNB und einen 8/x-Multischalter nicht herum und so vielen (x) Kabeln wie du halt Anschlüsse willst. Bei dir halt dann drei.
    Quad-LNBs mit Switch sind eher ideal, wenn vier Teilnehmer (Anschlüsse) eine einzige Satellitenposition haben wollen (also nur Astra). Bei mehreren Satelliten ist der Aufwand nicht gerechtfertigt, da ist die zweite Lösung die einzig sinnvolle.

    Beschränkungen gibt es bei der wie oben ausgebauten Anlage (egal, wie) dann nur, wenn auf Tuner 1 und auf Tuner 2 eine Aufnahme läuft und noch zusätzlich was "Drittes" live angeschaut werden soll. Dieses "Dritte" ist dann natürlich an die von dir erwähnten Einschränkungen geknüpft, denn sonst bräuchte der Topfield ja drei Tuner.
     
  3. Ludger

    Ludger Neuling

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Menden
    AW: Twin- oder Quattro-LNB für TF 5000 ?

    @ TheHorse: Vielen Dank für Deine rasche und ausführliche Antwort.
    Ich habe mich zwischenzeitlich noch auf anderen Seiten informiert und habe nun Folgendes vor:

    ein Twin-LNB für Eutelsat und ein Quad-LNB (mit eingebautem Switch) für Astra.

    Die beiden Tuner des Topfield 5000 erhalten jeweils ein Kabel vom Twin-LNB und ein Kabel vom Quad-LNB (zusammengeführt auf jeweils einen separaten DiSEqC 2/1-Umschalter). Somit sind beim Quad-LNB noch zwei Ausgänge frei, von denen einer für den zweiten Digital-Receiver vorgesehen ist, der nur Astra zu empfangen braucht und ein Ausgang wäre Reserve.

    Ich hoffe, es funktioniert - oder gibt es technische oder sonstige Einwände gegen mein Vorgehen?

    Gruß, Ludger
     

Diese Seite empfehlen