1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Twin-Koaxial-Kabel

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von thunderbug, 21. Oktober 2005.

  1. thunderbug

    thunderbug Senior Member

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    265
    Anzeige
    Hallo und guten Abend,
    ich möchte meine digitale Sat-Anlage um den Technisat S2 erweitern. Um die Twin-Funktionalitäten des Receivers nutzen zu können, muss ein zweiter LNB-Anschluss her. Leider ist der gegenwärtige Kabelkanal recht gut im Mauerwerk verbaut, so dass ich hier vom Boden aus kein zweites gut geschirmtes Koax-Kabel nach unten ziehen kann.
    Nun zur Frage: Sind für derartige Zwecke die Twin-Koax-Kabel sinnvoll? Wenn ja, auf was sollte ich genau achten? Oder sollte ich lieber durch die Decke bohren und zwei einzelne gut geschirmte Koax-Kabel mittels eines Aufputz-Kabelkanals in das Wohnzimmer verlegen?
    Herzlichen Dank für Infos, Tipps und Meinungen.

    Beste Grüße
    thunderbug
     
  2. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.038
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Twin-Koaxial-Kabel

    Wieviel Meter musst du denn mit dem Twin Kabel überbrücken?

    Twin Kabel hat halt den Nachteil das es mehr dämpft und evt. weniger Schirmung hat. Wenn man viel Meter zu überbrücken hat (>20-30m) könnte es zu stark dämpfen und wenn man ein DECT Telefon neben dem Kabel hat, könnte es Probleme mit der Schirmung geben.
     
  3. thunderbug

    thunderbug Senior Member

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    265
    AW: Twin-Koaxial-Kabel

    Ich habe ca. 20m vom Multiswitch bis zum Receiver. D.h. dann wohl, dass ich die zweite Variante nehmen werde: zwei gute Koax-Kabel und dann ab durch die Decke damit.

    Vielen Dank für die Info, Blockmaster.

    Beste Grüße
    thunderbug
     
  4. thunderbug

    thunderbug Senior Member

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    265
  5. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Twin-Koaxial-Kabel

    Der Händler bietet doch verschiedene Längen an. Das Kabel ist nach meiner Auffassung durchaus geeignet.
     
  6. thunderbug

    thunderbug Senior Member

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    265
    AW: Twin-Koaxial-Kabel

    Hans2, besten Dank für Deine Info.

    Meinst Du, dass die Schirmung von 95db im Hinblick auf störende DECT-Telefone ausreichend ist?

    Leider bin ich auch auf dem Gebiet der Dämpfung recht unerfahren, so dass ich auch hier nachfragen muss, ob die Dämpfung niedrig genug ist für eine Länge vom 20m?

    Beste Grüße
    thunderbug
     
  7. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Twin-Koaxial-Kabel

    Das kommt auch vor allem darauf an, wie stark das Signal überhaupt am LNB ankommt. Hat man eine 50-60cm Schüssel für Astra und gerade so genug Reserven um ein dauerhaft ruckelfreies Bild zu bekommen, könnte sich ein Kabel mit schlechter Dämpfung negativ auf den Empfang auswirken.
    Ist hingegen von vorne herein genug Reserve vorhanden, durch großzüig bemessene Schüssel, dann wird dir der Signalverlust, der bei 20 Meter ohnehin nicht gigantisch sein dürfte nicht sonderlich auffallen.

    Das Kathrein Kabel LCD 111 hat zum Beispiel 2,8 db Dämpfung auf 10 Meter bei 2050 Mhz, das von dir verlinkte 4,2 db bei 2250 Mhz. Das heisst das Kathrein Kabel könnte etwa 1/4 länger sein, bei gleichen Signalverlust.
    Und das Kathrein ist schon ein sehr gutes Kabel, mit dem man schon schon sehr viele Meter velegen kann ohne Probleme.

    Gruß Indymal
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2005
  8. thunderbug

    thunderbug Senior Member

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    265
    AW: Twin-Koaxial-Kabel

    Hallo Indymal,
    besten Dank für die Info.
    Ich habe folgende Sat-Anlage:
    http://www.bfm-satshop.de/pd1440803189.htm?categoryId=48

    allerdings noch mit dem 0,3db-LNB von Smart.

    Ich habe erst seit dem Sommer DVB-S und bis jetzt noch keinerlei Ausfälle zu verzeichnen. Signalqualität ist bei bspw. Premiere auf 10db (Telestar- und Technisat-Receiver), auf ARD bei 9,9db und auf dem ZDF so 8,2db. Selbst bei einem starken Regenguss hatte ich keinerlei Probleme mit einem "sauberen" Bild.

    Beste Grüße
    thunderbug
     
  9. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Twin-Koaxial-Kabel

    Wenn du einen Multischalter verbaut hast, dürfte es dabei noch viel weniger Probleme geben, da sich damit ohnehin erheblich längere Kabelwege realisieren lassen, als beim Direktanschluss an einen Quad LNB.
    Bei normalen Kabeln geht mit Quad LNB ca 40 Meter und mit Quattro-LNB+Multischalter ca 60 Meter.
    Wenn du davon 1/4 abziehst, bist du noch lange nicht an der Grenze des machbaren angekommen.
    Und deine Anlage dürfte auch mehr als ausreichend Reserven bieten.

    Gruß Indymal
     
  10. thunderbug

    thunderbug Senior Member

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    265
    AW: Twin-Koaxial-Kabel

    Danke Indymal,
    aber ich suche noch nach einem geeigneten Twin-Koaxial-Kabel. Neu gekauft für mein Vorhaben habe ich folgendes:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=5818756622

    Die Frage ist ja nun, ob ich mit einem Twin-Kabel, dessen Dämpfung niedrig und dessen Schrimung hoch ist, in den vorhanden Schacht (ca 1,1 cm) gehe.

    Beste Grüße
    thunderbug
     

Diese Seite empfehlen