1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Twin Kabel gesucht

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von sommer49, 13. Juli 2008.

  1. sommer49

    sommer49 Junior Member

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    43
    Anzeige
    Hallo,
    ich suche ein 5m langes Twin Kabel mit einem eher kleinen Durchmesser.
    Auf ebay habe ich eins mit 4mm Durchmesser gefunden, welches auch recht günstig ist.
    Jetzt würde mich mal interessieren, ob das auch gut ist oder worauf sollte man achten?
    Das Kabel soll von der Anschlussdose im Zimmer zu einem Twin-Receiver verlegt werden.
     
  2. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.444
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Twin Kabel gesucht

    Wird ja nicht die Welt kosten.
    Einfach probieren/testen.:winken:
     
  3. i.team

    i.team Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    1.062
    AW: Twin Kabel gesucht

    Empfehlen kann ich Dir das Chess RG 6-90 Twin Kabel.
    Es ist ca. 6,8mm dick und absolute Spitzenklasse.:)
    4mm Kabel wird deutlich schlechtere Dämfungswerte haben.
    Davon würd ich Dir abraten.
    [​IMG][​IMG]
     
  4. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Twin Kabel gesucht

    Innenleiter 0,65 mm CU
    Isolation 3,0 mm Zell-PE. +/-0,1
    Aussenleiter Alu-Folie doppelt kaschiert Cu-Geflecht verzinnt
    Mantel 9 x 4,6 mm PVC weiss +/- 0,2
    Elektrische Eigenschaften:
    Wellenwiderstand Impedanz 75 Ohm +/- 3
    Kapazität (pF/m) 55
    Verkürzungsfaktor (v/c) 0,85
    Dämpfung bei 20°C (dB 100m) 100 MHz - 8,81
    300 MHz - 16,5
    450 MHz - 21,2
    862 MHz - 28,2
    1000 MHz - 31,0
    1350 MHz - 36,9
    1750 MHz - 42,5
    2050 MHz - 46,3
    2250 MHz - 51,3
    2500 MHz - 53,6
    Schirmungsmass (dB) 90 dB
    Rückflussdämpfung (dB) k.A.
    Transferimpedanz (mOhm/m) k.A..
    Gleichstromwiderstand (Ohm/km) 52
    Mechanische Eigenschaften:
    Minimaler Biegeradius 45 mm
    Gewicht kg/km +/- 58
    Kupferanteil kg/km +/- 25 SYTRONIC
    Hier die Werte eines brauchbaren Mini-Twin-Koax-Kabels von Sytronic http://www.sytronic-kabel.de/
    und nicht der billige Kupfer/Stahl-Kompromiss den i.team ausgegraben hat bei E-Werk ehemals Multimedial24
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Juli 2008
  5. akai

    akai Junior Member

    Registriert seit:
    3. März 2008
    Beiträge:
    22
    AW: Twin Kabel gesucht

    Hab das Twin Kabel bei Ebay gekauft!
    Ist zum verlegen genial und nicht so dick und auf kurzen Distanzen kannst du Daempfung vergessen. Die F-Stecker Verluste sind hier viel wichtiger. Jedenfalls lieber ein paar cm groesseren Spiegel kaufen! ;)
     
  6. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.838
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Twin Kabel gesucht

    Dann verwende doch einfach gescheite F-Stecker und montiere sie richtig!
     
  7. sommer49

    sommer49 Junior Member

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    43
    AW: Twin Kabel gesucht

    Kann man die Dämpung irgendwie kontrollieren?
    Was mich mal interessieren würde, über den Hausanschluss habe ich 10dB Signalstärke, aber einen Pegel bei ca. 40, über eine kleine Digidish habe ich 8-9dB und einen Pegel bei ca. 80. Zumindest zeigts so der Receiver an.
    Wie kommen die Werte denn zustande?
    Wenn man einen Fachmann frägt kommt nur "Bei Digital hat man entweder ein Bild, oder man hat keins." Man hat doch aber noch Reserven für schlechtes Wetter, oder?
     
  8. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Twin Kabel gesucht

    Ja, aber irgendwie sehe ich die Schlechtwetterreserve auch nicht wirklich.
    Wenns richtig losgeht (Kurz am Anfang von wirklich heftigen Regen oder Gewitter) dann ist das Bild eh weg (egal wieviel Reserve).
    Ein Wetter was durchgehend Empfang bei einer Anlage mit viel Reserven ergibt und keinen Empfang bei einer Anlage ohne Reserven dürfte sehr schwer zu finden sein.

    Ich denke diese ganze Schlechtwetterreserven Geschichte ist nur bei schwachen Sateliten oder sehr kleinen Schüsseln Relevant.


    BTW: Bevor man Anfängt sich um die Probleme einer zusätzlichen Seckverbindung zu sorgen sollte man auch mal nach dem Tuner im Receiver fragen. Ich habe hier zwei unterschiedliche DVB-S Karten im selben PC die sich hier extrem in der Empfangsleistung unterscheiden. Das macht bei mir einen wirklichen Unterschied aus (Die Karte mirt schlechtem Tuner verkraftet einen zusätlichen DiseqC Schalter nicht mehr. Deswegen habe ich Hotbird nur auf einem Tuner (Dem guten empfindlichen). Habe aber auch sehr lange und alte Kabel in der Wand liegen).

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2008
  9. akai

    akai Junior Member

    Registriert seit:
    3. März 2008
    Beiträge:
    22
    AW: Twin Kabel gesucht

    Mit einer groessem Spiegel hast du auch ein groesserer ausgangs Pegel. Bei analog TV spielte es noch eine Rolle. Bei Digi TV gibt es TV oder halt nicht! ;)

    Mit einem Sat Receiver sollte man eigentlich nichts ausmessen! Die sind so genau wie mein Stromer Phasenpruefer.
     
  10. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.838
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Twin Kabel gesucht

    Um eine Tendenz festzustellen ist die Signalqualitätsanzeige eines Digitalreceivers sehr wohl zu gebrauchen, insbesondere um das Maximum zu finden. Natürlich ist hier nichts kalibriert, aber Maximum bleibt Maximum.
    Ein größeres Sat-Verteilnetz (kaskadiert usw.) oder einen Kabelanschluß bzw. DVB-T ohne Messgerät aufzubauen ist schon fahrlässig. Hier geht es schließlich nicht um geht/geht nicht, sondern um Pegelfenster die einzuhalten sind, und um die tatsächliche Signalqualität und damit die Schlechtwetterreserve.

    Klaus
     

Diese Seite empfehlen