1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Twin-Funktionalität nutzen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Burntime, 25. Dezember 2014.

  1. Burntime

    Burntime Neuling

    Registriert seit:
    21. Juni 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hi,
    mein Schwiegervater hat sich einen Smart-TV mit unicable-tauglichem Twin-Receiever gekauft (UE65HU7590).
    Im Haus hat er eine Sat-Parabolantenne mit Multifeed-Halterung. Die 4 Astra-Signale werden an einem Multischalter für 8 Teilnehmer aufgesplittet.

    Ein Teilnehmer (=neuer Smart-TV) hat zudem nach dem Multischalter einen einzelnen Diseqc-Schalter, welcher das Satellitensignal (dürfte Eutelsat oder Hotbird sein) mit auflegt. Wie geschrieben, hat nur dieser eine Teilnehmeranschluss diesen zweiten Satelliten. Es ist nicht geplant, den anderen Teilnehmern im Haus ebenfalls diesen zweiten Satellitenempfang zugänglich zu machen.

    Er möchte jetzt an seinem neuen Smart-TV den Twin-Receiver nutzen.

    1. Hier ist die womöglich beste Möglichkeit, ein weiteres Koax-Kabel vom Multiswitch zum Fernseher zu ziehen. Müsste man dann eine zweiten Diseqc-Schalter für Hotbird/Eutelsatz einbauen?

    2. Wenn Lösung 1 nicht funktioniert, weil es nicht möglich ist ein weiteres Kabel zu ziehen, gibt es die Möglichkeit ein Unicable-System zu verwenden? Was müsste man hier wegen Diseqc-Umschalter machen?

    Danke für euer Hilfe, wenn es etwas unverständlich ist, kann ich morgen ein paar Skizzen anfertigen und hochladen.
     
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    1.505
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Twin-Funktionalität nutzen

    Hallo Burntime,

    willkommen im DF-Forum!
    Dein erster Lösungsvorschlag ist in der Tat der einfachste und günstigste, wenn es sich machen lässt. Antenennleitungen müssen austauschbar verlegt sein, d.h. im Zweifelsfall das vorhandene Koax herausziehen und ggf. zwei Mini-Koax verwenden. Achte darauf, dass du kein StaKu-Kabel verwendest. Beim Hotbird-LNB musst du natürlich mindestens ein Twin-LNB haben.
    Teilnehmergesteuerte Einkabelsysteme gibt es natürlich auch, für zwei Satelliten nachrüsten ist aber nicht ganz so einfach. Es gäbe die Möglichkeit, einen "Minirouter" einzusetzen. Ich habe beim Einsatz in Verbindung mit externem DiSEqC-Schalter und LNB-Direktspeisung aber Bedenken (vielleicht hat das jemand hier im Forum schon mal gemacht). Möglich wäre auch, den vorhandenen Multischalter komplett gegen ein Modell für zwei Satelliten mit Einkabelausgängen auszutauschen.
    Auch nicht unerwähnt bleiben soll die Variante mit Stacker/Destacker.
    Ich würde aber versuchen, irgendwie die zweite Leitung zu ziehen.
     
  3. Burntime

    Burntime Neuling

    Registriert seit:
    21. Juni 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Twin-Funktionalität nutzen

    Der Multischalter sollte eh ersetzt werden. Ich bin Mieter der Wohnung, in der die ganze Sät-Hardware an der Kellerwand offen hängt. Der 5/8 Multischalter macht schon ziemliche Geräusche (50hz Summen) und ist bestimmt schon älter als 10 Jahre. Zudem benötigt er eine eigene Stromversorgung (wird "warm", weshalb ich ihn nicht in einen Schrank hängen kann). Ein neuer Multischalter (optimal wäre hier wohl dann ein 9/12) gibt es ja als komplett passive Konstruktionen.

    Am aktuell vorhandenen Multischalter sind 7 der 8 Ausgänge belegt, ich denke, 12 würden dann zukunftssicher sein (ich spekuliere gerade auf die sat>ip-Technologie).

    Daher wäre jetzt die beste Lösung, ein Multischalter mit 8 Eingängen für die beiden LNBs (Hotbird/Eutelsat hat schon einen Quattro-LNB, welcher sich mit und ohne Multischalter betreiben lässt). Wenn der neue Multischalter sowohl für die "alten" Receiver und für moderne Unicable-Receiever Kompatibilität mitbringt, wäre mir das wohl die optimalste Lösung. Und wenn dieser am Ende noch komplett ohne Stromversorgung auskommen würde, wäre es die eierlegende Wollmilchsau ;)
     
  4. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    1.505
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Twin-Funktionalität nutzen

    Netzteillose Multischalter für 2 Satelliten und 12 Anschlüsse gibt es, das ist kein Problem. Du solltest allerdings kein passives, sondern ein aktives netzteilloses Gerät verwenden, sonst wirst du mit den Pegeln nicht hinkommen.
    Das Hotbird-LNB, welches du als "Quattro" bezeichnest, ist, wenn man Receiver direkt daran betreiben kann, ein Quad LNB. Netzteillose Mulischalter unterstützen aber üblicherweise nur Quatro-LNBs, keine Quad. Zwei neue LNBs hast du aber nach zwei Jahren Energieeinsparung locker raus.
    Es gibt übrigens auch netzteillose teilnehmergesteuerte Einkabel-Multischalter für zwei Satellitensysteme.
    PS: der momentane Multischalter summt mit 100 Hz...
     

Diese Seite empfehlen