1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TV-Sparte bereitet Philips weiterhin Sorgen - hohe Verluste

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 28. März 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.250
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der niederländische Elektronikkonzern Philips hat sich von dem Ziel verabschiedet, den defizitären Geschäftsbereich Flachbildfernseher noch in diesem Geschäftsjahr in die Gewinnzone zurückzuführen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.554
    Zustimmungen:
    3.443
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: TV-Sparte bereitet Philips weiterhin Sorgen - hohe Verluste

    Wundert mich nicht.

    Probleme mit der Software,Bugs.Performance.
    Bedienkonzept für den Hintern...zu wenig Tasten
    alles über verschachtelte Menüs.
    Preis/Leistung Stimmt nicht trotz guter Austattung
    Now & Next fehlte bei einigen Modellen
    Ambilight stark rep. Anfällig

    Spiegeldisplays
     
  3. Mike91

    Mike91 Platin Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    2.966
    Zustimmungen:
    399
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: TV-Sparte bereitet Philips weiterhin Sorgen - hohe Verluste

    Philips - Von denen kaufe ich ehrlich gesagt gar nichts mehr. Die versuchen sich verzweifelt in den Markt zu schleichen mit allem, was es an Elektroartikeln gibt. Die Fernseher hab' ich auch schon erlebt, furchtbar.
     
  4. John22

    John22 Silber Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    74
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: TV-Sparte bereitet Philips weiterhin Sorgen - hohe Verluste

    So pauschal kann ich das nicht bestätigen. Mein letzter Fernseher bis 2005 war ein Philips, der etwas über 10 Jahre problemlos gelaufen ist. Das macht mein erster LCD von Toshiba seit 2005 zwar auch problemlos, aber ich warte ob dieser auch die 10 Jahre ohne Probleme erreicht.

    Aber meiner aktueller Kabelreceiver (nur als Reserve gebraucht erworben) und Blu-ray-Player (wider an Händler zurückgegeben) sind wirklich schlecht von der Bedienung.
     
  5. Tranquil

    Tranquil Senior Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: TV-Sparte bereitet Philips weiterhin Sorgen - hohe Verluste

    Mit meinem 40" Philips und Backlight LED bin ich eigentlich sehr zufrieden WENN, wie schon hier in den Kommentaren erwähnt, die Software nicht so übelst buggy wäre.
     
  6. lex12

    lex12 Senior Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: TV-Sparte bereitet Philips weiterhin Sorgen - hohe Verluste

    Wundert mich nicht. Wer seit längerem nur problembehaftete Geräte baut (grottige Bedienung, mangelhafte Formatautomatik usw), braucht sich nicht wundern, wenn immer weniger Kunden sie kaufen. Mein 9604 kann bis heute nicht die ÖR in HD ruckelfrei darstellen.
     
  7. ArminS

    ArminS Neuling

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: TV-Sparte bereitet Philips weiterhin Sorgen - hohe Verluste

    Ich war ein recht treuer Philips-Kunde (5-6 unterschiedliche Geräte); das letzte war ein 47pfl8404-Fernseher im Jahr 2009.

    Gekauft hatte ich ihn, weil er DLNA und sehr viele Formate unterstützt und einen direkten Zugang ins Netz ermöglicht. Bild und Ton - immerhin die Kernsache eines TV - sind sehr gut. Aber die versprochenen Zusatzfunktionen sind alle nur bruchstück- dafür aber stümperhaft integriert, angefangen bei einem EPG der den Namen nicht verdient.

    Die Hotline war zwar immer bemüht, musste dann aber zugeben, dass viele der versprochenen Dinge wohl etwas zu optimistisch angekündigt und so eher nie realisiert würden! Inzwischen - es kommt derzeit ja schon die übernächste Generation auf den Markt - stoße ich immer öfter auf taube Ohren mit meinen Problemen; mit so einem völlig veralteten Gerät will sich bei Philips halt keiner mehr beschäftigen!

    Inzwischen habe ich bereits 3 meiner 5 Philipsgeräte gegen Konkurrenzprodukte ausgetauscht.
     
  8. starhunter71

    starhunter71 Silber Member

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    724
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Kathrein UFS923/Philips 42PFL7008K/Philips BDP7500 Blu-ray/AC Ryan PlayOn HD/Sky komplett + HD+ mit CI+ Modul+ SkyGo bis 31.07.2017
    AW: TV-Sparte bereitet Philips weiterhin Sorgen - hohe Verluste

    mmmhhhh, kann ich nicht nachvollziehen. Habe, bis auf den Sat-Receiver, alles von Philips (LCD-TV, Blu-ray Player, Soundsystem) und bin mehr als nur zufrieden.
    Wenn ich so meinen Vorgänger LCD-TV von Panasonic mit meinem jetzigen Philips vergleiche .... da liegen WELTEN dazwischen, angefangen beim Bild, über die Anschlußmöglichkeiten bis hin zum Bedienkomfort.
    Fairerweise muß ich sagen, dass der Panasonic aus dem Jahr 2008 war und der Philips von 2010, da hat sich ja zwischenzeitlich bissel was getan ;)
     
  9. hsndk

    hsndk Neuling

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: TV-Sparte bereitet Philips weiterhin Sorgen - hohe Verluste

    Der Besuch der Philips Website offenbart einem schon einen negativen Eindruck: Eintönig , unübersichtlich und unaktuell.

    Die Formatautomatik sollte in Zufallsautomatik umbenannt werden.

    Wenn man dann die Softwareaktualisierung über USB betrachtet, kann man schon froh sein, dass diese nicht mehr über Lochkarten erfolgt.
    Ferner sollte es eine Legende geben, die die Neuerungen ausweist.

    Dennoch bin ich mit der Bildqualität meines 37PFL9603D/10 vom Mai 2008 relativ zufrieden, obwohl ich das vom Philips-Service nicht sagen kann.
     
  10. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: TV-Sparte bereitet Philips weiterhin Sorgen - hohe Verluste

    Tja Philips , ich hätte da eine Idee für euch.
    Wie wäre es wenn ihr TV Geräte mit Standard CI Schnittstelle ausrücstet anstatt , wie alle anderen auch , die Gängelschnittstelle CI+ einzusetzen.
    Dazu noch eine funktionierende Aufnahmefunktion mit Transfermöglichkeit per LAN auf den PC zum Weiterbearbeiten und ihr könntet all jene Kunden gewinnen die sich nciht von der CI+ Schnittstelle gängeln lassen wollen.

    Diese Idee ist einfach und würde funktionieren, aber ihr versucht es ja so wie das die anderen Firmen ebenfalls machen, nur könnt ihr das halt offensichtlich nicht so gut.
     

Diese Seite empfehlen