1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TV-Sender Timm erwägt Wechsel zum Pay-TV

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. Februar 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.322
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Hamburg - Nachdem die Betreiber der Schwulensender Timm, die Deutschen Fernsehwerke, eine Insolvenz anmelden mussten, erwägt man nun einen Wechsel des Kanals ins Pay-TV.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. docfred

    docfred Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.747
    Zustimmungen:
    711
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: TV-Sender Timm erwägt Wechsel zum Pay-TV

    Zum Tode verurteilt. Werbepreise werden mangels Reichweite (nur noch PayTV und innerhalb des PayTV-Bouquets auf den hinterletzten Plätzen in Sachen Werbeattraktivität) ins Bodenlose stürzen, Verhandlungsposition bezüglich Anteile an den PayTV-Einnahmen nach der Insolvenz und dem faktischen Eingeständnis des Scheiterns des Konzepts quasi nicht vorhanden.


    Wenn sogar die eigentliche Zielgruppe nur ein müdes Lächeln bis hin zu Verärgerung über das (Zitat! kommt nicht von mir) "aufgesetzte MöchtegerntuckenTV" übrig hat, sollten die Macher einsehen, dass der Sender in der Versenkung verschwinden sollte. Zumindest aber das Gesamtkonzept generallüberholt gehört.
     
  3. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.302
    Zustimmungen:
    798
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: TV-Sender Timm erwägt Wechsel zum Pay-TV

    wieso denken eigentlich die Sender, im PayTV läuft alles besser ?

    Werbung kann man dann ja nur noch sehr schlecht verkaufen.
    Und so groß werden die Einnahmen über die Kunden sicherlich nicht sein...
     
  4. tyu

    tyu Gold Member

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    1.542
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder S2, Galaxis Easy World, Galaxis Easy S CI, Technisat Digit MF 4S-CC, Technisat Digit PK, Hirschmann CSR 3000 FTA, Skymaster DS 4050 CI
    AW: TV-Sender Timm erwägt Wechsel zum Pay-TV

    Denen wirds gehen wie Tier TV. Die wollten auch Pay-TV werden und nun sind die Lichter ganz aus.
     
  5. arte

    arte Institution

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    18.381
    Zustimmungen:
    1.122
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: TV-Sender Timm erwägt Wechsel zum Pay-TV

    UM hat doch ein Männer-Paket, oder? :D
     
  6. Heidenreich

    Heidenreich Senior Member

    Registriert seit:
    8. Januar 2010
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: TV-Sender Timm erwägt Wechsel zum Pay-TV

    Wird der Sender in der Szene dann zum Schwulenfeind? ;)
     
  7. mmaikilein

    mmaikilein Silber Member

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Technistar Digit ISIO S2, Unicam Evo, Sky V13,
    AW: TV-Sender Timm erwägt Wechsel zum Pay-TV

    Für so ein Minderwertiges Programm zahle ich nicht, ab Tonne damit und Deckel zu.
     
  8. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.341
    Zustimmungen:
    280
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: TV-Sender Timm erwägt Wechsel zum Pay-TV

    ... verwechselst du mit Kabel BW ...
     
  9. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: TV-Sender Timm erwägt Wechsel zum Pay-TV

    Na da bin ich mal auf das Ergebnis der Umfrage gespannt. Mein Tipp...nach Bekanntwerden vom Ergebnis wird TIMM geordnet die Lichter ausmachen.
     
  10. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.341
    Zustimmungen:
    280
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: TV-Sender Timm erwägt Wechsel zum Pay-TV

    ... die Werbepreise orientieren sich an der Reichweite des Programmes, sprich, hängen davon ab, wieviele Zuschauer das Programm hat. Schon heute rangiert TIMM in Sachen Werbeattraktivität auf den hinterletzten Plätzen. Der TV-Werbekuchen in Deutschland geht in erster Linie an die Sendergruppen RTL und ProSiebenSat.1. Auch ARD und ZDF bekommen ein recht gutes Stück ab. Die paar wenigen Krümel die dann noch übrig bleiben, teilen sich dann die vielen kleinen Sender. Diese Sender können nicht allein von der Vermarktung von Werbezeiten existieren. Bislang waren Call-In-Sendungen eine gute Einnahmequelle der kleinen Sender, aber da hier die Regeln geändert wurden, ist das Vergangenheit.
    Bleibt noch die Möglichkeit Sendezeit an Dritte zu vermieten. I.d.R. sind das dann irgendwelche Shoppingfenster, die die Attraktivität des Programm nicht gerade steigern.
    Das wird bei TIMM nicht anders sein. Wenn TIMM als Pay-TV weitermacht, reduzieren sich massiv die Verbreitungskosten. Außerdem würde TIMM mit Sicherheit in einem Pay-TV-Paket enthalten sein und TIMM würde Aboentgelte erhalten. 0,15 € pro Monat und Abonnent und 1 Mio. Abonnenten wären durchaus realisitisch.
    Da TIMM eine klar definierte Zielgruppe hat, die von keinem anderen Programmanbietern bedient wird, wird TIMM auch als Pay-TV-Programm Werbeeinahmen erwirtschaften können.

    Der Veranstalter von TIMM ist derzeit zahlungunfähig und ob das mit den Pay-TV-Plänen etwa wird, hängt u.a. natürlich davon ab, wie tief der Sender in den roten Zahlen steckt. Und natürlich hängt das auch vom Verhalten der Gläubiger hat. Letztendlich trifft aber der Insolvenzverwalter die Entscheidung, ob der Laden noch gerettet werden kann oder nicht. Bislang hat das AG Charlottenburg lediglich einen vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt ...
     

Diese Seite empfehlen