1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TV-Reporter mit gefälschtem Ausweis beim Flugzeug von Königin Beatrix

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 29. Dezember 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.727
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Amsterdam - Mit angeblich mühelos gefälschten Ausweisen der Fluggesellschaft KLM sind zwei niederländische TV-Reporter bis zur Sondermaschine von Königin Beatrix vorgedrungen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. nickboy

    nickboy Guest

    AW: TV-Reporter mit gefälschtem Ausweis beim Flugzeug von Königin Beatrix

    Habs gestern Abend gesehen. Also es ist wirklich unfassbar, dass solch etwas moeglich ist. Jeder koennte also theoretisch einen gefaelschten Schiphol-Pass nachmachen und aufs Gelaende kommen, sowie zum sogenannten ''Staatsflugzeug''. Man muss ja dazusagen, dass dieses Flugzeug nicht nur von Koenigin Beatrix, sondern auch vom Ministerpraesidenten Balkenende und allen anderen Regierungsmitgliedern benutzt wird. Zudem kann jeder auslaendischer Politiker theoretisch auf Wunsch dieses Flugzeug benutzen. Und dieses Flugzeug ist also tatsaechlich einfach so mal mit einem Finger zu beruehren bzw. selbst fuer dortige Mitarbeiter zu besichtigen, da manchmal sogar dessen Tuer offen steht und dies unbeaufsichtigt. Da laeufts mir kalt den Ruecken runter, wenn ich dran denke was Terroristen somit alles anstellen koennten, vorallem da die Niederlande momentan durch den Film ''Fitna'' von Geert Wilders eh schon gefaehrdet sind, Opfer eines terroristischen Anschlags zu werden. Aber der groesste Witz bei der Sache ist ja, dass Alberto Stegeman Anfang des Jahres schoneinmal bewiesen hat, dass es am Flughafen Schiphol sichterheits luecken gibt. Nachdem diese aufgedeckt wurden, hat man zwar Massnahmen ergriffen doch scheinbar nicht genug.
     

Diese Seite empfehlen