1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TV/Radio Dose ohne Abschlusswiderstand durch Multimedia Dose ersetzen?

Dieses Thema im Forum "Internet über Sat, Kabel, Mobilfunk und Festnetz" wurde erstellt von Pflunz, 9. Januar 2014.

  1. Pflunz

    Pflunz Neuling

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    wohne im 2 Stock (DG) einer Mietswohnung.
    Da wir uns nun einen Büroraum einrichten, wollte ich gerne das ganze Wlan Geraffel von KabelBW mit unter den Schreibtisch verbannen.
    Im Moment hängt es an der Wand neben dem TV, was nicht sehr ansehnlich ist.
    Jetzt ist das Problem, dass ich nur dort eine Multimedia Dose habe.
    Im Büro ist ein normaler Tv/Radio Anschluss.

    Zur Wohnung:
    Prinzipiell sind es 3 Räume nebeneinander:
    || Büro || Schlafzimmer || Wohnzimmer ||

    mit den folgenden Dosen:
    || ESD 51 || ESD 51 || KMD10 ||

    verkabelt ist die Büro ESD 51 einfach nur mit einem Kabel, als Stichdose. Das kuriose dabei ist, es ist eigentlich eine Durchgangsdose. Der Ausgang ist einfach frei gelassen.

    Die Dose im Schlafzimmer ist ebenfalls eine ESD 51, bekommt eine eigene Leitung vom Keller, schleift diese dann (diesmal wird sie korrekt als Durchgangsdose genutzt) das Signal ins Wohnzimmer zur KMD 10. Am KMC 10 ist ein Endwiderstand angebracht.

    Wenn sie jemand nicht kennt, die ESD 51 hat die gleichen Eigenschaften wie die ESD 44 (laut Liste )

    Nun zur großen Preisfrage. Kann ich die ESD 51 im Büro einfach durch eine Multimedia Dose tauschen? Wenn ja, welche (finde keine gescheite Liste, wegen dämpfung beispielsweise)? Da die ESD 51 eine Durchgangdämpfung von 1dB hat, kann ich doch prinzipiell einfach eine KMD 10 anschließen, oder?
    Und dann mit Abschlusswiderstand? :winken:

    Danke schonmal
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2014
  2. Pflunz

    Pflunz Neuling

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: TV/Radio Dose ohne Abschlusswiderstand durch Multimedia Dose ersetzen?

    So, noch zur Info,

    habe die multimedia Dose probeweise ins Büro versetzt, dort erhält die Fritzbox allerdings kein Signal :(
    Gibt es bei dem KabelBW Zeug im Keller irgendwas zum Einstellen, ob nur Tv oder auch das Modemsignal durchläuft?

    edit: So, habe gerade noch im Keller herumgegeistert. Zu mir gehen zwei leitungen hoch, welche von einer Art Splitter kommen. Dieser hat einen Eingang, und 3 Ausgänge. Bei einem Ausgang wird das Signal nur durchgeschleift, bei den beiden anderen steht 16dB Tap. ein Kabel das hoch kommt ist am direkt durchgeschliffenen Ausgang, eines Am 16dB Tap. Wenn ich jetzt die Kabel tausche, kann ich dann die multimediadose in das Büro machen? Und kann dabei was kaputt gehen?


    edit2:
    So, nachdem ich heute Mitag erstmal kurzzeitig das ganze Haus lahmgelegt habe, ist es vollbracht.

    Es gab noch eine weitere Verkabelung auf dme Dachboden, wobei ich bei einem der beiden Leitungen einen Rückkanalfilter entdeckt habe. Ausgebaut, und es läuft nun alles.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2014
  3. Peter E.

    Peter E. Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2005
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    XTrend ET9000 4TB , Technisat HDS2 320GB , Topfield TF7700 750GB , Samsung UE46C6820 , LG BD570 , WDTV-Live
    AW: TV/Radio Dose ohne Abschlusswiderstand durch Multimedia Dose ersetzen?

    Rückkanal-Sperrfilter werden nicht ohne Grund verbaut. Da du vermutlich keine Möglichkeit hast, die Anlage nach Modifizierung anschließend auf mögliche Einstrahlungen zu überprüfen, darfst du Rückkanalsperrfilter auch nicht einfach so ausbauen. Das Internet/Telefonie bei dir jetzt an dem aktivierten Anschluß funktioniert heisst nicht zwingend, dass die Anlage störungsfrei arbeitet. Im ungünstigsten Fall sorgst du jetzt für Störungen und Ausfälle bei evtl. Mitbewohnern im Haus oder gar in der Nachbarschaft in Häusern, die an der gleichen C-Linie betrieben werden.
     
  4. Pflunz

    Pflunz Neuling

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: TV/Radio Dose ohne Abschlusswiderstand durch Multimedia Dose ersetzen?

    Mag ja sein, dass es gute Gründe für Rückkanalsperrfilter gibt. Da diese wahrscheinlich in den Mengen wie KabelBW sie braucht im Cent Bereich liegen, ist es logisch dass überall dort, wo kein Signal zurück gegeben werden muss so ein Ding vorsorglich eingebaut wird.
    Ja, an allen Leitungen außer der einen, an der die MMD war, sind Rückkanalfilter eingebaut. Mit Sicherheit wurde nicht jede Leitung vermessen, an der solch ein Filter hängt.

    Zum Thema Einstrahlung. An dem Splitter sind u.a. meine beiden Kabel für die Wohnung angeschlossen, welche etwa 8 Meter lang sind. Dann kommen die Dosen (bei der einen war wie geschrieben nicht einmal ein Endwiderstand eingebaut). Nicht einmal Stromkabel sind in der Nähe.

    Mag sein dass es bei großen, komplizierten Anlagen irgendwelche Einstrahlungen von irgendwoher geben mag. Wenn die Technik allerdings schon bei der denkbar einfachsten Anwendung versagt, hätte sie sich nie etabliert.

    Auch wenn es von dir nur gut gemeint war, das respektiere ich, denn es wird viel Schindluder geschrieben, werde ich es so belassen.
     
  5. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: TV/Radio Dose ohne Abschlusswiderstand durch Multimedia Dose ersetzen?

    Dem Einsatz von Rückwegsperren liegen keineswegs nur Einstrahlungen in die Netze zugrunde. Vielmehr produzieren Radio-/TV-Geräte auch Signale im Rückkanalbereich. Daher hätte das hier
    so nie gemacht werden dürfen: Bis zu einem Rückwegsperrfilter müssen durchgängig Multimediadosen verbaut sein, und an den Modem-Anschluss darf auch nur ein Modem dran. Der Unterschied einer Multimediadose zu einer "normalen" BK-Dose ist nicht nur der zusätzliche Anschluss für das Modem, sondern MM-Dosen blocken an den Ausgängen für Radio/TV die Rückkanalfrequenzen. Die ESD 51 macht das nicht, und wenn hier ein Gerät tüchtig in den Rückkanal bläst, kann es auch außerhalb des Hauses das Internet lahmlegen.

    Wenn Du letztlich nur die Dose umgesetzt und den Einbauort des Filters vertauscht hast, mag die Installation nun störunanfälliger als zuvor sein. Das ändert aber nichts daran, dass ein Selbsteingriff Marke try und error wie die Vertauschung von Kabeln an Stich- und Stammausgang des Abzweigers im Keller böse und teuer enden kann.
     

Diese Seite empfehlen