1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TV-Quoten: Ottos Hellenen mit geringem Anklang

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 11. Juni 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.234
    Anzeige
    Hamburg - Der erste Auftritt des amtierenden Fußball-Europameisters Griechenland fand beim TV-Publikum geringeren Anklang als die vorangegangenen Abendspiele bei der Europameisterschaft.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Loci

    Loci Platin Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.716
    AW: TV-Quoten: Ottos Hellenen mit geringem Anklang

    bei dem langweiligsten Spiel des Jahrhunderts wundert es mich warum das soviele überhaupt geschaut haben...
     
  3. taddie

    taddie Gold Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2006
    Beiträge:
    1.847
    Technisches Equipment:
    - DBox2 Sagem mit Linux
    - Humax PR FOX-C (verstaubt)
    -Sangean ATS 909W Weltempfänger für LW-MW-KW und Polizeifunk
    - Telefunken HIFI Studio 1
    - PIoneer Dolby DIgital-Anlage
    - Philips Cineos 32 PF 9830 LCD TV
    AW: TV-Quoten: Ottos Hellenen mit geringem Anklang

    Das lag sicherlich an Dummschwätzer Steffen Simon- Ich habe das Spiel auf SF2 gesehen und war zufrieden( zumindest mit den Kommentatoren, Das System Rehagel ist einfach nur Anti-Fussball der frühen 80er Jahre)
     
  4. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: TV-Quoten: Ottos Hellenen mit geringem Anklang

    Das Spiel können aber auch keine Kommentatoren schön reden! Für mich ist relevant was auf dem Platz passiert und nicht das, was die Kommentatoren reden. Im Übrigen finde ich, dass Delling und Netzer das sehr gut eingeschätzt haben.

    Ich habe an diesem Tag bisher das beste und das schlechteste Spiel der EM (vom Unterhaltungswert aus Zuschauersicht, sowie der technischen und taktischen Qualität) direkt hintereinander gesehen.
     
  5. Kabelknecht

    Kabelknecht Platin Member

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    2.603
    AW: TV-Quoten: Ottos Hellenen mit geringem Anklang

    Der Antifußball der frühen 80er sorgte immerhin dafür, dass pro Bundesligasaison immer mehr als 1000 Treffer erzielt wurden. In diesem Jahrzehnt wird ja noch nicht einmal mehr die 900er-Marke erreicht.

    Da wünscht man sich geradezu den Antifußball der frühen 80er zurück :cool:
     
  6. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: TV-Quoten: Ottos Hellenen mit geringem Anklang

    Wieso eigentlich Antifußball? Muss hier jeder die publizierten Begriffe der Medien aufgreifen? Habt ihr keine eigenen Begriffe dafür?

    Anti heisst gegen und das passt aus meiner Sicht in diesem Zusammenhang gar nicht! Beide Mannschaften haben Fußball gespielt (was auch sonst?!)!
     
  7. Kabelknecht

    Kabelknecht Platin Member

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    2.603
    AW: TV-Quoten: Ottos Hellenen mit geringem Anklang

    Was meinst du mit "eigenen" Begriffen? Selbst erfundene? Wenn das jeder macht, versteht keiner mehr, was ein anderer sagt. Deshalb halte ich es für sinnvoll, dass man sich auf Wörter beschränkt, die andere auch verstehen können.
     
  8. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: TV-Quoten: Ottos Hellenen mit geringem Anklang

    Nein keine selbst Erfundene, sondern verständliche und selbsterklärende und den Tatsachen ensprechende Begriffe. Anti-Fußball ist aus meiner Sicht einfach nur nachgeplappert. Das was hier geschrieben steht, habe ich gestern und heute komischerweise bereits desöfteren im Fernsehen gehört. Über die Qualität dieses Fußballspiels braucht man ja keine Worte mehr zu verlieren, aber dennoch war es kein "Gegen-Fußball". Das passt einfach rein Sprachlich nicht!

    War es der spanische Trainer der gesagt hat, es gäbe kein altes und kein modernes Fußballspiel, sondern nur ein Gutes oder Schlechtes? Wie recht er aus meiner Sicht hat! Zufall, dass im Fall von Griechenland "alt" und "schlecht" wohl sehr gut zusammenpassen! Vor vier Jahren wurden sie mit dem gleichen Stil Europameister und da hat niemand von Anti-Fußball geredet.

    Ist es nicht der Erfolg der zählt?
     

Diese Seite empfehlen