1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TV-Probleme bei Wechsel von Technisat PR-K zu PK

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von Filmliebhaber, 31. Dezember 2004.

  1. Filmliebhaber

    Filmliebhaber Senior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    157
    Anzeige
    Hallo,

    hab an meinem -alten- Zweitfernseher bislang meine verhasste PR-K drangehabt, weil bei diesem Zweitfernseher der zwei Stock über dem Erst-TV steht das (verlängerte / untem beim Anschluß gesplittete) Kabelsignal bei ARD und Drittem manchmal verrauscht ist - über den PR-K jedoch gestochen scharf. Durchgeschleift über den PR-K wurde ein DVD-Player.


    Jetzt, nachdem der PK drannehängt ist zwar das TV-Bild ÜBER DEN PK auch astrein auf allen Kanälen.


    Jedoch, anders als beim PR-K, ist hier bei eingeschaltetem PK das "normale" Fernsehbild (also z.B. RTL, Sat1 und alles andere auch) über den "normalen" Kabelanschluß gestört

    in dem Sinne, daß das deutlich dunklere Bild viergeteilt ist mit nem fetten schwarzen Fensterbalken also sowohl raufrunter als linksrechts, eben wie ein Fenster, und außerdem das Bild langsam von links nach rechts durchläuft. Außerdem hört man nicht den Ton des jeweiligen Programmes, das eingeschaltet ist, sondern man hört den Ton des Programmes auf dem der PK momentan steht.

    Was stört da wie und wie kann man das beheben? Sicher nur .. ne Kleinigkeit..hoff ich? ;)

    Außerdem strahlt der DVD-Player wenn zusätzlich eingeschaltet zwar kein Fensterbild oder durchlaufendes Bild aber dafür den DVD-Film nur in schwarzweiß aus.

    Wie gesagt: ist der PR-K angeschlossen passieren alle diese Mängel nicht, alle "normalen" TV-Kabelkanäle sind "normal" anschaubar! Nur beim PK hab ich dieses seltsame Phänomen. Scartkabel und Antennenkabel sind aber richtig drinne am TV und PK.
     
  2. Filmliebhaber

    Filmliebhaber Senior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    157
    AW: TV-Probleme bei Wechsel von Technisat PR-K zu PK

    [UPDATE] Anruf bei der Technisat-Hotline


    Erzählt mir doch allen Ernstes der Mann es müsse so sein, daß wenn man analog über Kabelfernsehen am TV gucken wolle (z.B. RTL usw.) man den Technisat PK ausschalten müsse um das normale analoge Signal störungsfrei zu bekommen, weil der Technisat PK via Scart immer Vorrang genieße. Bei eingeschaltetem Receiver sei das völlig normal, daß das normale analoge Fernsehen ungenießbar gestört sei.

    Auf meinen Einwurf hin, daß es mit dem PR-K gleicher Firma ohne Probleme ginge am selben Fernseher mit eingeschaltetem Receiver trotzdem störungsfrei die normalen analogen Kabelfernsehprogramme zu sehen meinte der Mann das sei unmöglich und meine Aussage entspräche nicht der Wahrheit.

    Also entweder ich bin im falschen Film ..:D die Matrix hat Schuld :D.. oder in Sachen Technisat ist was gaanz anderes gestört als das Analogsignal. ? :rolleyes:

    Mir scheint immer mehr, auch aufgrund anderer Aussagen der Technisatter (siehe andere Topics von mir im Technisat-Bereich hier), daß die Technisatter ihre eigenen Gerät nicht kennen oder ich der einzige Glücksfall bin, bei dem Sachen funktionieren, die technisch unmöglich sind, weil die Geräte das gar nicht können?

    Ob ich wohl Geräte habe, die intern einen H-A-L Prozessor intus haben? :eek:
     
  3. wobema

    wobema Neuling

    Registriert seit:
    23. Dezember 2004
    Beiträge:
    13
    Technisches Equipment:
    Technisat PR-K
    AW: TV-Probleme bei Wechsel von Technisat PR-K zu PK

    Hallo Filmliebhaber,

    Du hast, was den PR-K betrifft völlig korrekt beobachtet. Das Analogsignal via Antenne wird problemlos durchgeschleift und ist von der Qualität genauso gut wie vor dem PR-K. Über die Scartbuchsen wird FBAS, Y/C oder RGB ausgegeben. Das ist über das Menü anwählbar (FBAS oder RGB, Y/C gibts über die Buchsen wahrscheinlich immer).
    PK habe ich leider nicht, dafür beim PR-K das nervige Problem mit dem PIN.
    Leute, ich kann euch nur raten, beschwert Euch beim Händer und auch direkt bei TechniSat. Ich werde in Kürze einen Beschwerdebrief direkt an die Geschäftsführung absenden. Wenn das alle machen können wir bestimmt was bewegen.;)
    Also, los geht's !
    Gruß
    wobema:winken:
     
  4. Filmliebhaber

    Filmliebhaber Senior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    157
    AW: TV-Probleme bei Wechsel von Technisat PR-K zu PK

    nun, wie gesagt: am unteren (Haupt-)Fernseher funktioniert auch der PK tadellos bzw die anderen Programme ob er nun ein oder aus ist. Nur oben am Zweitfernseher nicht.
    Vielleicht liegts aber auch am durch Mauerwerk und Wände (unfachmännisch?) vom Vorgänger hochgelegtem laaaaangen Kabelkabel :D ?
    Aber da es ja nur ARD-Signal trifft und ich oben eh recht selten gucke, steht im PC-Zimmer, der Fernseher, hab ich keine Lust deswegen die Wänder und Mauer aufreißen zu lassen.

    habs auch schon mit einem anderen Kabelverstärker im Keller probiert. Dort steht ein Kathrein mit max. 20 ..irgendwas..technische Bezeichnung Watt, Volt k.A. vergessen. Habs dann mal mit einem mit 30 Skymaster anstatt probiert. Da wurd das Bild kein Stück besser oben. Hab dann spaßeshalber mal beide aneinander gehängt erst den 20er, dahinter den 30er...aber da hatte ich dann OBEN und UNTEN ein katastrophal schlechtes Bild. Mehr Power ist offensichtlich nicht immer besser. Deswegen hängt jetzt nach wie vor der 20er Kathrein im Keller. Im EG isses Bild Klasse nur im 2. OG eben manchmal ARD verrauscht. Damit kann ich locker leben.
     
  5. wobema

    wobema Neuling

    Registriert seit:
    23. Dezember 2004
    Beiträge:
    13
    Technisches Equipment:
    Technisat PR-K
    AW: TV-Probleme bei Wechsel von Technisat PR-K zu PK

    Hallo Filmliebhaber,

    es gibt doch beim PR-K die grüne Taste. Damit kann man die Signalstärke und die Signalqualität anzeigen (bei mir Signalstärke 60% und Signalqualität 100 %). Was kommt denn da bei dir oben raus ?
    Gruß
    Wobema
     
  6. moe99

    moe99 Silber Member

    Registriert seit:
    30. März 2002
    Beiträge:
    786
    Ort:
    Rostock
    AW: TV-Probleme bei Wechsel von Technisat PR-K zu PK

    Filmliebhaber hast Du beim PK das Videosignal auf FBAS
    eingestellt? Wenn nicht, dann mach das einmal.
     
  7. Filmliebhaber

    Filmliebhaber Senior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    157
    AW: TV-Probleme bei Wechsel von Technisat PR-K zu PK

    75 % Stärke und 100 % Qualität.

    Aber wie gesagt: hat sich erledigt, hab den PK jetzt "unten" angeschlossen.


    Aber ein kl. Problemchen PK vs. PR-K hab ich doch noch. Der EPG/SFI


    Seltsamerweise kann ich beim PK im Gegensatz zum PR-K beim EPG die Daten nur über "Programme" oder "Genres" sehen, beim "Überblick" (der Zeitleiste) heißt es grundsätzlich immer "keine Daten vorhanden" obwohl unten an den Tagen zu sehen ist, daß die paar Tage schon voraus sind an den grau unterlegten Daten. Aber über die Zeitleiste im Überblick kann ich rein gar nix machen da heißts immer "keine Daten vorhanden" obwohl jede Nacht und auch händisch schon mehrfach EPG aktualisiert wurde (komplett)

    Was kann denn das sein? Die allzu kundige Technisat-Hotline :rolleyes:
    möcht ich eigentlich nicht fragen. Vielleicht hat das ja hier noch jemand schon gehabt bei seinem PK? Beim PR-K wie gesagt gehts EPG in allen drei Modi.
     

Diese Seite empfehlen