1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TV-Kochshows machen Berufsbild attraktiv

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 1. November 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.270
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die vielen Fernseh-Kochshows haben zu einem Ansturm auf den Lehrberuf Koch geführt. Für viele Lehrlinge stellt sich aber schnell die Ernüchterung ein, denn nicht alles in der realen Küche ist so wie im Fernsehen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. XL-MAN

    XL-MAN Institution

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Beiträge:
    18.338
    Zustimmungen:
    1.390
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: TV-Kochshows machen Berufsbild attraktiv

    Die Bezahlung des "Normalokochs" ist auch recht schlecht.
    In meiner Firma arbeiten ehemalige Köche, ihr Wechselgrund war nicht die unregelmäßige Arbeitszeit,
    auch der Job selbst hat ihnen Spaß gemacht. Nur der Verdienst sei unterirdisch gewesen.
    Lafer - Lichter und Co. werden allerdings genug Kohle verdienen.
    Nur die Fernsehköche spiegeln eben nicht das normale Berufsbild des Kochdaseins wieder.
     
  3. red_tiger82

    red_tiger82 Platin Member

    Registriert seit:
    7. September 2010
    Beiträge:
    2.276
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: TV-Kochshows machen Berufsbild attraktiv

    Ja. Köche verdienen sehr sehr wenig - unfair. Wir (, ich bin selber auch Koch) haben viel Verantwortung zu tragen, machen wir einen Fehler, kann der Gast mit einer Lebensmittelvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden...
    Dazu kommt noch: nicht die ungewöhnlichen Zeiten (Wochenende und abends arbeiten) sondern die vielen Arbeitsstunden machen den Beruf für viele unaktraktiv...

    Und auch der Umgangston ist nicht der schönste in der Gastronomie - da viele Küchenchefs Choleriker sind.

    Aber mir macht es in der Arbeitsstelle, inder ich momentan arbeite, großen Spaß... Und solange es so ist, sieht man gerne über die "Nachteile" hinweg.:D:D:D
    ( ich muss dazusagen, dass ich in einem Betrieb arbeite, indem ich zwar von 7 Uhr an Frühstück machen "muss", hab dann aber auch zwischen 14 und 17 Uhr Pause und spätens um 20 Uhr Feierabend. )
     

Diese Seite empfehlen