1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TV-Kauf: Thomson 16:9 oder 4:3

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von K.Bonfire, 9. Februar 2005.

  1. K.Bonfire

    K.Bonfire Senior Member

    Registriert seit:
    28. September 2003
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Mannheim
    Anzeige
    Hallo,

    der alte Philips meines Vaters hat vor kurzem den Geist aufgegeben. Er hätte ganz gern einen Thomson, kann sich aber nicht entscheiden ob 4:3 oder 16:9
    Da ich mich in dieser Hinsicht nicht so gut auskenne, wollte ich hier mal fragen.
    Konkret geht es um diese Fernseher:

    Thomson 28DN420
    http://www2.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=321581

    Thomson 28WR45
    http://www2.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=311037

    Den 28DN420 haben wir uns schon angeschaut. Er macht eigentlich einen recht soliden Eindruck. Nur den 28WR45 konnten wir bisher nirgends finden.
    Darum: Kann mir jemand etwas speziell zu dem 16:9 TV etwas sagen?
    Ist ein 70cm 16:9 überhaupt empfehlenswert?
    Im Allgemeinen sagt man, soweit ich weiß, Thomson TVs ja eine gute Bildqualität voraus. Wie ist sie bei dem 28WR45?
    Vielleicht hat ja jemand hier zufällig einen dieser Fernseher und kann mir ein paar Tipps geben. Aber auch über allgemeine Meinungen würde ich mich freuen. :winken:
     
  2. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: TV-Kauf: Thomson 16:9 oder 4:3

    Wenn der alte ein 70 cm-Fernseher war, dann würde ich dir ein 82 cm 16:9 Fernseher empfehlen. Sonst wird das 4:3 Bild auf dem 70 cm 16:9 Fernseher zu klein.
     
  3. K.Bonfire

    K.Bonfire Senior Member

    Registriert seit:
    28. September 2003
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Mannheim
    AW: TV-Kauf: Thomson 16:9 oder 4:3

    OK, das klingt logisch. Der alte TV war ein 70er.
    Für einen 82er dürfte der Platz etwas knapp werden.
    Also dann doch eher den 4:3?
    Was wären denn die Vorteile des 16:9?
    Wie ist das denn mit der Formatumschaltung? Funktioniert das reibungslos oder kann es sein, dass man da ständig von Hand umstellen muss?
    Was ist mit der Aufzoomfunktion bei 4:3 Sendungen? Ich habe mir das mal in verschiedenen Läden bei verschiedenen 16:9TVs angeschaut und fand das gar nicht so auffällig. Ist halt etwas in die Breite gezogen, aber es fehlt dadurch ja nichts vom Bild.
     
  4. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.608
    Ort:
    Gessertshausen b. Augsburg
    AW: TV-Kauf: Thomson 16:9 oder 4:3

    Was wird denn viel gekuckt? Filme a la Premiere1/2, DVD's usw? oder mehr Serien, Dokus, Magazine, Reportagen.. usw.. bei ersterem empfehle ich in jedem Fall 16:9, bei letzterem würde 4:3 noch reichen, aber auch hier ist der zunehmende Trend Richtung 16:9 zu erkennen..

    Achtung, ein 70er 16:9 hat nur ein 55er 4:3 Bild! daher um bei 4:3 ein 70er Bild zu behalten , einen 82er 16:9 nehmen!

    viele Grüße,


    Patrick
     
  5. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: TV-Kauf: Thomson 16:9 oder 4:3

    16:9 Format ist ein Kompromiss zwischen 4:3 Format und Cinescope(Kino)-Format.

    Die Kinofilme enthält auf dem 4:3 Fernseher zuviel schwarze Balken. Das Bild wirkt "kleiner".

    Man kann die Breitbild-Filme/Sendungen mit einem Panorama-Foto vergleichen. Wenn man z.B. ein Gruppenbild oder ein Landschaft-Bild machen will, dann kann man es schlecht mit dem Normal-Modus fotografieren.

    Viele Filme und Sendungen wie z.B. Sport profitieren vom 16:9 Format. Die Zuschauer bekommen vom 16:9 Breitbild-Filme ein angehauchtes Kinogefühl, weil man mit dem Augen wie im Kino etwas mehr nach links/rechts bewegen muss. Die Fussball-Felder kann man mit dem 16:9 Format leichter erfassen. Die 16:9 Kamera muss nicht so viel bewegt werden, um das Fussball-Feld verfolgt werden kann. Das kann man z.B. auf BBC verfolgen.

    Ich finde das schon eine tolle Sache.

    Das Fernseher erkennt automatisch ein Breitbild-Sendung und schaltet auch auf Breitbild um. Wer 4:3 Sendungen auf dem Breitbild sehen will, dann muss man entweder mit "Superzoom" (in der Mitte normal / links und rechs wird etwas gezoomt), 4:3 Format mit schwarze Balken (links und rechts) oder 14:9 Format (oben und unten wird etwas abgeschnitten / links und rechts ein wenig schwarze Balken) abfinden müssen. Aber die 16:9 Filme und Sendungen steigen. In England wird es bereits über 90% im 16:9 Format ausgestrahlt (inkl. Werbung).
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2005
  6. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: TV-Kauf: Thomson 16:9 oder 4:3

    Und da kommen sie wieder aus ihren Löchern. :rolleyes:

    Hier ist definitiv das falsche Forum, um neutrale Meinungen bzgl. eines neuen Fernsehers zu bekommen, aber Kundahini scheint zum Glück trotzdem noch den richtigen Weg zu verfolgen. Kauf Dir den Fernseher mit der größten Bildfläche, für den Du Platz hast und der die beste Bildqualität besitzt. Die Formatumschaltung ist bei heutigen 4:3-Geräten i. d. R. genauso problemlos bzw. fehleranfällig wie bei 16:9-Geräten (vor dem Kauf informieren), und wenn das Gehäuse dunkel ist, dann stören auch keine horizontalen oder vertikalen Balken.
     
  7. Tomislav

    Tomislav Silber Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    616
    AW: TV-Kauf: Thomson 16:9 oder 4:3

    Hallo
    Was hier noch interessant wäre, wie ist die Zuspielung ? Bei analoger Zuspielung und wenn es so bleiben soll würde ich 4:3 vorziehen. Bei digitaler Zuspielung (DVBT/DVBS) wo man den Receiver auf 16:9 stellen kann würde ich den 16:9 nehmen. Jetzt würde hier ja schon öfters gesagt für die 4:3 Fläche eines 70er 4:3 Fernsehers sollte es schon ein 82cm 16:9 Fernseher sein. Für 500€ bekommt man aber keinen guten 82cm 16:9 Fernseher, es wird auch schwer sein für das Geld einen guten 70er 16:9 Fernseher zu bekommen. In der 500€ Einstiegsklasse würde ich auf jeden Fall einen 4:3 Fernseher empfehlen, lieber einen guten 4:3 als einen schlechten billigen 16:9. Je billiger ein 100Hz 16:9 Fernseher ist desto eher kommen die negativen Seiten eines 100Hz 16:9 Fernsehers heraus. Für ein gutes 100Hz 16:9 Markengerät mit 82cm muß man schon ab 1000€ einplanen. Sorry und Thomson ist für mich ein NoName Billighersteller von dem ich die Finger lassen würde. Gerade bei einem Fernseher mit dem man einige Jahre glücklich werden will würde ich vorsichtig aussuchen, lieber etwas weniger Diagonale und "nur" 4:3 dafür ein vernünftiges gutes Markengerät.
    Grüße Tomi
    P.S. Ich persönlich würde mir heutzutage einen 4:3 Fernseher aber gar nicht mehr kaufen weil dieses Format langsam aber sicher ausstirbt. Alle digitalen Medien (DVD/DVB-T-S-C) sind auf 16:9 ausgelegt bzw. mindestens darauf vorbereitet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2005
  8. Eric el.

    Eric el. Gold Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    1.771
    Ort:
    Mühlhausen/Thür.
    AW: TV-Kauf: Thomson 16:9 oder 4:3

    wieso machst du Unterschiede in der Zuspielung, die Inhalte sind entscheidend. Und noch ein Grund, ich besitze ein Pal Plus TV(Pal Plus wird aber nicht mehr benötigt da DVB) und dieses wird bekanntlich nur analog genutzt. Zugegeben, es gibt so gut wie keine Geräte die Pal Plus noch können, aber das eine mit dem anderen auszuschliessen ist zu pauschal.
    Überlaßt ihnen selbst die Entscheidung und die Wahl, tauchen aber für sie dicke schwarze Balken oben und unten auf, na ja sie hatten die Möglichkeit.
     
  9. K.Bonfire

    K.Bonfire Senior Member

    Registriert seit:
    28. September 2003
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Mannheim
    AW: TV-Kauf: Thomson 16:9 oder 4:3

    OK, das sind ja schon mal jede Menge Infos!
    Vielen Dank dafür! :)

    Viel geschaut wird sowohl Fußball als auch Filme und Dokus, also 4:3
    und auch 16:9 Sendungen.
    Das mit dem 55er Bild bei dem 70cm 16:9 leuchtet ein, aber das könnte man doch durch den Zoom ausbügeln, oder ist das nicht zu empfehlen?
    Wie ist das denn dann z.B. bei dem OSD meiner Neutrino DBox. Wirkt das OSD verzerrt oder liegt es in dem Bereich, wo nicht gezoomt wird?

    Wo sollte ich mich deiner Meinung nach informieren? Hast du einen Link? Gerne auch per PM. :winken:

    OK, ich muss auch sagen, ich bzw. wir tendieren eher zum 4:3, da uns das Risiko einen qualitativ minderwertigen Fernseher zu bekommen doch zu groß erscheint.
    Aber warum denn kein Thomson? ich habe bisher viel gutes über deren Tvs gehört und würde sie auch nicht als Noname bezeichnen.
    Abgesehen von Thomson kämen für meinen Vater eigentlich nur Philips oder Panasonic in Frage. Konkrete Modelle habe ich da aber noch keine auf meiner Liste.

    Gruß
     
  10. Tomislav

    Tomislav Silber Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    616
    AW: TV-Kauf: Thomson 16:9 oder 4:3

    Hallo
    Habe ich zwar oben schon geschrieben aber für dich gerne noch einmal.
    Weil wenn z.b. nur ein analoger Kablanschluß vorhanden ist das Bild fast immer in 4:3 oder in inkorrektem 16:9 ausgestrahlt wird und ein 16:9 Fernseher sich dadurch in den Smart/Zoom oder wie auch immer Modus schaltet und das Bild verzerrt wird. Bei digitaler Zuspielung habe ich ein "echtes" 16:9 Bild weil ich den Receiver oder den DVD Player auf 16:9 stellen kann und ich dadurch ein "richtiges" 16:9 Bild habe. Da sollte man drauf achten es gibt Leute die können mit nem Smart/Zoom Modus prima leben es gibt aber auch Leute die finden die "verbogenen Eierköpfe" nicht so doll.
    Na gut NoName war der falsche Ausdruck Thomson hat ja nen Namen. Thomson ist für mich aber die gleiche Klasse wie Watson und Clatronic da würde ich dann bei den Auswahlmöglichkeiten auf jeden Fall nen Phillips oder Panasonic nehmen. Kurzfrisitge eintägige (wenn überhaupt so lang) Tests sagen über die dauerhafte Qualität eines Fernsehers nicht viel aus weil se einen sehr wichtigen Punkt vernachlässigen nämlich Verarbeitung/Beständigkeit.
    Grüße Tomi
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2005

Diese Seite empfehlen