1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TV-Karte und Receiver an 1 SAT-Kabel?

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von Nameless, 7. September 2006.

  1. Nameless

    Nameless Neuling

    Registriert seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    9
    Anzeige
    Hallo

    Ich will auch auf dem Computer Digital-TV über eine PCI TV-Karte.
    Leider habe ich nur ein SAT-Kabel in dem Zimmer, dass schon vom digitalen Receiver gebraucht wird. Außerdem sind das SAT- und das Antennen-Kabel über 2 Konverter (Bild siehe unten), einer unten im Zimmer und einer auf dem Dach, zu einem Kabel zusammengefasst. Mein LNB verträgt 4 Receiver (2 davon bereits vorhanden) und ist an einer 85 cm Schüssel montiert.

    Frage: Kann ich das eine SAT-Kabel für TV-Karte und Receiver verwenden?


    Konverter:
    [​IMG]


    MfG
    Nameless
     
  2. Griga

    Griga Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    646
    Technisches Equipment:
    SkyStar2, TerraTec Cinergy T2
    AW: TV-Karte und Receiver an 1 SAT-Kabel?

    Du kannst. Wenn du bereit bist, ein paar Einschränkungen in Kauf zu nehmen.

    Ich habe eine solche Konfiguration seit Jahren, und das geht gut. Zumindest, solange nicht beide Geräte gleichzeitig in Betrieb sind. Du brauchst einen diodengesicherten Zweiwegverteiler mit beidseitigem DC (Gleichstrom)-Durchlass. Diodengesichert, damit nicht Gleichstrom von einem Receiver zum anderen fließen kann. Bei mir ist es ein Verteiler von TechniSat. 0000/3220 steht da drauf. Sieht so ähnlich aus wie der auf dem Bild (der ist allerdings garantiert nicht für den Zweck geeignet, bitte nicht probieren!).

    Einschränkungen gibt es, wenn die Geräte gleichzeitig eingeschaltet sind, weil sie dann eventuell widersprüchliche Signale an den LNB senden. Es geht normalerweise, solange beide Geräte Sender mit der gleichen Polarisationsebene (horizontal/vertikal) und aus dem gleichen Frequenzband (High/Low, 22 khz-Signal ein/aus) empfangen. Wenn beide was verschiedenes wollen, gewinnt im allgemeinen horizontal gegen vertikal, und High gegen Low. Aber auch der gemeinsamen Zugriff auf das Highband kann eventuell zu Probleme führen, wenn sich die 22 khz-Signalfrequenzen der beiden Kandidaten um ein paar Hz unterscheiden. Dann kommt es zu Schwebungen mit rhythmischen Empfangsunterbrechungen - erlebt bei dem Versuch, zwei DVB-S-Karten an einen solchen Verteiler anzuschließen.

    Leider haben viele DVB-S-Karten die Unart, dass sie selbst dann den LNB unter Spannung halten oder ihm die 22 khz senden, wenn sie gar nicht benutzt werden. Nur das Runterfahren des PC legt sie still. Wenn der zuletzt am PC eingestellte Sender horizontale Polarisation hatte (= 18 V Versorgungsspannung, z.B. das Erste), bleiben die Mistdinger dabei, und die gesamte vertikale Ebene (14 V Spannung, z.B. Pro7) ist am Receiver tot.

    Es gibt da alle Varianten. Manche DVB-S-Karten ziehen sich komplett aus dem Verkehr, wenn die TV-Anwendung sie freigibt (von der Nova-S Plus habe ich das gehört). Andere benötigen eine explizite softwaremäßige Abschaltung (z.B. die SkyStar2), aber dann muss die Anwendung das unterstützen (der DVBViewer Pro/GE tut das). Wieder andere Karten geben immer Power, solange der PC an ist, da kann man dann nichts machen.

    Im ungünstigsten Fall musst du also damit rechnen, dass der Receiver nur einen Teil der Sender bringt, solange der PC an ist. Und du darfst natürlich nicht den Receiver an- und auf einen Sender mit horizontaler Polarisation stellen, wenn der PC gerade Pro7 oder Sat.1 (vertikal) aufnimmt - dann ist der Empfang weg und die Aufnahme hinüber.

    Wenn jedoch ein gleichzeitiger Betrieb so gut wie ausgeschlossen ist, sehe ich keine Probleme.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. September 2006
  3. Nameless

    Nameless Neuling

    Registriert seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    9
    AW: TV-Karte und Receiver an 1 SAT-Kabel?

    Schade, genau für den gleichzeitigen Betrieb (am PC aufnehmen während ich über den Receiver etwas anderes anschaue) wollte ich mir eine TV-Karte besorgen.


    MfG
    Nameless
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: TV-Karte und Receiver an 1 SAT-Kabel?

    Da hilft nur bei Singelanlagen ein Twin LNB und ein zweites Kabel.
    Bei Mehrteilnehmeranlagen ein eigener Anschluss an den Multischalter( falls vorhanden).
    Nur so ist der gleichzeitige uneingeschränter Betrieb der TV Karte und des Receivers gewährleistet.
     
  5. Nameless

    Nameless Neuling

    Registriert seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    9
    AW: TV-Karte und Receiver an 1 SAT-Kabel?

    1. Was meinst du mit Singleanlagen? (Ein Receiver pro Kabel?,...?)
    2. Was hat es mit dem Multischalter auf sich?
    MfG
    Nameless
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: TV-Karte und Receiver an 1 SAT-Kabel?

    Singelanlage ist eine Schüssel mit ein LNB sowie ein Receiver.
    Mehrteilnehmer hängen mehrere Parteien an der Schüssel.
    Quadro LNB mit mehreren Anschlüssen und Multischalter für die einzelnen Receiver.
     
  7. Nameless

    Nameless Neuling

    Registriert seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    9
    AW: TV-Karte und Receiver an 1 SAT-Kabel?

    Jetzt versteh ich es. Danke für die Erklärung:love:

    Andere Frage:
    Es gibt doch auch Receiver mit 2 Sat-Tunern im Gerät. Einen zum aufnehmen und einen zum anschauen. Wie funktioniert da der gleichzeitige Betrieb von 2 Empfangsteilen?


    MfG
    Nameless
     
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: TV-Karte und Receiver an 1 SAT-Kabel?

    Die brauchen auch einen eigenen Anschluss für jeden Eingang.
    Jedenfalls wen alles ordnungsgemäß funktionieren soll.
    Es gibt auch Bastler die basteln sich ein SAT Verteiler dazwischen.
    Ist aber alles Murks. Und funzt nicht ordnungsgemäß.
     
  9. Nameless

    Nameless Neuling

    Registriert seit:
    7. September 2006
    Beiträge:
    9
    AW: TV-Karte und Receiver an 1 SAT-Kabel?

    Und einen Konverter, der die Daten von 2 SAT-Kabeln über 1 Kabel überträgt und unten wieder in 2 SAT-Kabeln ausgibt, gibt es nicht?


    MfG
    Nameless
     

Diese Seite empfehlen