1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TV Karte DVB-C/DVB-T/analog

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von Hose, 17. September 2006.

  1. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    22.570
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG LM 860 V - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    Anzeige
    Meine Pinnacle Stereo hat eine Macke und nun muß was neues her.
    Eine Karte die DVB-C, analoges Fernsehen und wenn möglich auch DVB-T kann.
    Da in Zukunft erstmal alles verschlüsselt wird sollte auch ein CI Slot vorhanden sein.
    Da mein PC nicht der neuste ist(AMD Athlon 2400+/768MB RAM) frage ich mich ob man mit einer besseren Karte den Prozessor bei Aufnahmen entlasten kann damit man nebenbei auch noch surfen...kann?
     
  2. Griga

    Griga Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    646
    Technisches Equipment:
    SkyStar2, TerraTec Cinergy T2
    AW: TV Karte DVB-C/DVB-T/analog

    Soweit ich weiß, gibt es solche Hybrid-Karten nicht. Du müsstest mehrere verwenden.

    Die Tendenz geht dahin, Entschlüsselung und Aufnahme auf dem PC ganz zu unterbinden und ist schon jetzt bei Kabel teilweise nur mit Trickserei möglich. Auch ein CI-Slot bietet deshalb keine absolute Zukunftssicherheit. Sowohl Kabelbetreiber als auch Astra (Satellit) streben an, den Empfang nur noch mit bestimmten (zertifizierten) Receivern zu ermöglichen. Grund ist u.a., dass sich auf dem PC keine wirksame Aufnahmesperre bzw. ein Schutz gegen Digitalkopien realisieren lässt.

    Digitale Aufnahmen kosten nur minimale Prozessorleistung, da die gesendeten Daten eins zu eins "abgeschrieben" werden. Bei Analog-Empfang sollte natürlich ein Hardware-Encoder am Werk sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2006
  3. charlier

    charlier Gold Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Brüssel, Belgien
    Technisches Equipment:
    60 bis 240cm
    Dreamboxes
    Zuletzt bearbeitet: 20. September 2006
  4. EWL

    EWL Silber Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    519
    Ort:
    Berlin
    AW: TV Karte DVB-C/DVB-T/analog

    Muß aber erstmal lieferbar sein!
     
  5. TauSo

    TauSo Silber Member

    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    662
    Ort:
    Dresden
    AW: TV Karte DVB-C/DVB-T/analog

    Bin auch auf der Suche nach einer DVB-T & DVB-C Karte. Warum es solche Kombinationen nicht gibt, frage ich mich schon länger. Durch die Frequenzgleichheit sollte diese Kombi doch wesentlich einfacher zu realisieren sein, als DVB-S & DVB-T!?
     

Diese Seite empfehlen