1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Tv Karte - Betrieb so umsetzbar?

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von Elessar, 24. November 2008.

  1. Elessar

    Elessar Neuling

    Registriert seit:
    24. November 2008
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hey,

    ich schau immo über nen digitalen Kabelreceiver gefüttert von CI-Kartenlosen Willytel aufm SamsungFlatTV fern.
    Soweit so gut. Da mein PC jedoch auch an den TV angeschlossen ist, hab ich die Idee mittels einer Tvkarte über den PC als Receiverersatz fern zu schauen.
    Als Vorteil erhoffe ich mir Timeshift und Aufnahmefunktion.
    Ich steuer zuhause alles über eine Harmony885 mit der ich dann auch die Tvkarte und Anlage für die Karte steuern will.

    Erste Frage: Ist das so realistisch umsetzbar?

    Als zweites hab ich dann geschaut welche Modelle es da so gibt.
    Ins Auge sind mit folgende 3 gefallen:
    1. Terratec Karte Cinergy C PCI
    2. TechniSat CableStar HD2 PCI
    3. Terratec Cinergy HTC USB XS HD (USB)

    HD unterstützen die alle. Der dritte auch noch parallel DVBT.
    Fernbedienung ist auch überall dabei bzw. Infrarotempfänger.

    Zweite Frage: Soweit ich weiss sind die DVBT Signale immernoch sosehr vergewaltigt dass es zu Bildfehlern kommt. Deswegen denk ich dass ich um das Kabelsignal als primäres nicht umherkomme.
    Frage ist nur ob so ein kleiner USB-Stick der neben dem Kabel auch noch ein DVBT Signal liefert dafür abstriche bei der Hardwarequalität des Kabelmoduls hat?

    Sonst wären zwei empfangswege für gleichzeitiges Aufnehmen und gucken natürlich nicht schlecht. Oder geht das auch nur mit dem Kabelempfang?

    Dritte und auch schon letzte Frage: Liefern die TVKarten mittlerweile gleichwertige Lebensdauer und Bildqualität und Softwarefreundliche Steuerung wie ein normalen Receiver?

    Liebe Grüße in die Runde,
    Elessar
     
  2. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.792
    Ort:
    Kyffhäuserkreis
    AW: Tv Karte - Betrieb so umsetzbar?

    Das Bild der TV-Karten hängt von der verwendeten Software inkl. der verwendeten Codecs ab. Sind die alle gleich, hat man auch überall gleich gutes Bild.

    Die zu den Karten mitgelieferte Software ist meist nicht so berauschend, erfüllt aber ihren Zweck und ist mit der FB meist steuerbar wie ein Receiver.

    Bei der Technisat müsste noch immer eine abgespeckte Version vom DVB Viewer dabei sein, die mir insgesamt besser gefällt als die der Cinergy. Vom DVB Viewer gibt es auch eine Vollverion. Die hat ein paar Funktionen mehr und die 15 € dafür lohnen sich auf jeden Fall.

    Ich würde ganz klar Technisat empfehlen nach meiner Odyssey mit einer Cinergy C. Das heißt aber nicht das die schlecht ist. Die dürften von der Haltbarkeit eigentlich alle gleich sein.

    PS: Ich bevorzuge diese Karten als PCI-Version, wobei die USB-Dinger auch ordentlich funktionieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. November 2008
  3. Elessar

    Elessar Neuling

    Registriert seit:
    24. November 2008
    Beiträge:
    6
    AW: Tv Karte - Betrieb so umsetzbar?

    Nach einem Verkaufsgespräch mit einem erstaunlich kompetenten Saturnverkäufer tendiere ich nun auch zur PCI Version.

    Ich bin auf die Mobilität nicht angewiesen.
    Er meinte die PCi version werde mit mehr Strom versorgt und könne so für ein sichereres besseres Bild sorgen und sei lange nicht so anfällig wie so ein kompakt gebauter Stick.

    Stimmt das soweit?
     

Diese Seite empfehlen