1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TV digital Zeitverzögerung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von momo06237, 19. Mai 2005.

  1. momo06237

    momo06237 Neuling

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hallo, hoffe ich bin bei euch richtig.
    wie ihr wahrscheinlich wisst gibt es bei dem TV digital Zeitverzögerungen, sprich die Übertragung kommt ein paar Sekunden später bei jedem an.Kennt einer von euch den Weg wie so ein Signals läuft? Bsp: Live Fußball in Spanien.
    Vermute: Die Kamera nimmt das Spiel in Spanien auf.Das Signal läuft über eine Station in Spanien zum Satelliten, danach a) vom Satelliten zu meinem Satelliten ins TV ,oder b) vom Satelliten zu dem Kabelnetzbetreiber und dann über Kabel zu meinem digital Receiver.
    Dann müsste doch der Weg (sprich die Verzögerung) über Satellit-Direktempfang geringer sein, oder???
    Wie wäre es wenn der Kabelnetzbetreiber über einen Satellit digital das Signal aufnimmt und dann analog über Kabel an meinen TV schickt. Wäre dann digitaler Satelitten-Direktempfang immer noch schneller?
     
  2. sashxx

    sashxx Silber Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Bielefeld
    AW: TV digital Zeitverzögerung

    Bei deinem Beispiel wird die Signal von der Kamera zum Satelliten über einen sogenannten Feed geschickt (Wie eine ganz normale übertragung, nur temporär und für die normalen Receiver meist unsichtbar). Die Sendeanstalt empfängt den Feed vom Satelliten und bereitet die Daten noch auf (ggf. Werbeblöcke werden eingeschoben, Senderlogo, Videotext, EPG, etc.) und schicken dise dann etwa direkt zum Satelliten oder über eine Glasfaserleitung zu einer anderne Firma, die das übernimmt. Das Signal kann dann jeder mit einer Satantenne empfangen.
     
  3. sashxx

    sashxx Silber Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Bielefeld
    AW: TV digital Zeitverzögerung

    Die kleinste verzögerung wird man haben wenn man den Feed direkt empfängt. Viele interssierte machen das als Hobby. Mit spezieller Hard- und Software kann man diese Feed aufspüren.

    Viele Kabelbetreiber empfangen ihr Signal für das analoge KAbel-TV wirklich vom Satelliten. Meist wird jedoch das analoge Satelliten-Signal empfangen. Und da das nicht aufwenig komprimiert werden muss, ist da die verzögerung geringer (anlog-Sat kommt also eher an als Digital-Sat).

    Es kann auch sein, dass der Kabelnetzbetreiber sein Singal terrestrisch abgreift oder das Signal direkt vom Programmanbieter bekommt (z.B. über ein Glasfaserkabel).
     
  4. momo06237

    momo06237 Neuling

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    6
    AW: TV digital Zeitverzögerung

    Vielen Dank für deine Hilfe. Das Feed ist also wie ein erstes Signal das über Satellit kommt,praktisch verschlüsselt für unsere Satellitenschüsseln.interessant!

    Dann kann man das garnicht pauschal sagen welche Verzögerung geringer ist.Denn man weiss nicht welche Zeit kürzer ist,die Zeit Richtung Satellit (nach dem Feed) oder die Zeit von der Station über Kabel zu mir.Je nachdem wie verzwickt die Kabelverbindung ist.Kann man das daraus schließen?
     
  5. sashxx

    sashxx Silber Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Bielefeld
    AW: TV digital Zeitverzögerung

    Feeds sind nur manchmal verschlüsselt. Meistens sind jedoch einige Parameter sehr unterschiedlich. Die Symbolrate ist meistens sehr gering. Ausserdem wird meistens ein anderes MPEG-Format gesendet (MPEG 4:2:2 statt 4:2:0). Das können die Receiver nicht darstellen. Ausserdem sind die Programme versteckt (im DVB-Datenstrom gibt es eine Tabelle, wo alle Programme auf dem Transponder gelistet sind; dort ist der Feed dann nicht eingetragen). Wenn man Parameter kennt, so kann man diese dann mit einer TV-Karte und eine speziellen Software manuell eintragen oder die Software kann explizit danach suchen.
     
  6. momo06237

    momo06237 Neuling

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    6
    AW: TV digital Zeitverzögerung

    ok verstehe.danke schön
     
  7. sashxx

    sashxx Silber Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Bielefeld
    AW: TV digital Zeitverzögerung

    Die Zeitverzögerung hängt von vielen Paramtern ab: Der Übertragungsweg, die Encoder, usw.
     
  8. josquin

    josquin Senior Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    450
    AW: TV digital Zeitverzögerung

    Den größten Anteil an der Zeitverzögerung (2-3Sekunden) hat nicht die Signallaufzeit, sondern das Encoding. Selbst wenn das Signal 2x zu einem Sateliten geschickt wird, sind das *nur* ca. 150.000Km = ca. 0.5sec.

    Und die Zeitverzögerung durch das Encoding ist nicht durch die verwendete Encoderhardware beeinflußt (Profi-Geräte arbeiten alle in Echtzeit) sondern prinzipbedingt. Um einen Video-Stream komprimieren zu können, muß erst mal eine Mindestmenge an Daten vorliegen. Beispiel:

    Du sitzt an der PC-tastatur und alles was du schreibst, soll gezippt und sofort verschickt werden. Damit das überhaupt geht, mußt du erst mal einige Zeichen eintippen, damit das Zip-Programm feststellen kann, hoppla, da sind ja 7 Auszufezeichen am Stück oder das Wort Erdbeerenernte hat 6 e.

    Diese 2-3 Sekunden sind also ein Wert, der sich nicht groß ändern wird, zumindest solange in mp2 kodiert wird.
     

Diese Seite empfehlen