1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TV-Aufzeichnung zu groß für DVD

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von oldi_digi, 7. April 2010.

  1. oldi_digi

    oldi_digi Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Enterprise-C
    Anzeige
    Hallo Ihr,

    ich hatte das Thema indirekt schon mal zur Diskussion gestellt; da ging's aber um das Aufteilen einer TV-Aufzeichnung, um diese bewusst auf mehreren DVDs unterzubringen. Jetzt folgende Frage: Es gibt doch Video-DVDs (kein DL !) zu kaufen, auf denen sich Filme von 2 Stunden Länge befinden. Gerade kopiere ich einen von ARD gesendeten Film, der 120 Minuten lang ist, aber nicht auf eine DVD passt (sagt die EP). Wieso kann man bei mit der EP aufgezeichneten Filmen, die bei Kauf-DVDs auf eine Scheibe passen, das Aufteilen nicht vermeiden ? Oder gibt es da eine Möglichkeit, dass zu vermeiden (möglichst ohne Qualitätseinbußen) ?

    oldi_digi
     
  2. Tripstrilles

    Tripstrilles Senior Member

    Registriert seit:
    25. September 2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: TV-Aufzeichnung zu groß für DVD

    DL
    Das hat mit der Übertragungsrate zu tun, die bei ARD und ZDF seit ca. 2 Jahren erheblich erhöht wurde, damit das Bild besser ist.

    DL-DVDs kosten nicht mehr die Welt. Oder Du musst von der EP runter rechnen lassen, was weit über 1 Stunde incl. Brennen dauert.

    T.
     
  3. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: TV-Aufzeichnung zu groß für DVD

    Wie viel Film (in Minuten) auf nen Rohling passt hängt von der Bitrate ab.
    Mit ner sehr hohen Bitrate (wie sie z.B. ARD nutzt) passen halt 1,5 Stunden auf nen 4,7GB Rohling (wenn du nur die AC3 Tonspur nimmst), mit ner sehr gerigen Bitrate (wie sie andere Sender nutzen) passen aber gerne auch mal 3 Stunden drauf.

    Also, DL Rohling nehen, Film aufteilen oder runterrechnen lassen.

    cu
    usul
     
  4. Henning 0

    Henning 0 Guest

    AW: TV-Aufzeichnung zu groß für DVD

    Einfach die Option zur Anpassung der Datenrate aktivieren.
    Dauert etwas und die BIldqualität reduziert sich natürlich etwas, aber dann brauchst du nichts aufteilen und auch keine teuren DL-DVDs nehmen.
     
  5. oldi_digi

    oldi_digi Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Enterprise-C
    AW: TV-Aufzeichnung zu groß für DVD

    DL

    Ist denn DL von jedem DVD-Gerät beschreibbar/lesbar ?

    Option

    Wo finde ich die Option zum "Runterrechnen" ? Das Menü, welches das Betätigen der Optionen-Taste öffnet (in der Brenn-Funktion ebenso, wie in der Liste der Aufzeichnungen) enthält keine entsprechende Funktion.

    oldi_digi
     
  6. Motorbiene

    Motorbiene Senior Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: TV-Aufzeichnung zu groß für DVD

    Hallo oldi_digi,

    moderne DVD-Spieler beherrschen alle den DL-Modus.

    Unter "Filmzusammenstellung" Punkt 3 findest Du "Datenrate begrenzen".
    Dort mußt Du einen Haken setzen.
    Wenn vorher die DVD-Kapazität überschritten wurde, sah man z.B. 117% in "rot" ( = geht nicht ).
    Mit Haken wechselt die Farbe von 117% auf "gelb", d.h. Du darfst es probieren.
    Datenrate begrenzen dauert aber fast so lange wie die Spielzeit.
    Die Qualität ist meistens noch akzeptabel.

    ciao Biene
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. April 2010
  7. Jürgen31

    Jürgen31 Junior Member

    Registriert seit:
    3. November 2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    DVC600-SAT
    Galileo 1000GB
    Topfield 5500
    Philips Plasma TV 42 Zoll
    S-4000Pro von MS
    S-3000 von MS
    LG BD-370
    Sony 5.1 Anlage -ES Serie
    AW: TV-Aufzeichnung zu groß für DVD

    . Wieso kann man bei mit der EP aufgezeichneten Filmen, die bei Kauf-DVDs auf eine Scheibe passen, das Aufteilen nicht vermeiden ?



    Hallo Oldi digi

    Kauf DVD sind praktisch immer DL (DVD 9). Die 9 ist die ca. Angabe der Speicherkapazität. Es gibt natürlich auch Single Layer Kauf-DVD (DVD 5). Manche Filme sind auch auf DVD 18. Die muß dann umgedreht werden. Das sind dann praktisch 2x DL DVD die mit der Rückseite aufeinander "geklebt" wurden. z.B. ist der Film "Ben Hur" so erschienen.
    Wenn Du einfach keine DL Rohlinge verwenden möchtest, ist der Menüpunkt "Datenrate begrenzen" sicher eine aktzeptable Lösung.

    Gruß
    Jürgen
     
  8. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: TV-Aufzeichnung zu groß für DVD

    viele kauf-filme passen mittlerweile ohne neukomprimierung auf einen DVD-5-rohling, wenn man das bonusmaterial weglässt!
     
  9. Henning 0

    Henning 0 Guest

    AW: TV-Aufzeichnung zu groß für DVD

    Die ÖR-Sender haben teilweise Datenraten, die deutlich über denen vieler DVDs liegen. Bei langen Filmen wird das eben dann zu viel - selbst für eine DL-DVD.
     
  10. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.380
    Zustimmungen:
    2.637
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: TV-Aufzeichnung zu groß für DVD

    Zumal mancher Anbieter die Qualität der DVDs scheinbar immer weiter reduziert, damit die Bluray Disks im Vergleich besser aussehen. Der letzte Harry Potter Film (Warner) war auf DVD eine absolute Frechheit!
     

Diese Seite empfehlen