1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TS-Exporte ohne Bild

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von DiBe, 23. Juli 2012.

  1. DiBe

    DiBe Neuling

    Registriert seit:
    7. Februar 2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo, MS-Gemeinde

    Ich habe ein Bildproblem mit den TS-Exporten von HD-Filmen, aufgenommen mit der DVC600 und letzter 4er-FW:
    Alle HD-Aufnahmen, exportiert auf eine HDD (auch das geht nur mit manchen HDDs) und abgespielt von dort, laufen auf manchen BD-Playern ohne Bild (Ton ist o.k.), z.B. von Philips, LG und manche Samsungs (aber nicht mit meiner PS3 und meinem Panasonic-BD-Player).
    Ich spiele sie entweder als AVCHD-Disk, erstellt am PC (direkt mit der Ente machen sie Pixelstörungen auf allen Playern) oder spiele direkt den reinen ts-Stream ab - es ist bei beiden gleich.
    Es nützt auch nichts, die ts-Files mit dem Reparaturprogramm TS-Doctor zu reinigen, der findet auch keine Fehler.
    Dies ist nicht mit ts-Files von anderen Quellen, etwa von BD-Disks, auf den gleichen Geräten !

    Ich habe nun lange im Netz nach ähnlichem gesucht. Es scheint das gleiche Problem mit manchen anderen Sat-Receivern zu geben, etwa von Kathrein.
    Zudem habe ich gelesen, dass einige neueren BD-Player (und TVs) angeblich den Stream analysieren und solche, die als vom TV stammend (und vom Sat-Receiver erstellt) identifiziert werden, nur ohne Bild abspielen – also kein “Kopierschutz” sondern reine Auslese, was seit Febr. 2012 angeblich von der Filmindustrie verlangt würde (alles nur Gerüchte). Dies betrifft aber offenbar nicht alle Sat-Receiver.

    Wie kann ein Player solche File-Inhalte erkennen – ich vermute mal, an der Bildfolgefrequenz von 50Hz gegenüber den 24Hz bzw. 23,975Hz von BD. Ich habe die Ente-Files mit anderen gut-laufenden verglichen, d.h. mit allen möglichen Programmen analysiert und kann außer diesem (und Profil High 4.0 statt meist 4.1) keinen eindeutigen Unterschied sehen.

    Hat jemand schon mal von dem Problem, gerade im Zusammenhang mit MS-Aufnahmen, gehört und kann mir da helfen?
     

Diese Seite empfehlen