1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

*.ts-Aufnahmen aufwärtskompatibel?

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von technistern, 16. Januar 2021.

  1. technistern

    technistern Neuling

    Registriert seit:
    10. Januar 2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Liebes TechniSat-Forum,

    an meinem TechniStar S1+ betreibe ich eine FAT32-Festplatte, auf der alle Filme in folgendem Format abgelegt werden (DVR):

    10.000.Beispielfilm.ts [1 GB]
    10.001.Beispielfilm.ts [1 GB]
    10.002.Beispielfilm.ts [0,66 GB]
    11

    Ein 2,66 GB großer Film wird also FAT32-gerecht in Häppchen aufgeteilt plus eine Metadaten-Datei ohne Typendung. So weit, so klar. Nun die Frage: Machen das alle TechniStar-Modelle genau gleich? Das heißt, könnte ich eine Festplatte mit Aufnahme-Dateien des TechniStar S1+ auch z. B. an einen TechniStar 6 hängen, ohne groß herumkonvertieren zu müssen? Ich hoffe, die Frage ist nicht schon einmal irgendwo gestellt worden. Finden konnte ich jedenfalls nichts dazu.

    Danke und viele Grüße!
     
  2. HKTM

    HKTM Junior Member Premium

    Registriert seit:
    8. Januar 2021
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    Technisches Equipment:
    TV: LG UJ 43 635 V
    Receiver: Humax Sky Q,TechniSat Digit UHD+
    ... warum nimmste nicht TSD,da wird nichts gesplittet !
     
  3. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    17.968
    Zustimmungen:
    2.025
    Punkte für Erfolge:
    163
    Speichern in 1 Gbyte Häppchen hat aber nicht direkt etwas mit FAT32 zu tun, da FAT32 knapp 4 GByte große Dateien erlaubt.
    Sobald die Aufnahme 4 Gbyte überschreitet muss jeder Receiver diese bei FAT32 als Dateisystem in mehrere Dateien aufteilen. Geht gar nicht anders,
    ausser man nutzt ein anderes Dateisystem, wie z.B. ext4 oder NTFS.
     
  4. technistern

    technistern Neuling

    Registriert seit:
    10. Januar 2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Danke für die Antworten! Das Splitting wäre ja nicht das Problem, solange es höhere TechniStar-Klassen auch noch in derselben Weise tun. Kann das denn jemand bestätigen bzw. verneinen? Das TechniSat-Dateisystem verwende ich deshalb nicht, weil ich die Filme bequem im Windows-Dateisystem verwalten möchte, ohne auf Zusatzsoftware angwiesen zu sein.
     
  5. Talos

    Talos Junior Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    und bei FAT32 kann man die Filme mit Technisat schneiden, geht bei NTFS nicht
    ich bin von einem Multyvision auf einen Technivista upgegradet
    die Festplatte auf USB überspielt und beim Technivista eingespielt

    meine Mom hatte einen HD8-C und jetzt einen K4 ISIO
    die externe USB Festplatte wurde direkt erkannt

    im Endeffekt sollte aber der Weg über usb exportieren und importieren immer funktionieren bei FAT32,
    außer es sind Aufnahmen mit Exportsperren
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2021
  6. everist

    everist Board Ikone

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    3.836
    Zustimmungen:
    890
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ich habe zwar die Twinrec. von Technisat, da war und ist es so dass eine Aufnahme einer ext. Festplatte mit einem 2010er Model problemlos auf einem 2019er Modell läuft, im Ordner: Eigene TV Aufnahmen.
     
  7. technistern

    technistern Neuling

    Registriert seit:
    10. Januar 2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Vielen Dank! Das wäre ja auch wirklich nicht nutzerfreundlich, wenn alte Aufnahmen womöglich nicht mehr erkannt würden. Aber man weiß ja nie. Ich wollte lieber sichergehen. Danke für die Hilfe!
     
  8. ekl69

    ekl69 Gold Member

    Registriert seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    113
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat Technicorder STC ISIO
    Technisat Digit ISIO
    LG 50LB650V
    Das kann man so pauschal nicht beantworten.
    Bei meinem Wechsel vom HD S2 Plus zum Digit ISIO S1 erkannte der Digit ISIO S1 die Aufnahmen vom HD HS Plus nicht richtig.
    Alle Sendungen haben ziemlich geruckelt, und konnten so nicht abgespielt werden.
    Ich habe die Aufnahmen dann mit DVR Studio in das Format für den Digit ISIO S1 umgewandelt.

    Gruß
     
  9. everist

    everist Board Ikone

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    3.836
    Zustimmungen:
    890
    Punkte für Erfolge:
    123
    Gut, der HDS2 plus basiert auf einem noch älteren Model, da sind wir wohl im Jahr 2007.
    Der USB Anschluss war auch nicht für Aufnahmedeien geeignet.