1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TrueCrypt unsicher?

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von _falk_, 29. Mai 2014.

  1. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
    Anzeige
    Jedenfalls steht das so auf der offiziellen Internetseite

    TrueCrypt

    Ich bin mal gespannt, was dahinter steckt. Jedenfalls werde ich meine Container nicht, wie empfohlen, zu BitLocker migrieren.
     
  2. waldschrat54

    waldschrat54 Guest

    AW: TrueCrypt unsicher?

    Wird wohl die gleiche Geschichte sein wie bei lavabit.com, die bisher anonymen Entwickler wurden "enttarnt" und erhielten den ominösen National Security Letter. Alles andere, wie das angeblich verlorene Interesse, ergibt überhaupt keinen Sinn
     
  3. Thomas H

    Thomas H Platin Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    AW: TrueCrypt unsicher?

    Schätze mal das war nie richtig Sicher!
    Bei den Amis gibt's/gab's ne Vorschrift, das für Verschlüsselungssysteme ein Generalschlüssel bei einer Behörde hinterlegt werden muss.
    Macht das der Entwickler eines Verschlüsselungssystem in den USA nicht, bekommt er erheblichen Ärger.
    Und selbst wenn das Verschlüsselungssystem nicht aus den USA stammt, irgendein Dienst Weltweit hat den garantiert schon geknackt.
     
  4. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: TrueCrypt unsicher?

    Von TrueCrypt war auch der Source Code erhältlich. In der Version 7.1a wurde er einem gründlichen Audit von Experten unterzogen. Es ergab sich hier keine Hinweise auf eine Hintertür.

    Die Begründung, dass TrueCrypt mit dem Support-Ende von Windows XP zu tun hat und nun die Bordmittel der modernen MS-Betriebssysteme genutzt werden sollen, hinkt ebenfalls. Für die weiteren Versionen war noch der Support von Windows 8 angekündigt worden.

    Die Sache stinkt gewaltig.

    Eine Alternativsoftware für die Verschlüsselung meiner USB-Sticks habe ich immer noch nicht gefunden. Eine, die sowohl Windows als auch Linux unterstützt und ähnlich komfortabel und sicher ist, wie TrueCrypt.


    Übrigens schön, dass jemand Interesse an meinem Thread zeigt. Ich hatte schon Bedenken, dass ich das Thema im falschen Forum gepostet habe. Hier kommen ja nur Diskussionen auf, wenn man auf Pornoseiten unterwegs war und der Computer sich danach seltsam verhält oder man stolz auf sich ist, weil man nicht auf jede Mail reinfällt.
     
  5. Thomas H

    Thomas H Platin Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    2.315
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    AW: TrueCrypt unsicher?

    Für den privaten Gebrauch reicht es allemal.
    Dass da evtl. gewisse Dienste aus aller Welt mitlesen, falls sie es wollen, dagegen wurde noch keine Software erfunden ;)
    Die laden sich eben das verschlüsselte Zeugs runter und jagen es durch ihre Supercomputer.
    Über kurz oder lang ist die Verschlüsselung dann auch Passé.

    Angefangen hat das mit Computern im WK2, damals noch "Rechenmaschinen" im wahrsten Sinn des Wortes, bei der Enigma-Maschine der Deutschen U-Bootflotte und den Englischen Codeknackern mit ihrer Rechenmaschine in Bletchley Park.
    Hätten die Deutschen damals mitbekommen das ihre Uboot Funksprüche abgehört und Entschlüsselt wurden, dann hätten sie nochmals ne Scheibe zur Enigma hinzugefügt und die Engländer hätten das Nachsehen gehabt.
     
  6. waldschrat54

    waldschrat54 Guest

    AW: TrueCrypt unsicher?

    Tja, und jetzt überleg mal was passiert sein könnte.


    Du glaubst ernsthaft, dies wäre nicht bekannt geworden? Offenbar kennst Du Truecrypt erst seit den letzten Meldungen. Mir ist bis jetzt kein Fall bekannt, dass Truecrypt ausgehebelt wurde.


    Irgendwann fallen Kryptoprogramme unter eine Art Hackerparagraph und dann ist Schluss mit lustig. Diese Paranoia und Verlogenheit der Mächtigen ist nur noch widerwärtig. Passend dazu auch die neuen Phantasien des BND.
     
  7. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: TrueCrypt unsicher?

    Bei richtiger Anwendung von kryptographischen Methoden bedarf es schon eines Quantencomputers um die Daten zu entschlüsseln. Den gibt es aber noch nicht.

    Merkst du den Widerspruch? Wenn sichere kryptographische Software nicht mehr zugänglich ist, gibt es keinen privaten Gebrauch mehr.
     
  8. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.127
    Zustimmungen:
    661
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: TrueCrypt unsicher?

    Stammen die Entwickler von Truecrypt überhaupt aus den USA oder leben die dort? Dazu ist leider relativ wenig bekannt.

    Truecrypt ist Open Source. Im Prinzip kann jeder begabte Programmierer den Quellcode nehmen, weiter eintwickeln und eine neue Version davon herausbringen. Dann natürlich unter einem anderen Namen.

    Es stimmt aber wohl dass Unternehmen die in den USA Verschlüsselungssoftware entwickeln "eine Hintertür" bzw. "ein zusätzliches Schloss" für die Geheimdienste und staatl. Behörden (Heimatschutz) einbauen müssen.
    Die Unternehmen haben nur die Wahl: Entweder Produkt vom Markt nehmen oder "Hintertür" einbauen.
    Die Vorschrift dürfte auch für private Softwareentwickler gelten.


    Weshalb soll Truecrypt nicht mehr zugänglich sein? Die Version 7.1a kann von mehreren Spiegelservern problemlos herunter geladen werden. Auch der Abgleich dass es sich um das originale Programm handelt ist mittels Hash-Werten möglich.

    Und zum Thema selber: Abwarten!

    Truecrypt zu nutzen ist jedenfalls sicherer als Bitlocker oder überhaupt keine Verschlüsselung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2014
  9. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.579
    Zustimmungen:
    702
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: TrueCrypt unsicher?

    Die kochen auch nur mit Wasser!

    Wenn man das Gewicht (Grad der Verschlüsselung) nur schwer genug macht, dann reicht zur Zeit auch der längste Hebel nix! ;)
     
  10. ach

    ach Guest

    AW: TrueCrypt unsicher?

    Wenn die TrueCrypt Entwickler ärger hatten/haben, ist die Software guuut, das sollte man unbedingt bedenken - auch den gewollten Witz mit den Windows-Boardmitteln;-)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Mai 2014

Diese Seite empfehlen