1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Trotz starker Blu-ray: Video-Markt in Westeuropa schrumpft

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 22. Februar 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.360
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der starke Aufwärtstrend der Blu-ray konnte nicht verhindern, dass der westeuropäische Kaufvideomarkt im vergangenen Jahr um knapp fünf Prozent nachgegeben hat. Lediglich in Deutschland, Frankreich und Finnland hat der Sektor zugelegt.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. AnS66

    AnS66 Board Ikone

    Registriert seit:
    13. März 2007
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Trotz starker Blu-ray: Video-Markt in Westeuropa schrumpft

    Und wer ist mal wieder Schuld, die pösen Raubkopierer mit ihrem Anführer KTG :D
     
  3. skykunde

    skykunde Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    4.930
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Trotz starker Blu-ray: Video-Markt in Westeuropa schrumpft

    ktg? Und ich dachte schon das Kino aus Tonga ist schuld, weil die keinen Eintritt nehmen.
     
  4. Watz

    Watz Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    DVB-S2 / DVB-T
    AW: Trotz starker Blu-ray: Video-Markt in Westeuropa schrumpft

    zu viele neue Systeme in zu kurzer Zeit, ohne echte Vorteile zu bieten.

    3D hat der ganzen Geschichte den Todesstoss versetzt ...
     
  5. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.717
    Zustimmungen:
    163
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: Trotz starker Blu-ray: Video-Markt in Westeuropa schrumpft

    Immer druff hauen auf 3D - damit es nur nicht hochkommt...
     
  6. -wolf-

    -wolf- Wasserfall

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Beiträge:
    8.213
    Zustimmungen:
    1.919
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Dream 8000
    Dream 800
    Dream 500 HD
    VU+ Zero
    Fire TV
    2x Fire TV Stick
    Apple TV
    2x Toshiba TV
    LG TV
    Amazon Prime, netflix
    sky Abo beendet
    AW: Trotz starker Blu-ray: Video-Markt in Westeuropa schrumpft

    das hat doch speziell mit 3D überhaupt nix zu tun. Die Mehrzahl der Kunden hat einfach keine Lust, bei den immer kürzer werdenden Halbwertzeiten der Produkte ständig neu zu kaufen. Das rächt sich irgendwann.

    Ich kaufe auch nicht mehr alles auf BR z.B. neu. Einige Lieblingsfilme vielleicht, aber nicht die ganze Sammlung. Bei VHS auf DVD hab ich noch wesentlich mehr investiert, da war mMn auch der Qualitätssprung für den Heimgebrauch höher.
     
  7. zuhause

    zuhause Silber Member

    Registriert seit:
    6. September 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Trotz starker Blu-ray: Video-Markt in Westeuropa schrumpft

    Ich habe BR leihweise ausprobiert. Trotzt tatsächlich fantastischer Bildqualität rückt diese beim Betrachten eines Filmes deutlich in den Hintergrund.
    Einerseits gehen auf meinem 32"er viele Details verloren, wenn ich auf meiner 5 Meter entfernten Couch sitze (ich will aber keinen größeren TV im Wohnzimmer), andererseits rückt die HD-Auflösung bei Spielfilmen und Serien deutlich in den Hintergrund. Der damals mit dem PR-Player mitgelieferte Naturfilm hatte ruhige Einstellungen, kleine Blendeneinstellung welche Schärfste Bilder vom Grashalm mit darauf kletternder Ameise bis über die im Hintergrund liegenden Löwen, den Bäumen dahinter und dem klar durchzeichneten Bergmassiv am Horizont zeigten und diese Einstellung so lange ließen, daß man sich alles in Ruhe ansehen konnte.
    Bei einem Spielfilm hingegen ist meist maximal ein Viertel des Bildinhaltes scharf dargestellt - beispielsweise der Hautdarsteller. Vordergrund und Hintergrund sind aufgrund der großen Blendenöffnung aus dramaturgischen Gründen unscharf. Außerdem dauert kaum eine Einstellung länger als 5 Sekunden. Diese Zeit reicht kaum um sich die Augenfarbe des Darstellers zu merken, geschweige denn um die Zahl der Pockennarben im Gesicht von Prochnow zu zählen. Kurz und Gut, mir reicht die deutlich preiswertere DVD, wenn ich nicht sogar auf die Erstausstrahlung im Fee-TV warte. Bei dem was z.Zt. an Filmen produziert wird, ist dies sogar die preislich angemessenste Methode. Die meisten Filme sind nicht mal die Leihgebühr in der Videothek wert.
    Für mich persönlich hat BR und HD noch keinen praktischen Mehrwert.
    Übrigens, die Filmaufnahmen aus Lybien, von Gaddafi wie auch den Demonstrationen sind selbst für SD-Maßstäbe unter aller Kanone. Welchen Vorteil Nachrichten in HD haben sollen, entzieht sich meiner Vorstellung - wobei ich mir durchaus vorstellen könnte. daß die in Kürze stattfindende britische Hochzeit in HD betrachtet schöner aussehen könnte. Wahre Liebhaber werden sich jedoch garantiert danach die Blu-ray-Disk mit königlichem Wappen anschaffen, mir reichen auch die SD-Bilder in Tagesschau oder Heute.
     
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.152
    Zustimmungen:
    1.398
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Trotz starker Blu-ray: Video-Markt in Westeuropa schrumpft

    Schuld ist HD+ mit seinem super Angebot.
     
  9. JuergenII

    JuergenII Board Ikone

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Trotz starker Blu-ray: Video-Markt in Westeuropa schrumpft

    Das stimmt so natürlich auch nicht. Selbst mit einem preiswerten Blu-ray Player der neueren Generation kauft man sich für rund 100 bis 150 Euro ein Abspielgerät, dass so gut wie alle alten Disc-Formate abspielen kann. Zu 80% bei normalen DVD's sogar in einer Qualität, da kommen die meisten DVD Player nicht mehr mit.

    In den Videotheken kosten Blu-ray Filme (fast) das Gleiche wie normale DVD's und wer sich heute neue Filme kauft, müsste schon ziemlich besemmelt sein, diese noch als DVD zu kaufen.
    Das ist ja wohl auch der Worst Case, den man sich für HD antun kann. Schließlich ist ja HD für große Bildflächen entwickelt worden. Frag mal Beamerbesitzer, was die von DVD's halten. :D

    Natürlich spielt bei den Einbußen die Qualität der zur Zeit auf den Markt geworfenen Filme eine nicht zu unterschätzende Rolle. Was da seit einiger Zeit über den großen Teich schwappt war auch schon mal deutlich besser. In Deutschland reißt das wenigstens noch der dt. Film raus. Ups, hätte nie gedacht, dass ich so was mal schreibe. :rolleyes:

    Juergen
     
  10. Watz

    Watz Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    DVB-S2 / DVB-T
    AW: Trotz starker Blu-ray: Video-Markt in Westeuropa schrumpft

    ... natürlich ist die Qualität besser geworden...
    Bei 3D ist die aber schlechter als bei BD 180p.

    Kunden sind mit weniger zufrieden
    und leihen die Filme in Zukunft lieber, als diese zu kaufen.
     

Diese Seite empfehlen